Monatsübersicht Januar 2019

 

Sparquote und Cash

Neben meinem Dauerauftrag von 1.000 € habe ich diesen Monat 2.000 €  gespart. Die Divi-dendeneinnahmen beliefen sich auf 632 € und mein Investitionskapital nahm um 3.632 € zu. Die Aktienkäufe schlugen mit 14.166 € zu Buche, was in der Summe mein Investitionskapital um  12.102 € verringerte. Aktuell habe ich etwa 8.700 € zur Verfügung. Der Erlös au den Verkäufen Ende letzten Jahres ist damit wieder investiert.

 

 

Dividenden 

Ich  erhielt Dividendenzahlungen mit einer Summe von 632,35 €. Im Vergleich zum Januar 2018 (410,00 €) ist das eine Steigerung um 222,35 € oder 54,23 %. Im Januar habe ich noch meinen Steuerfreibetrag, daher habe ich erstmals die 600 € - Grenze überschritten.

 

Die gesamten Dividendeneinnahmen 2019 liegen bei 632,35 €.

 

Die Zahlungen kamen von:   

Altria

Cardinal Health

Cisco

EPR Properties

Genuine Parts

Gladstone

Iron Mountain

Lexington

One Liberty Pro.

Patterson

PepsiCo

Realty Income

Spirit Realty

STAG Industrial

Walmart

WP Carey

 

 

 

96,02

33,29

35,15

13,23

44,78

19,75

58,88

70,50

46,70

38,77

28,37

10,24

40,45

11,43

43,12

41,67

 

 



 

 

Aktienkäufe

Ich habe sieben Käufe für  insgesamt 14.166,22 € durchgeführt und die Investitionssumme stieg auf 222.938,26 €.

 

Hinweis: Durch den Depotübertrag weicht die Summe von OnVista etwas von der tatsächlichen Investition ab, da die Gebühren nicht mitgerechnet wurden.

 

Die Käufe im Einzelnen waren: 

  

 15 Air Product & Chemicals           (2.056,65 €)

 75 AT&T                                             (1.986,75 €)

 20 Crown Castle                                (1.893,90 €)

 22 Digital Realty                                (1.993,16 €)

 20 Hubbell Inc.                                  (1.925,51 €) 

 20 Illinois Tool Works                       (2.207,60 €)

 50 Southern Company                     (2.102,65 €)

 

Verkauft habe ich keine Aktien.

 

Depotentwicklung

Das Depot ist mit 15.135 € im Plus und hat im Vergleich zum Vormonat deutlich zugelegt.

 

 

 

Planung nächstes Monat 

Wenn alles klappt, kann ich vier Nachkäufe tätigen. Die Dividendeneinnahmen sollten wieder über 500 € liegen.

 

 

Sonstige Einnahmen

Google Werbung:                   215,27 €,   77.124 Seitenaufrufe, 123 Klicks

Amazon Sept.- Dezember:       55,21 €

 

Die sonstigen Einnahmen sind brutto, ich rechne mit etwa 30 % Steuer, die ich noch bezahlen muss.

 

Vielen Dank allen Lesern!

  

 

Was war sonst noch?

Die Börsenkurse zappeln wie ein Fisch am Haken, aber einem Dividendeninvestor macht das nichts aus, also mir zumindest nicht. Tagesschwankungen von 3.000 € im Depot sind inzwischen normal. Also macht euch nicht verrückt.

 

Chevron hebt die Dividende um 7 US-Cent im Quartal an, grob 6 %. Rechne ich meine 74 Aktien, sind das im Jahr 20,72 $ brutto mehr. Was habe ich dafür gemacht? Nichts :)

 

Auf das Monat umgerechnet sind das ca. 1,10 € netto. Scheint erst einmal nicht viel, machen das aber 30 Unternehmen, sind das 33 € im Monat. Geht das 10 Jahre so weiter, sind das 330 € im Monat. Ohne Wiederanlage und ohne Zinseszins-Effekt.  

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 45
  • #1

    Ingo von Mission-Cashflow (Freitag, 01 Februar 2019 19:25)

    Glückwunsch. Über 600,- EUR ist ja ein wirklich schöner Start ins Dividendenjahr 2019.

