Monatsübersicht Juni 2020

Sparquote und Cash

Diesen Monat habe ich 3.000 €  gespart, die Dividenden-einnahmen lagen bei 919 € netto.

 

Die Investitionen beliefen sich  auf  3.623 €. Für weitere Käufe stehen  mir 14.280 € zur Verfügung. 

 

  

Dividenden 

Ich erhielt  Dividendenzahlungen mit einer Summe von 919,31 €.

 

Im Vergleich zum Juni 2019 (677,08 €) ist das eine Steigerung um  242,23 € oder 35,78 %.

 

Die Dividendeneinnahmen 2020 liegen bei 5.359,33 €.

 

 

Die Zahlungen kamen von: 

3M

Archer-Daniels Mid.

Chevron

Dominion Energy

EPR Properties

Exxon Mobil

Gladstone

Global Dividend ETF

Hubbell

IBM

Johnson + Johnson

McDonalds

Microsoft

Parker-Hannifin

PepsiCo

Qualcomm

Realty Income

Southern Company

STAG

Target

VF Corp.

Walgreens Boots. A.

 

 

 

65,73

45,89

87,05

35,35

0,00

84,80

48,52

34,90

20,34

69,66

52,71

37,26

31,35

26,59

46,25

77,98

13,02

24,14

15,20

39,59

28,88

34,10

 



 

 

Aktienkäufe

Ich habe 4 Käufe durchgeführt und die Investitionssumme stieg auf 306.914,74 €.

 

Depotentwicklung

Die Depotentwicklung ist für mich nicht sonderlich wichtig, zumal sie durch die ständigen Zukäufe noch verfälscht wird. Weiterhin kommt es darauf an, wann ich in mein Depot schaue und welcher Börsenplatz von OnVista zur Kursversorgung herangezogen wird. Man kann aber dennoch eine allgemeine Entwicklung ablesen und letztendlich kommt es auf ein paar Euro nicht an.

 

Im Vergleich zum Vormonat hat das Depot etwa 3.060 € gewonnen. 

Insgesamt ist das Depot mit 5,58 % bzw. 17.054 € im Plus.

  

 

Sonstige Einnahmen brutto 

Google - Werbung:    49,33 €, 77.160 Seitenaufrufe, 107 Werbeklicks

Amazon Affiliate:       32,98 € 

 

Ich rechne mit ca. 1/3 Steuer, demnach hat mir der Blog rund 55 € netto gebracht.

 

Planung nächstes Monat 

Im Juli plane ich 4 Nachkäufe und die Dividendeneinnahmen sollten zwischen 800 € und 900 € liegen. Hier fehlen mir leider die Einnahmen von Ashford Hospitality und EPR Properties.

  

Was war sonst noch?

 

Im Juni habe ich bereits die Dividenden von Digital Realty und Crown Castle erhalten, allerdings verbuche ich diese trotzdem erst im Juli, da diese normalerweise erst im Juli zahlen. Manchmal kann es sein, dass zum Monatswechsel eine Dividende einen Tag früher bezahlt wird. So bleibt die Vergleichbarkeit besser erhalten.  

 

Trotz der Pandemie haben fünf Firmen die Dividende erhöht. Aktuell wäre ich schon zufrieden, wenn keine weiteren Kürzungen oder Ausfälle kommen.

 

Der Podcast vom Finanzrocker Daniel hat seinen 5 . Geburtstag gefeiert. Wer die Geburtstagsfolge anhören möchte, der findet sie hier

 

Rückblickend war der Juni sehr entspannt und ruhig (Wirecard habe ich nicht^^).  Von mir aus kann es im Juli so weiter laufen.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 56
  • #1

    Dividende-um-Dividende (Donnerstag, 02 Juli 2020 17:55)

    Hallo Alexander,

    Deine Steigerungsraten bei den Dividenden-Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr sind immer wieder beindruckend. Insbesondere weil du ja schon ein paar Jahre im "Geschäft" bist und es nur zu Anfang leicht ist hohe Steigerungsraten zu erzielen. -

    Ich habe dieses Jahr verzichtete die Steigerungsraten zu errechnen, da aufgrund der Verschiebung der Dividendenzahlung vieler deutscher Werte das Bild völlig verzerrt ist. Gefreut habe ich mich allerdings schon, dass ich im Juni mit 1.101 € an Dividenden-Einkommen die Schallmauer der vierstelligen Beträge geknackt habe. So könnte es weitergehen...:-)

    Ich glaube allerdings nicht, dass wir in der zweiten Jahreshälfte in ruhigeres Fahrwasser kommen. Die Corona Krise ist in gerade in den USA und Südamerika keineswegs ausgestanden, die Unternehmen entlassen tausende Mitarbeiter und selbst wenn viele Lockerungen in Kraft treten, sehe ich nicht dass die Umsätze schnell das Vorkrisenniveau erreichen. - Die Kurse haben sich davon aktuell völlig abgekoppelt, und notieren teilweise so hoch wie vor der Krise bei guter Wirtschaftslage. Bin sehr gespannt, was die Zahlen aus dem Q2 Ende Juli und im August an Einsichten und Überraschungen bringen.
    Bin jedenfalls vorbereitet, dann gute Gelegenheiten zu nutzen...

    Aktuell kaufe ich eher in kleinen Tranchen Werte wie Cisco Systems, W.P. Carey, Bristol-Myers, AbbVie, Deutsche Telekom etc.

    Bei deinen Käufen gefällt mir Coca Cola am besten. Überlege selbst meine Position bei PepsiCo im Consumer Sektor auszubauen. Aber es schadet auch nicht beide großen Getränkehersteller im Depot zu haben:-).


    Viele Grüße,
    Susanne

  • #2

    michi (Donnerstag, 02 Juli 2020 18:28)

    hallo an alle, mal wieder eine frage

    ich wollte die aktie epr properties bei consorsbank teilverkaufen, da kommt aber ein komischer hinweis, lagerland usa/kanada, consors kann für nichts garantieren usw. usf.....das hörte sich nach problemen an, was soll das denn, ich habe es doch auch hier auf tradegate gekauft? weiss da jemand etwas dazu? vielen dank

  • #3

    Chris (Donnerstag, 02 Juli 2020 21:32)

    Herzlichen Glückwunsch!
    Schön zu sehen, dass bisher noch kein Einbruch der Dividenden bei dir zu verzeichnen ist. Auch wenn das ein oder andere Unternehmen aktuell seine Ausschüttung aussetzt oder kürzt, ist doch schön zu sehen, je breiter man aufgestellt ist, dass man dies auch wieder auffangen kann.

    Ich bin immer wieder beeindruckt, wie kontinuierlich du unterwegs bist und auch welcher Cash-Betrag dir zur Verfügung steht. Respekt und wie jeden Monat, bald wird die "1.000 Euro-Marke" kippen ;-)

    Viele Grüß und bleib weiterhin gesund,
    Chris

  • #4

    Aktien Noobs - Sky (Donnerstag, 02 Juli 2020 21:52)

    Bin wie Chris auch immer wieder beeindruckt. Dann durchbrichst Du bald die vierstellige Dividendenschallmauer. :)
    Durch meine diesjährigen Zukäufe, konnte ich meine Dividenden auch wieder etwas steigern. Leider haben einige Unternehmen, aufgrund der aktuellen Lage, die Dividendenentscheidung verschoben.
    Komisches Dividendenjahr, aber das schöne ist denke ich für alle, es geht weiter aufwärts.

    Welche Unternehmen stehen denn evtl. jetzt zum Kauf an?

  • #5

    Andreas (Donnerstag, 02 Juli 2020 22:02)

    Hi,
    wirklich beeindruckende Zahlen. Bei mir wird das noch ein bisschen dauern :).
    Glückwunsch!
    Lg

  • #6

    MarcoZ (Freitag, 03 Juli 2020)

    Hey Alex,

    bald ist es soweit mit dem tausender...:)

    Das mit EPR und Ashford ist natürlich immer schlecht, aber ich denke auch das die wieder zahlen, sobald es geht. Ich habe zB. gerade TangerOutlet gekauft, obwohl sie komplett gestrichen haben, da ich auf genau das warte, das sie wieder dahin steigen wo sie herkommen und dann auch wieder Dividende zahlen.

    Das mit den verbuchen der richtigen Monate kann ich übrigens zu 1000% nachempfinden, bei mir muss das auch zu 100% passen, sonst spielt mein innerer Monk verrückt! :D

    Wirecard, ja aua, hoffentlich habe ich das in ein paar Jahren vergessen und es ist nur eine kleine Delle im meiner Historie.

    gruss

  • #7

    Jürgen (Delura) (Freitag, 03 Juli 2020 07:30)

    Hallo Alexander,

    ich schließe mich MarcoZ an - bald hast Du den ersten Vierstelligen Monatseingang! Ich hatte im Juni 1.241€ netto (Danke an EON) z.Zt. kaufe ich auch nur sehr vorsichtig mit verringerter Monatsrate. (Mai: Coca-Cola auch 20Stk.) Juni: 30 Stk. AT&T und für den Juli ist AbbVie geplant - mühsam ernährt sich das Eichhörnchen..