    Und dann hast du ja mal so richtig bei den Nachkäufen draufgelegt. Wow!

    Speziell die zukünftige Dividende von AT&T wird heftig. Ich bin ein klein wenig neidisch ;o) ...

    Oh und schöner letzter Absatz. Die Kraft der Dividendensteigerungen kombiniert mit dem Zinseszinseffekt und das alles ohne den kleinsten Finger zu rühren, das kann man nicht oft genug erwähnen. Wer das einmal verinnerlicht hat, der kann nicht anders und baut sich (s)einen Schneeball!

    CU Ingo.

  • #2

    Nicole (Freitag, 01 Februar 2019 20:48)

    Grüß dich

    Vielen Dank für deine immer sehr interessanten Artikel und Übersichten. Beides spornt mich für meine eigenen Finanzen ungemein an.

    Nicole

  • #3

    Konrad (Freitag, 01 Februar 2019 20:53)

    ...es ist schon beeindruckend, wie der Schneeball immer größer wird. Aber kein Wunder bei der Invesitionssumme. Ich bin gerade in etwa bei einem Zehntel....aber gut Ding will Weile haben! Stetig und stur am Ball zu bleiben ist wohl das Wichtigste. Das rede ich mir zumindest immer wieder ein.

    Viel Erfolg weiterhin!

  • #4

    Michael (Freitag, 01 Februar 2019 21:35)

    Es zeigt sich wieder einmal dass ein guter Plan in Verbindung mit dem Willen und "Dickkopf" eines Oberfranken Grosses zu bewegen vermag. Es ist gerade mal 2 Jahre und 3 Monate her als du zum ersten Mal 100K Investkapital überschritten hast. Nach Auffassung des Clownautovertreters der wichtigste Meilenstein, weil am schwierigsten. Jan 2017 200Eur, 400Eur (18), 600Eur (19), Investkapital mehr als verdoppelt und Depot 15K im Plus. Also.... wenn das mal keinen Spaß macht. Reibst du Dir da neben Deinen Händen nicht manchmal auch die Augen? Ich verbleibe hochmotiviert mit Gruß aus Oberfranken.

  • #5

    Jan (Samstag, 02 Februar 2019 08:48)

    Hallo Alexander,
    Da hast du ja ordentlich nachgelegt. Bei mir liegen die Dividenden im Januar nicht so gut, aber der Februar wird wieder deutlich besser sein.
    Gruß Jan

  • #6

    Delura (Samstag, 02 Februar 2019 11:56)

    Hallo Alexander,
    auch von mir herzlichen Glückwunsch zum Knacken der 600€ Marke. Dein Tempo lässt mich jedes mal staunen, in einem Jahr 222€ mehr wie ein Jahr zuvor - Super.

    Und das in einem "eigentlich" schwachen Monat wie dem Januar. Ich habe mich zwar auch diesen Januar deutlich verbessert, das lag aber fast nur an einer neuen Position (Lockheed) die ich in 2018 bestimmt 9x gekauft bzw. nachgekauft habe.

    Glück Auf und weiter so !

  • #7

    Alexander (Samstag, 02 Februar 2019 14:09)

    Hallo Ingo,
    deine Steigerung ist auch sehenswert und dein Schneeball rollt auch. Du bist ein paar Jahre jünger als ich und wirst mich deshalb noch deutlich überholen. Dran bleiben :)

    Hallo Nicole,
    es freut mich, wenn ich dich anspornen kann. Bei mir geht es momentan in großen Schritten voran, aber da darf man sich nicht beirren lassen. Mit der Zeit läuft es wie von alleine.

    Hallo Konrad,
    du musst es dir nicht einreden, stetig und stur am Ball zu bleiben funktioniert. Auch wenn deine Depotgröße noch am Anfang steht, es ist mehr als andere, die nichts machen. Nun gibt es viele tolle Sprüche, wie "Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt" und so weiter. Einfach in kleinen Schritten aufbauen und in zwei Jahren hat man rückblickend einiges geschafft.