    Wirecard hatte ich noch nie auf dem Schirm, zählte für mich zu den sog. Finanzwerten und denen vertraue ich schon lange nicht mehr...

    Besten Gruß und Glück Auf an alle Investierten !

  • #8

    Erik (Freitag, 03 Juli 2020 10:19)

    Hallo,
    dein Blog ist motivierend :)
    Meine Dividende im Juni 24,33 € netto :D
    Die Zahlungen kamen von Basf und euro dividend.

  • #9

    Heiko (Freitag, 03 Juli 2020 10:38)

    Hallo Alexander,
    wie immer ziehst du ruhig deine Bahnen und setzt deinen Plan unbeirrt um. Tolle Ergebnissteigerung um fast 36% gegenüber Juni 2019. Krisen kommen und gehen, aber das einzige was wirklich zählt, ist das Bargeld das jeden Monat auf unserem Konto eingeht, das kann uns niemand mehr nehmen. Die Kurse, die wild auf und abspringen dürfen uns dabei nicht belasten, das muss man verkraften. Bald erreichst du das 4-stellige Monatseinkommen, eine Summe mit der man schon richtig was anfangen könnte im Ruhestand. Und dadurch, daß du noch nicht auf das Geld angewiesen bist und alle Dividenden reinvestieren kannst, rollt dein Schneeball immer schneller und wird schliesslich zur Lawine. Durch deinen Blog und die dazugehörigen Grafiken motivierst du viele von uns, es dir gleich zu tun. Egal welche Strategie wir verfolgen und welche Werte wir halten, das Aufzeichnen der eigenen Ergenisse und deren Steigerungen macht einfach Spass.
    Gruß Heiko

  • #10

    Robin (Freitag, 03 Juli 2020 11:01)

    Hallo Alexander,

    ich wollte einfach mal danke sagen für deinen inspirierenden Block. Bin erst seit 2017 dabei und mit kleinem Geld (als Student). Mittlerweile bin ich bei einer monatlichen Sparrate von 600 €, nicht zu vergleichen mit dir natürlich aber es geht aufwärts.

    Monatlich bin ich mittlerweile bei einem 50€-Schnitt angekommen. Handyrechung und Spotify sind damit dann schonmal bezahlt^^ Und der Juni war jetzt auch mein erster dreistelliger Monat mit über 200€, ebenfalls danke BASF :D

    Weiter so! Freue mich, dass hier so viele coole Leute unterwegs sind!!!

    Grüße aus Hamburg,
    Robin

  • #11

    anoli (Freitag, 03 Juli 2020 11:40)

    Servus-Dividendenmitstreiter.

    meine eltern haben es leider nicht so gut hinbekommen und mein Geld als Baby, Kleinkind jugendl. usw. auf dem Sparbuch gebunkert bis ich 18 war. Ergebnis war ok damals gab es auch noch 7-10% auf dem Sparbuch aber der ein oder andere kauf einer Cola Aktie in den 80er wäre heute sicherlich sehr geil gewesen :)

    ich will das bei meiner Tochter besser machen
    natürlich könnte ich die standards kaufen aber da wird kaum eine zweite KO dabei sein, daher muss man bisschen schauen was die neuen Div.könige werden könnten und wo ein Split die Aktienanzahl ver-x-fachen würde. was haltet ihr von folgendem Depot für die kleine

    Apple 865985
    Alphabet A14Y6F
    Walt Disney 855686
    Visa A0NC7B oder Mastercard A0F602
    Amazon 906866
    Waste Management 893579 oder Republic Service 915201
    Adobe 871981
    Microsoft 870747
    Albemarle 890167
    Ecolab 854545

    paar alte Div.werte würde ich auch gerne beimischen
    JNJ 853260
    Procter 852062
    Unilever
    Pepsi
    Jack Henry
    Chevron
    3M
    AT&T
    Pepsi

    Jack Henry
    AT&T
    3M

    bei amzon hab ich mit einem 150er KGV aber schon richtig Bauchweh wie die kleine derzeit auch hat. hat jemand von euch was ähnliches gemacht ?

  • #12

    Caddy (Freitag, 03 Juli 2020 12:05)

    Hi Anoli,

    neben meinem Depot habe bei meiner Kleinen monatlich einen ETF (Vanguard ALL WORLD) (50€), COCA (25€) und AT&T(25€) laufen mit jährlicher Anpassung zu 2,5%. Sie ist 6 und da sollte sicher etwas Startkapital bis zum 18. zusammen kommen.

    VG,
    Caddy

  • #13

    Finanzbär (Freitag, 03 Juli 2020 12:22)

    Gutes Update :-) Bei mir gab es diesen Monat 288€

  • #14

    Esquilax (Freitag, 03 Juli 2020 14:43)

    Hallo anoli,

    Wie wäre es, wenn Du einen oder zwei ETFs beimischt?
    Da Du ja viel auf amerikanische Werte setzt würde ein DividendendenETF Europa o. a. doch wesentlich zur Diversifikation beitragen...
    Justy my two Cents....

  • #15

    Jan von FinanzCrack.de (Freitag, 03 Juli 2020)

    Viele Dank für die regelmäßige Übersicht. Wie entwicklen sich denn die Einnahmen mit dem Blog? Du hast doch sicher einiges an Traffic hier, der sich monetarisieren lässt. :)

  • #16

    Rina (Freitag, 03 Juli 2020 15:46)

    Wirklich eine beeindruckende Entwicklung und ich finde es auch sehr lobenswert wie du mit den vielen roten Zahlen im Depot umgehst! Da bricht bei vielen Panik aus, aber du bleibst da ganz locker uns entspannt, eben wie es sein sollte!

  • #17

    Performance (Freitag, 03 Juli 2020 23:38)

    Mich würde interessieren wie Deine Performance inkl. Dividenden im Gegensatz zu S&P 500 wäre?

  • #18

    AlKi (Samstag, 04 Juli 2020 02:00)

    Bisher schlägt sich das Depot sehr gut wobei ich denke das dass 2 Quartal noch schwieriger wird. Bei mir gab es bisher 3 Dividendenkürzungen und zwar EPR, Simon Property Group und Ventas. Die anderen 35 Werte haben die Dividenden beibehalten oder sogar erhöht( OZK, AMT). Wie es weitergeht wird man sehen. Ansonsten gilt frei nach Kostolany Schlaftablette nehmen und abwarten.
    Gruss AlKi

  • #19

    Worldofdividens (Samstag, 04 Juli 2020 08:00)

    Wirklich beeindruckend wie stark du immer wieder deine Dividenden steigern kannst. Du hast es bald geschafft mit einem vierstelligen Einkommen. Hier zeigt sich wieder was die Kombi aus frischem Geld und Dividenden Steigerungen ausmacht, mach weiter so. Dein Blog ist eine echte Motivationshilfe um dran zu bleiben.

  • #20

    DividendenSparer (Samstag, 04 Juli 2020 10:23)

    Hallo Alexander,

    gegenüber dem Vorjahr, hast du ja wieder eine schöne Steigerung deiner Einnahmen hingelegt. Und das trotz Corona-bedingten Zahlungsausfällen bzw. -kürzungen. Alle Achtung! Auch bei deiner stattlichen Depotgröße, sind solche Steigerungsraten sicher nicht selbstverständlich.

    Bei meinen Einnahmen geht's da leider deutlich volatiler zu. Im Mai ging's drastisch nach unten, dafür im Juni wieder kräftig bergauf. Na ja, mit zunehmender Diversifizierung, werden die Wogen sicher geglättet.

    Weiterhin viel Spaß beim Investieren in Dividendenaktien!

    Viele Grüße
    Mike

  • #21

    Alexander (Samstag, 04 Juli 2020 12:40)

    Hallo Susanne,
    ich sehe es auch wie du, das zweite Halbjahr wird spannend. Die Zahlen werden alles andere als berauschend ausfallen. Mich würde es nicht wundern, wenn es nochmal deutlich runter geht. Die Dividendensteigerungen werden künftig ebenfalls niedriger ausfallen. Man muss dann schon zufrieden sein, wenn man die Inflation ausgleicht.

    Hallo michi,
    ich denke, die wollen sich nur absichern, falls es zu schlechten Kursstellungen oder sowas kommt. Wenn du über Tradegate mit Limit verkaufst, sollte eigentlich alles normal ablaufen.

    Hallo Aktien-Noobs Sky,
    ich schau einfach, welche Aktien noch nachgekauft werden sollen und entscheide das in dem Moment, wenn ich kaufe. Einen festen Plan gibt es nicht.

    Hallo Robin,
    immerhin schon zwei Fixkosten mit Dividenden gedeckt, nun kommt der nächste Betrag an. 600 € als Student sparen? Respekt. Meine Sparleistung ist erst die letzten Jahre so angewachsen, davor war es deutlich weniger. Wenn du am Ball bleibst, wirst du langfristig ein hübsches Sümmchen kassieren :)

    Hallo anoli,
    bei meinem kleinen Neffen habe ich die Einzelwerte verkauft und in einen ETF gesteckt, einfach weil seine Sparrate und Investitionssumme noch zu klein ist. Dafür läuft jetzt ein Sparplan mit 50 € im Monat auf den ETF.