    Hallo Michael,
    ja - wir Oberfranken scheinen wirklich etwas dickköpfig zu sein^^
    Ich reibe mir wirklich oft die Augen. Meine Planung vor zwei Jahren war wesentlich konservativer. Ich bin natürlich nicht böse, dass es so gut läuft, hatte das aber nie auf dem Schirm. Mich wundert auch immer wieder meine Sparrate, hatte ich so ebenfalls nicht gedacht.

    Hallo Jan,
    ich habe auch Monate, die sind schwächer, aber inzwischen betrachte ich mehr das Quartal, das macht es wieder etwas einfacher.

    Hallo Delura,
    ich hatte auf 500 + X gehofft, die 600 € waren so nicht geplant.
    Lockheed hatte ich auch schon überlegt, aber wieder aus den Augen verloren. Jetzt wo das Wettrüsten neu startet bestimmt keine schlechte Entscheidung.

    Viele Grüße an alle
    Alexander

  • #8

    Norbert (Samstag, 02 Februar 2019 14:32)

    Hallo Alexander,
    ich denke Du bist der nächste reiche Rentner der im Süden die Sonnenliegen blockiert:))
    Super und weiter viel Erfolg. Deine Seite ist immer wieder Ansporn. Danke.

    Gruß
    Norbert

  • #9

    Monaco (Sonntag, 03 Februar 2019 02:11)

    Servus zusammen,

    erst die € 500 dann im nächsten gleich die € 600 zu knacken macht Spaß! Super :-)

    Habe mir in meiner Tabelle den Spaß erlaubt, zu Jahres-, Quartals- und Monatseinnahmen auch noch die täglichen Einnahmen ausrechnen zu lassen. Wer sagt schon nein bei z. B. € 10 am Tag für's Nichtstun? Motiviert echt nochmal mehr, fand ich :-)

    Selbst stündlich fand ich interessant und hätte es (ohne es vorher zu überschlagen) in der Höhe nicht erwartet. Bei minütlich/sekündlich wurde es dann natürlich aber doch etwas mikrig. Ist aber irgendwie auch ein Ansporn.

    Viele Grüße
    Christian

  • #10

    Andreas (Sonntag, 03 Februar 2019 08:26)

    Hallo Alexander,

    herzlichen Glückwunsch zum knacken der nächsten Marke !!!!

    Durch deine Homepage hier und in unseren persönlichen Gesprächen werde ich durch dich immer wieder bestärkt, dass das ein super Weg ist, sich ein gutes Nebeneinkommen zu generieren.
    Vielen Dank nochmals dafür !!!

    Ich blieb im Januar mit 467 Euro kapp unter der 500ter Marke, aber im Februar sieht es sehr gut aus, einen weiteren persönlichen Monatsrekord aufzustellen. Ich habe neben meinem amerikanischen Aktien (überwiegend Quartalszahler) auch einige Siemens Aktien in Depot liegen und die zahlen im Februar Ihre Jahresdividende aus, dass macht sich dann in diesem Monat sehr deutlich bemerkbar. Somit könnte ich sogar diesen Monat mal eine "8" vorne stehen haben :-))

    Weiterhin gute Investitionen und ich freue mich bereits auf einen weiteren Ratsch bei Kaffee (und Kuchen) mit dir....

    Gruß
    Andreas

  • #11

    Stefan (Sonntag, 03 Februar 2019 09:44)

    Hallo Alexander,
    ich habe von Omega Healthcare neue Abrechnungen zur Dividende
    erhaltenen, zwecks Reklassifizierung.
    Ging Euch das auch so, und was bedeutet das ?

    Viele Grüße
    Stefan

  • #12

    Markus (Sonntag, 03 Februar 2019 11:24)

    Hallo Alex,

    aller Achtung. Die 600€ sind echt Top. Bei mir sind es 217,52€. Es zeigt , daß die Strategie funktioniert.
    Viele Grüße

  • #13

    Ingo von Mission-Cashflow (Sonntag, 03 Februar 2019 13:14)

    @Stefan: Ja, die Consorsbank und die Comdirect haben für OHI und VER diese Reklassifizierung im Januar vorgenommen. Ärgerlich mit den ganzen Stornos und Neuberechnungen, aber solange am Ende eine grüne Zahl steht und extra Geld reinkommt, ist okay, oder ;o) !?

    CU Ingo.

  • #14

    Alexander (Sonntag, 03 Februar 2019 13:52)

    Hallo Norbert,
    das mit den Sonnenliegen blockieren ist gar nicht so abwegig^^

    Hallo Christian,
    ich hatte mir das auch mal auf die Stunde gerechnet, das ist wirklich spassig. Man könnte es wirklich auf die Minute rechnen und sich dann unsinnige Sachen überlegen, wie z. B. "Wie viel habe ich auf dem Weg zur Arbeit verdient ? oder Was hat mir jetzt der Toilettengang eingebracht?" ^^

    Hallo Andreas,
    auf unser nächstes Treffen freue ich mich auch, wollte dir eh ein Mail schreiben. Viele Grüße daheim.

    Hallo Stefan,
    hatte ich schon bei mehreren REITs, aber wie Ingo schreibt, solange am Ende eine grüne Zahl steht, ist mir das egal. Ändern könnte ich es sowieso nicht.

    Hallo Markus,
    wichtig ist, dass man sich die Dividenden zumindest monatlich aufschreibt, dann kann man gut vergleichen und hat wieder mehr Ansporn. Ja, es funktioniert :)

    Danke allen und viele Grüße



  • #15

    Gerry (Sonntag, 03 Februar 2019 19:23)

    Hallo Alexander;
    also deine enorme Sparrate ist schon beachtlich, da bin ich weit davon entfernt.
    Aber egal auf welchem Niveau man sich bewegt: es macht doch einfach Spaß immer wieder mal einen neuen Wert ins Depot zu nehmen, oder aufzustocken und so die Dividendenerträge steigen zu sehen.
    Bei OHI und LTC habe ich übrigens auch neue Abrechnungen bekommen, was in etwa einer 13. Monatsauszahlung entspricht. Na ja, auch nicht schlecht.

  • #16

    Franz.von.Assisi (Montag, 04 Februar 2019 14:03)

    "Was hat mir jetzt der Toilettengang eingebracht?" - Hahaha geil, muss ich auch mal umrechnen.

    Das Schöne ist: Je länger du sitzen bleibst, umso mehr Geld verdienst du.
    oder:
    Noch nie war es so leicht mit Scheiße Geld zu verdienen :-D

    Servus,
    Franz

  • #17

    Alexander (Montag, 04 Februar 2019 17:58)

    Ja Franz, mach das mal während der Arbeitszeit, das puscht dein Einkommen zusätzlich :)

  • #18

    Ferhat von Dividendenfluss (Dienstag, 05 Februar 2019 22:41)

    Hi Alexander,

    wirklich sehr schöne Januareinnahmen die du da hast. Ich bin jetzt auch dreistellig im Monat (aber noch lange nicht bei 600), dennoch ist es schon ein sehr schönes Gefühl. Sehr beachtlich und motivierend was du dir da aufbaust.

    Viele Grüße
    Ferhat

  • #19

    James (Mittwoch, 06 Februar 2019 09:55)

    Mal getrennt von dem hier veröffentlichen Depot und in Bezug auf dein Familiendepot Alex...

    Münchner Rück erhöht heute die Dividende von 8,60€ auf 9,25€!
    https://www.munichre.com/de/media-relations/publications/press-releases/2019/2019-02-06-press-release/index.html

    Dazu hat sich der Kurs wieder deutlich erholt, tolles Investment.


    Wie stehen die Leser hier zu Church & Dwight, gestern ging es nach den Quartalszahlen um rund 8% runter. Ich denke schuld ist die "Verfehlung" der EPS von 0,01$, dafür einen solchen Abschlag halte ich für zu hoch. Dennoch muss man sagen das eine kleine "Korrektur" gut tut, da der Wert deutlich angezogen hat. AUch bei diesem tollen Wert wurde die Dividende erhöht, jedoch lediglich um NUR 4,6% was ich für sehr wenig halte.