    Hallo Jan,
    meine Blogeinnahmen stehen jeden Monat unten in der Monatsübersicht. Ich hatte nie vor, den Blog großartig zu monetarisieren. Vielleicht gefällt das den Lesern auch, dass ich nicht versuche Kapital rauszuschlagen. Mit meiner Reichweite könnte ich vermutlich im Monat einen 5-stelligen Betrag generieren, aber dann wäre das ein Vollzeitjob.

    Hallo Performance,
    meine Performance im Vergleich zum S&P 500 ist kaum nachvollziehbar. Durch die Nachkäufe und Reinvestitionen, ist das nicht möglich. Ich hätte zumindest virtuell die letzten Jahre in einen entsprechenden ETF investieren müssen. Allerdings muss man beachten, die Performance vom S&P wird durch einige wenige Aktien stark geprägt. Außerdem verfolge ich keinen Vermögenszuwachs, sonder will Einkommen generieren. Mein Depot war in dieser Hinsicht garantiert einiges schlechter, aber das war mir von Anfang an klar.

    Hallo Mike,
    die prozentuale Steigerungen werden zunehmend kleiner. Ich bin mit 100 € zum Vorjahresmonat zufrieden. Dann habe ich in 5 Jahren etwa 1.400 € netto und mein Depot ist fertig.

    Vielen Dank allen für die Kommentare und Glückwunsch zu euren Ergebnissen.
    Also dran bleiben :)

  • #22

    Jan (Samstag, 04 Juli 2020 13:46)

    Hallo Alexander,
    Mal wieder eine schöne Steigerung der Dividenden. Das mit dem rausbrechen der Dividenden die zu früh gekommen sind geht in solchen Fällen wo es nur einen Monat Verzug gibt nich recht einfach. Finde es gut dass du die Dividenden dann raus rechnest, das macht es wie du sagst bessere vergleichbar. Bei mir ist das Problem dass viele Zahlungen deutscher Unternehmen aus dem die üblicherweise im Mai kommen, sich 2020 über das gesamte Jahr verteilen werden. Hier rechne ich sie bislang nicht raus.
    Der Monat Juni lief bei mir sehr gut die Steigerungen belief sich auf 120 %. Aber eben auch weil zwei deutsche Werte ausgeschüttet haben, welche es sonst im Mai machen.
    Viel Erfolg für den Juli.
    Gruß Jan

  • #23

    Rene (Samstag, 04 Juli 2020 14:56)

    Hallo Alexander,
    ich schaue immer gerne auf dein Depot, da ich ja eine ähnliche Strategie fahre.
    Die Vergleichbarkeit ist dieses Jahr leider nicht so gegeben, da viele Unternehmen eine verspätete Hauptversammlung haben und von der möglichen Vorabzahlung einer Teildividende wohl kaum jemand Gebrauch macht. Trotzdem funktioniert die Dividendenstrategie sehr gut und du wirst sicherlich noch viel Spaß daran haben.
    Vielen Dank für deine Berichte
    Gruss René

  • #24

    Stefan (Samstag, 04 Juli 2020 17:26)

    Lieber Alexander, nach all den Jahren des stillen Mitlesens wird es Zeit für ein Dankeschön meinerseits. Es ist verrückt, was Investoren wie du, Tim Schäfer oder Alexander von Mission-Cashflow im finanziellen Leben anderer Menschen bewirken!

  • #25

    Stefa (Samstag, 04 Juli 2020 17:26)

    Ingo meinte ich natürlich :)

  • #26

    anoli (Samstag, 04 Juli 2020 17:30)

    ihr mein also ein ETF wäre besser

    aber @ Esquilax bestimmt keiner aus Europa dort ist die dividenden das erste was man streicht wenn wind aufkommt, das ist in den usa anders

  • #27

    Werner (Samstag, 04 Juli 2020 17:44)

    Hallo Alexander,

    dein Entschluss - und 15 Aktien von General Mills gekauft, so nach dem Motto "Gegessen und getrunken wird immer". ist gut, aber was passiert, wenn alles verdaut ist, deshalb weiter investieren und Procter & Gamble nachkaufen, nach dem Motto " gesch.... wird immer.

  • #28

    Aktien Noobs - Sky (Samstag, 04 Juli 2020 23:15)

    @Anoli,
    aber warum schöpfst DU nicht erst den Freibetrag von gut 5400 Euro aus und holst Unternehmen ins Depot für das Kind, wo die Dividende geringer ist durch die Quest?
    Oder welche Strategie verfolgst Du?