  • #20

    AlKi (Mittwoch, 06 Februar 2019 14:21)

    James
    Für mich ist Church&Dwight die beste Konsumgüteraktie der letzten 20 Jahre. https://www.boerse.de/performance/Church-und-Dwight-Aktie/US1713401024
    Hat im Zeitraum von 1999 bis 2018 durchschnittlich 16,8 % gemacht!!! Der zweitbeste Konsumgüteraktie im gleichen Zeitraum war Reckitt Benkiser mit circa 10,6%. Während die Schwergewichte Procter&Gamble und Colgate&Palmolive im gleichen Zeitraum nur um 3,6% und 4,9% zulegten. Heisst aber nicht das die Erfolgsgeschichte von CHD so weiter geht aber wenn man sich die Vergangenheit anschaut so spricht alles für sie. Selbst in der Finanzkrise konnten Umsatz und Gewinn gesteigert werden während die Kurse moderat zurückgingen. https://stefansboersenblog.com/2016/10/08/church-dwight-procter-gamble-colgate-unilever/
    Nach dem Kurseinbruch gestern vielleicht eine Kaufgelegenheit
    Gruss ALKi

  • #21

    Gerry (Mittwoch, 06 Februar 2019 19:30)

    Ich halte es für sehr wahrscheinlich dass die Erfolgsgeschichte von CHD weitergeht,
    es sei denn sie werden mal von einem Größeren "geschluckt". Und der Kurs erholt sich heute schon wieder um 3.5%.
    Aber die diesjährige Div.erhöhung ist eindeutig zu gering ausgefallen.

  • #22

    Alexander (Mittwoch, 06 Februar 2019)

    Hallo Ferhat,
    du wirst dich noch wunder, das geht immer schneller. Also immer schön weiter machen :)

    Hallo James,
    danke für die Info, ich beobachte MüRü eigentlich gar nicht mehr. Die haben wir seit 10 Jahren oder so im Depot (in der Finanzkrise gut eingekauft) und sind dicke im plus. Meine Frau freut sich schon auf die Dividende und die Urlaubsplanung läuft bereits^^

    Viele Grüße
    Alexander

  • #23

    Michael (Mittwoch, 06 Februar 2019 21:34)

    Und wenn wir schon dabei sind, würde mich eure/Alexanders Einschätzung zu The Kraft Heinz interessieren. Tolle Dividende zur Zeit, ja, aber wo soll das mit dem Kurs noch hinführen und vor allem warum? Die Kennzahlen sehen akzeptabel aus, ebenso wie der payout ratio. Kleiner Bruch in der regelmässigen Dividendenerhöhung und seit Mitte 2017 immerhin stabil. Also, was ist los? Nicht zu vergessen der allseits bekannte Grossaktionär von Berkshire Hathaway, der ja meist richtig liegt. Gruss aus Oberfranken.

  • #24

    Tugumak (Donnerstag, 07 Februar 2019 10:32)

    Der allseits bekannte Großaktionär hat sich mal zu KHC geäußert.
    Und zwar hat er - analog zu Coca Cola - gemeint, dass KHC noch etliche Zeit braucht, bis sie sich erholen. Diese Zeit wird er ihnen geben...

    Probleme gibts da z.B.
    - mit dem Einkaufsverhalten der Kunden (Bio ist grade modern, aber KHC hat da noch nichts großartiges anzubieten),
    - die Rohstoffkosten und
    - ganz großes Manko sind die Beförderungskosten, die in den USA stark gestiegen sind.

    Die Übersetzung in steigende Verkaufspreise wird aber nicht so einfach durch zu führen sein, da sich der Einzelhandel z.Z. in einer überlegenen Position befindet/sieht (man denke an die Auslistung von Nestle oder Unilever z.B. bei EDEKA wegen nicht ausräumbarer Preisdifferenzen)

    Deswegen würde ich hier nicht so auf die Kennzahlen schauen, die können sich schnell ändern, sondern überlegen ob die o.a. Problem behoben werden können.

    Schließlich darf man die Sonderkonditionen des Großaktionärs aus Omaha nicht vergessen, die er beim Zusammenschluss von Kraft und Heinz bekommen hat. Er ist um einiges günstiger eingestiegen als wir es können. Z.B. gabs da Aktien, die im eine Dividendenrendite von 9% (aus dem Kopf zitiert - keine Garantie für die Richtigkeit) zugestanden haben. Da würde ich auch zugreifen..

    Hab sie aber trotzdem in meinem Depot.

  • #25

    Tugumak (Donnerstag, 07 Februar 2019 10:49)

    Ergänzung:
    Vergessen sollte man auch nicht den Trend, dass immer mehr Einzelhändler Eigenmarken auf den Markt bringen, die qualitativ genauso gut sind, aber billiger angeboten werden als die Markenprodukte (z.B. gutundgünstig von EDEKA)...woher soll der Mehrwert für die Markenprodukte kommen, den die Leute zahlen sollen, wenn die No-Name-Produkte genauso gut sind? Wir sind noch nicht in einer Rezession, in der etliche Leute arbeitslos werden und dann zu billigeren Lebensmitteln greifen werden...

    Zum Schluss noch was Gutes: KHC ist durch eine Übernahme in Kanada in den Kaffeemarkt eingestiegen (der ja z.Z. sehr "in" ist - siehe auch Coca Cola). Da kann sich Wachstumspotential ergeben.
    Außerdem sind sie ja immer noch auf der Suche nach Übernahmekandidaten, um Wachstum zu generieren. Man denke an Unilever oder Teile von Campbell Soup.

    Gruß aus Nürnberg

    Tugumak

  • #26

    Vita (Donnerstag, 07 Februar 2019 18:00)

    Hallo,

    an welcher Börse kaufst du bei OnVista? Kaufst du ADRs oder Original Aktien an der Heimat Börse?

    Gruß Vita

  • #27

    Michael (Donnerstag, 07 Februar 2019 18:20)

    @tugumak: Klasse Einschätzung. Vielen Dank.

  • #28

    James (Freitag, 08 Februar 2019 09:03)

    @AlKi:
    Ich kenne deinen tollen Link, dennoch Danke dafür: https://stefansboersenblog.com/2016/10/08/church-dwight-procter-gamble-colgate-unilever/
    Ich finde im Artikel wird CHD herausgehoben von den anderen bzgl. Wachstum Aussichten und co. Der Konzern ist noch "klein" deutlich agiler als die Großen Dickschiffe und zeigt seit Jahren beständiges sehr hohes Wachstum, das gefällt mir. Vor 1-2 Jahren bin ich selbst bei CHD eingestiegen, gemittelter Kurs ist 40€, gerne möchte ich hier noch weiter aufstocken! Zu aktuellen Kursen jedoch nicht, den Dip nach den Quartalszahlen hätte ich, sofern ich sie noch nicht gehabt hätte, zu einem Einstieg genutzt da die Reaktion übertrieben war!

  • #29

    Alexander (Freitag, 08 Februar 2019 16:24)

    Hallo Michael,
    ich bin mit Kraft Heinz auch nicht ganz glücklich. Christian hat schon einiges geschrieben, dem schließe ich mich gerne an. Der Partner von Berkshire (3G oder wie die heißen) ist als Sanierer bekannt und ich gebe dem ganzen Zeit. Sollte die Dividende weiterhin gemächlich wachsen, damit zumindest ein Inflationsausgleich geschaffen wird, dann schaue ich da weiterhin zu. Ich verspüre aber momentan nicht den Drang, mich von der Aktie zu trennen.

    Hallo Vita,
    ich kaufe die Originalaktien über Tradegate, L&S oder Quotrix quasi an der Heimatbörse. Ich habe nur 2 REITs und Hubbel, die muss ich NY kaufen, da diese in Deutschland kaum angeboten werden.