  • #29

    anoli (Sonntag, 05 Juli 2020 07:23)

    @ aktien noobs es soll ein ewigkeitsdepot entstehen damit das kind mit 18 frei entscheiden kann z.b. ein jahr auszeit mit traveling & work machen wenn es das will. oder mit 18 wenn es die richtige idee hat eine eigene firma auf die beine stellen oder...

    auf der einen seite solide dividendenzahler auf der anderen seite aber auch wachstumssfirmen die viell. irgendwann zum div. zahler werden

  • #30

    Alexander (Sonntag, 05 Juli 2020 11:02)

    Hallo Werner,
    da hast du natürlich recht :)

  • #31

    Alf (Montag, 06 Juli 2020 15:07)

    Dominion senkt Dividende

  • #32

    Alexander (Montag, 06 Juli 2020 17:27)

    Aha, und woher hast du die Weisheit?

    Klar schütten die mehr aus, als aktuell der Free Cashflow hergibt, aber die Dividende wurde erst erhöht und vom Unternehmen wurde nichts dergleichen angekündigt. Möglich ist es schon, aber durch den verkauf des Gasgeschäftes an Warren Buffett, kommen ein paar Mrd. in die Kasse.

  • #33

    MarcoZ (Montag, 06 Juli 2020 17:52)

    Ja des steht doch im offizielen Statement, wenn der Deal durch ist:)

    https://seekingalpha.com/news/3588568-berkshire-hathaway-in-10b-deal-for-dominion-energy-assets

  • #34

    Alf (Montag, 06 Juli 2020 18:31)

    Meine Glaskugel!

  • #35

    Alexander (Montag, 06 Juli 2020 19:02)

    Danke euch, hatte ich nicht richtig gelesen. Sry.
    Hier der Text von der HP. Insgesamt sind die Aussichten doch nicht so schlecht, mit etwas Wachstum ist man bald wieder auf dem alten Niveau. Vielleicht kann man dann ein paar Stücke günstig einsammeln und dann passt es wieder :)

    Dividend guidance
    The company now expects to target an approximately 65 percent payout ratio to be effective upon completion of the transaction. This new payout ratio implies a 2021 dividend payment of around $2.50 per share. The projected reduction in the annual dividend reflects the absence of income from the divested assets and a revision to the company's target payout ratio to align with best-in-class industry peers.

    Beginning in 2022, the company expects annual dividend-per-share increases of approximately 6 percent per year. This represents a significant increase from previous long-term dividend per-share growth guidance of 2.5 percent.

    For 2020, the company has made two quarterly payments of 94 cents per share in March and June. The company expects to make an additional payment of 94 cents per share in September and currently expects a fourth payment in December 2020 of approximately 63 cents reflecting the expected timing of transaction closing.

    As is customary, all dividend declarations are subject to approval by the Board of Directors.

  • #36

    Alf (Montag, 06 Juli 2020 19:03)

    https://news.dominionenergy.com/2020-07-05-Dominion-Energy-Agrees-to-Sell-Gas-Transmission-Storage-Assets-to-Berkshire-Hathaway-Energy-Strategic-Repositioning-Toward-Pure-Play-State-Regulated-Sustainability-Focused-Utility-Operations

    Dividendenprognose
    Das Unternehmen erwartet nun eine Ausschüttungsquote von ca. 65 Prozent, die nach Abschluss der Transaktion wirksam wird. Diese neue Ausschüttungsquote impliziert eine Dividendenzahlung von 2021 in Höhe von rund 2,50 USD je Aktie. Die prognostizierte Reduzierung der jährlichen Dividende spiegelt das Fehlen von Erträgen aus den veräußerten Vermögenswerten und eine Überarbeitung der Zielausschüttungsquote des Unternehmens wider, um sie an die branchenführenden Branchenkollegen anzupassen.

    Ab 2022 erwartet das Unternehmen eine jährliche Erhöhung der Dividende je Aktie um rund 6 Prozent pro Jahr. Dies entspricht einer deutlichen Steigerung gegenüber der vorherigen Prognose für ein langfristiges Wachstum der Dividende je Aktie von 2,5 Prozent.

    Für 2020 hat das Unternehmen im März und Juni zwei vierteljährliche Zahlungen in Höhe von 94 Cent pro Aktie geleistet . Das Unternehmen erwartet für September eine zusätzliche Zahlung von 94 Cent pro Aktie und erwartet derzeit eine vierte Zahlung von rund 63 Cent im Dezember 2020, was den erwarteten Zeitpunkt des Transaktionsabschlusses widerspiegelt.

    Alle Dividendenerklärungen bedürfen wie üblich der Zustimmung des Verwaltungsrates.

  • #37

    Dirk (Montag, 06 Juli 2020 20:55)

    Ich habe bisher gern die Seite besucht. Warum wurde die Mühe auf sich genommen, um Cookies auf die Seite zu bringen, obwohl diese jeder hasst? Warum werde ich gezwungen, dass Du ausspioniert, auf welche Seiten ich gehe? Obendrein kann man die Cookies nicht ignorieren, sondern MUSS akzeptieren. Warum diese Erpressung?

    Ich bitte um eine Antwort.

  • #38

    ArmerMarius (Dienstag, 07 Juli 2020 12:40)

    Wow Dirk einfach Wow!:)
    Bitte erst in die DSVGO einlesen und danach Feuer spucken. Und dann sicher nicht in die Richtung Alex;)

  • #39

    MarcoZ (Dienstag, 07 Juli 2020 14:03)

    Ja wollte auch schon was schreiben...aber hab mich mal zurückgehalten, bevor es eskaliert:)

  • #40

    Alf (Dienstag, 07 Juli 2020 14:50)

    Nachtrag zu Dominion:
    D ist hier in ein "unreguliertes" Geschäft geraten. Die Politik des Erdgasgeschäfts ändert sich oder wird es bald tun ... Die Entwicklung dieses Geschäfts durch D (& Partner) war langsam und kostspielig. Zurück zu regulierten Unternehmen wird für D besser sein. Irgendwann wird D zu einem guten Preis verfügbar sein.

    Ich bin heute zu 63,18€ wieder.. Die 88€ waren gestern einfach zu verlockend!

  • #41

    Cookie (Dienstag, 07 Juli 2020 18:23)

    Stimmt, warum sind jetzt Cookies zwingend erforderlich? Ging doch vorher auch ohne. Zudem ploppen die auf jeder Seite einzeln wieder auf.

    Dieses Cookie identifiziert wiederkehrende Besucher dieser Website und verwaltet den Status des Benutzers bei allen Seitenanfragen.

    Cookies zum Speichern der Cookies...

  • #42

    Alexander (Dienstag, 07 Juli 2020 19:41)

    Hallo Dirk,
    ich spioniere dich nicht aus, keine Angst.

    Ich habe an der Seite bzw. den Einstellungen nichts geändert und cookies werden von Anfang an, also seit 6 Jahren verwendet, um z. B. die Besucher zu zählen. Ob sich seitens google oder Jimdo etwas geändert hat, weiß ich nicht. Was sich geändert hat, ist der neue Browser von Microsoft, sollte das bei dir der Fall sein, einfach mal etwas einarbeiten. Man kann auch den Verlauf und die cookies nach jeder Sitzung löschen und die Sicherheitseinstellungen anpassen. Notfall mit dem IE9 oder einem anderen Browser probieren. Mit dem IE9, den ich noch verwende, taucht kein Fenster auf.

    Nachdem ich die zwingenden Cookies akzeptiert habe, taucht bei mir das Fenster auch nicht mehr auf.

    Zu Dominion, wenn die nächsten 30 Jahre bis 2050 hier weiter gearbeitet wird, habe ich kein Problem. Da schau ich wohl die Radieschen schon von unten an ^^



  • #43

    Caddy (Mittwoch, 08 Juli 2020 07:59)

    Hallo Alexander,

    es ist klar, wenn du die Cookies akzeptiert hast, das das Fenster nicht mehr kommt, denn dann sind die Cookis gesetzt solange das Fenster geöffnet bleibt oder aber auch länger, wenn du Cookies nicht löscht.

    @Dirk : Cookies bringt die eingesetze Softwares meist automatisch mit. Vermutlich kann man auch diese bei Jimdo deaktivieren. Ausspioniert wirst du sowieso. Wenn du nämlich vorher auf einer anderer Seite warst, dann wird auch dies übemittelt. (Siehe : Referer - HTTP).
    Cookies sind ursprünglich mal entstanden um Internetseiten ohne Anmeldeprozess personalisieren zu können. Sooo schlimm sind Cookies also nicht zumal Alexanders Erläuterungen darlegen wie du Cookies nach jeder Session löschen kannst.

    Im Grunde ist das Akzeptieren von Cookies die meist benutzte und unsinnigste Absichtserklärung in Zeiten des WWW.

    VG, Caddy

  • #44

    Chris (Samstag, 11 Juli 2020 10:09)

    Hallo Alexander

    Meinen Glückwunsch zum durchgängigen hartnäckigen Ansparen.

    Wärest Du so lieb, den Durchschnitt Deines monatlich ermittelten Kontenstandes mit und ohne Dividende mitzuteilen. Ich konnte die Durchschnitte leider nicht finden.