    Grüße

  • #30

    Markus (Sonntag, 10 Februar 2019 10:50)

    Hallo Alex und Gemeinde,

    ich möchte hier noch ein kurzes Update zu P2P Krediten machen den ich bei unseren treffen mal versprochen habe. Also im 2018 habe ich bei Bondora 2750€ investiert und
    davon 327,24 € Zins erhalten was einer Bruttorendite von 11,9% entspricht.
    Da ich alle einkommen offen lege,muss noch Abgeltungssteuer,Soli und wie in meinem ist Fall KSt abgezogen werden. Das ergibt eine Nettorendite von 236,24€ p.a. Die Summe wiederum auf Monat gebrochen erhöht mein Monatliches Nettoeinkommen um 19,68€. Bis jetzt habe ich mir noch keine Zinsen auszahlen lassen, somit werden diese wieder reinvestiert.

    Viele Grüße
    Markus

  • #31

    Alexander (Sonntag, 10 Februar 2019 11:26)

    Hallo Markus,
    danke für die Info. Ich finde es sehr interessant, wie die Erfahrungen mit alternativen Anlagen sind. Grob hast du 8 % Rendite eingefahren, nicht schlecht. Mit den 19,68 € kannst du die eine oder andere Position deiner Fixkosten decken.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #32

    Hendrik (Montag, 11 Februar 2019 13:46)

    Hallo Alexander, wir behältst du die Übersicht über deine Investments. Du hast inzwischen ja einige Unternehmen im Portfolio. Surfst du jeden Tag 2-3 Stunden die PR Seiten der Unternehmen nach Neuigkeite ab? Liest du nur Bloomberg? Oder bist du ehr reaktiv und "wartest" du auf News?

  • #33

    James (Montag, 11 Februar 2019 16:08)

    @Henrik:
    Ich bin zwar nicht Alex, aber ich gebe mal meinen "Senf" dazu, wie ich es handhabe und warte dazu gespannt auf Alex seine Reaktion.
    Bei meinen Investments hält sich der Rechercheaufwand bei 0 Std am Tag, wieso sollte ich Tag für Tag meine Unternehmen nach Neuigkeiten checken? Habe ich davon einen Mehrwert? Ich denke nein, den das Ereignis ist dann schon im Kurs eingepreist.
    Mein Vorgehen ist recht simpel, ich schaue nur bei "absoluten" Ausreißern nach oben und unten ab >5% kurz nach woran es gelegen hat sofern es zufällig an dem Tag ist wo ich mal ins Depot schaue. Da ich nicht täglich ins Depot schaue bekomme ich somit eh nicht alle Kursänderungen mit und für einen Kursrücksetzer in der Vergangenheit schaue ich in den seltensten Fällen nach was passiert ist :)



  • #34

    Alexander (Montag, 11 Februar 2019 19:44)

    Hallo Hendrik,
    ich betreibe einen minimalen Mehraufwand als James. Ich habe mich bei der Investor Relation angemeldet und bekomme die wichtigen Meldungen per Mail. Die meisten Mails klicke ich weg, weil sie nicht relevant sind. Im Endeffekt lese ich nur, ob es eine Dividendenerhöhung gegeben hat (sehr wichtig!) und bei den Quartalsergebnissen die Zusammenfassung. Sollte das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahr gewachsen sein, bin ich zufrieden.

    Erst wenn es Probleme gibt, lese ich etwas mehr. Ändern kann ich es nicht und wie James schreibt, der Kurs ist schon im Keller, bevor ich den Rechner hoch fahre. Ich muss mir dann überlegen, ob ich das Unternehmen behalte oder ersetze.

    Geschätzter Aufwand etwa 2-3 Minuten am Tag. Die ganzen Dividenden in Excel einzugeben dauert länger ;)

    Grüße Alexander

  • #35

    Timucin (Samstag, 16 Februar 2019 20:18)

    Hallo Alexander,

    mich interessiert Deine Einschätzung zu den Top drei REITs. Welche drei REITs würdest Du heute empfehlen oder kaufen?

    Viele Grüße

  • #36

    Alexander (Sonntag, 17 Februar 2019 10:04)

    Hallo Timucin,

    ich empfehle gar keine Aktien/REITs, das kann nur in die Hose gehen ;)

    Ich habe aber Lieblings-REITs, mit denen ich am zufriedensten bin. Das wären aktuell Gladstone Commercial (GOOD), WP Carey (WPC) und Omega Healthcare (OHI), wobei Digital Realty und Iron Mountain auch nicht schlecht sind. Dürfte nächste Woche schon wieder anders ausschauen. Ich finde meine ganzen REITs toll.

    Viele Grüße

  • #37

    Chris (Montag, 18 Februar 2019 18:28)

    Sehr schönes Depot, der sprung von 2015 auf 2016 ist ja riesig. Ich habe dieses Jahr mit meinen 26 Jahren endlich auch angefangen in Aktien zu investieren, derzeit bin ich leider erst bei 20000€. Ich hoffe die 100000€ knacke ich auch bevor ich 36 drin :) Bin nun leider erstmal 3 Jahre studieren und kann nichts einzahlen, aber die Zuversicht bleibt.

  • #38

    Alexander (Dienstag, 19 Februar 2019 20:36)

    Hallo Chris,
    ja - da war ich selbst erstaunt.
    Mit 26 ist es ein gutes Alter anzufangen und 20k ist doch schon ein guter Start. Die ersten 100k sind die schwersten, aber wenn du dein Depot drei Jahre liegen lässt, dann zeugt das schon von Durchhaltevermögen. Man weiß auch nie, ob nicht doch mal 50 oder 100 € über sind. Ich habe anfangs auch kleine Beträge gespart und irgendwann hat es zu einem Neukauf gelangt. Einfach dran bleiben und die ersten Dividenden kassieren :)

    Viele Grüße
    Alexander

  • #39

    Chris (Dienstag, 19 Februar 2019 23:50)

    Danke Alexander für die Antwort. Wieviel % des Depots darf denn deiner Meinung nach eine Aktie ausmachen? Ich habe 3 Stück über 10%, glaube so eher um die 5% sollte besser sein oder?

  • #40

    Alexander (Mittwoch, 20 Februar 2019 20:52)

    Hallo Chris,
    so pauschal kann man das nicht sagen. Wenn sich jemand auf wenige Werte fokussiert, kann ein Wert auch 30 oder 40 % vom Depot ausmachen. Da spielen viele Dinge eine Rolle. Ich hatte z. B. eine Zeitlang 100 % in einer Aktie stecken (ging zum Glück gut). Letztlich ist es ein Glaubensansatz und wie man sich wohl fühlt. Diversifikation ist etwas für Faule wie mich. Wenn eine Aktie extrem gut läuft, kann bei gleicher Investition in verschiedene Unternehmen, diese auch 50 % Depotanteil erreichen. Lass dich nicht von irgendwelchen Prozenten leiten, sondern von den Unternehmen und dessen Geschäftsaussichten. Sind die Unternehmen gut aufgestellt, haben sie einen Anteil am Depot. Schau Warren Buffett an, der hat in wenigen Unternehmen zig Mrd. investiert.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #41

    xyz (Freitag, 22 Februar 2019 09:00)

    Ist bei Kraft Heinz demnächst mit Div. Kürzung zu rechen? Kaufst du nach?

  • #42

    Christian (Freitag, 22 Februar 2019 10:35)

    @xyz
    Ja, die Dividende sinkt deutlich auf 0,4$/Quartal. Nachzulesen auf der KraftHeinz IR Seite.

  • #43

    Dividend Dude (Freitag, 22 Februar 2019 13:43)

    Habe heute nochmal KHC um ca 40% aufgestockt. Mein Erstkauf war im Januar diesen Jahres.

  • #44

    Thorsten S. (Freitag, 22 Februar 2019 15:08)

    @ Dividend Dude
    Die Verschuldung ist einfach zu hoch. Wie C.W.Röhl geschrieben hat fast das fünffache des EBITDA, das zudem noch sinkt. Dazu noch Untersuchung der Bilanzierung durch die SEC.
    Ich würde jetzt nicht panikartig verkaufen, aber unter den aktuellen Umständen ist Kraft Heinz kein Kauf mehr. Erstmal abwarten wie sich das entwickelt.

  • #45

    Alexander (Freitag, 22 Februar 2019 19:47)

    Ich habe zu KHC einen extra Beitrag gemacht, ich denke, das dürfte einige Leser interessieren.