    Da die Dividendensteigerungen ja zum Großteil auf Deine erhöhten Einzahlungen zurückzuführen sind, ist die Wertentwicklung nicht ablesbar. Diese wird aber für Nicht(mehr)einzahler entscheidend sein. Dein Depot läuft ja nun fünfeinhalb Jahre, größtenteils in der Boomphase, wobei ich ab Dezember 2018 bereits einen wirtschaftlichen Abschwung erkenne, der nur durch die Notenbanken verdeckt wird.

    Liebe Grüße

  • #45

    Alexander (Samstag, 11 Juli 2020 14:07)

    Hallo Chris,

    danke dir.

    Was genau meinst du mit dem Kontenstand? Kannst du das genauer spezifizieren?

    In der Wertentwicklungsgrafik ist das Depot und seine Entwicklung abgebildet. Dividenden sind da nicht enthalten. Zum Buchgewinn braucht man nur die gesamten Dividenden zählen, dann hat man den Gesamtstand. 17.000 Buchgewinn + 26.000 Dividenden = 43.000 € Gesamtgewinn incl. offener Steuer auf den Buchgewinn.

    Die Wertentwicklung ist an sich für mich uninteressant, da ich nicht vorhabe, etwas zu verkaufen. Eine tatsächlich Performance kann ich nicht angeben, dazu hätte ich von Anfang an die Daten entsprechend erfassen und auswerten müssen.

    Viele Grüße

  • #46

    Klaus (Montag, 13 Juli 2020 21:18)

    Hallo zusammen,

    hat jemand eine Information zu der Situation bei EPR Properties, US26884U1097, betr. der Dividendenzahlung seit 06/2020?
    Hintergrund der Frage: ich habe dieses Papier nun fast zwei Jahre und die Dividende monatlich bisher erhalten.
    Seit 06/2020 nicht mehr. Auf der homepage von EPR bin ich trotz der news Dividends leider nicht konkret schlau geworden.

    Vielen Dank vorab für jegliche Info und Entschuldigung, falls dies hier nicht in diesen Blog gehört.

    VG
    Klaus

  • #47

    Dennis (Dienstag, 14 Juli 2020 16:14)

    Hallo Alexander,

    schöner ausführlicher Überblick. Bist du bewusst so "USA-Lastig" investiert? Oder was sind deine Gründe gegen Aktien aus Asien und Europa zum Bespiel?

  • #48

    Ole (Dienstag, 14 Juli 2020 16:24)

    @Klaus gib mal bei Google

    EPR Properties Dividend Suspended ein und deine Frage wird geklärt.

    Momentan bekommen nur die preffered Shares eine Dividende die normalen "Common shares" sind weiterhin ausgesetzt

    Falls du dem englischen nicht so mächtig bist. IN kurz EPR hat bis auf weiteres seine Dividende ausgesetzt.

  • #49

    Klaus (Dienstag, 14 Juli 2020 19:12)

    Hallo Ole,

    danke für die Info, jetzt verstehe ich auch den Zusammenhang.
    Mich hat die Aufzählung der preffered shares verwirrt.

    VG
    Klaus

  • #50

    Alexander (Dienstag, 14 Juli 2020 20:23)

    Hallo Klaus,
    die Frage gehört hier ganz klar rein :)

    Wie Ole schreibt, ist die Dividende für uns Normalos bis auf weiteres ausgesetzt. Wenn wieder Geld verdient wird, muss auch eine Dividende bezahlt werden, damit der REIT-Status erhalten bleibt. Ich muss mal schauen, ob man nicht über Umwege bei Onvista Preferred Shares kaufen kann, wäre eine nette Depotbeimischung (und ein neuer Beitrag für den Blog).


    Hallo Dennis,
    ich habe noch mehr Depots, da sind auch deutsche Werte drinnen. Bei den Europäern hat man oft die Steuerproblematik und dazu habe ich keine Lust. Mit asiatischen Werten habe ich null Plan, hier würde ich wohl eher zu einem ETF greifen, um die EM abzudecken.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #51

    Dakul (Donnerstag, 16 Juli 2020 17:49)

    Hallo Alexander,

    wieder mal ein sehr schöner Bericht und eine top Steigerung!!! Glückwunsch zu deinem gut laufenden Depot.

    Könntest du dir vorstellen mal eine Übersicht der Erträge pro investiertes Kapital zu machen? Deine Werte aus dem Vorjahr sind ja immer mit einem bei dir ja doch deutlich kleinerem Depot. Jedoch müsste man doch trotzdem eine Steigerung im Bezug auf das Investment sehen. Würde mich selbst nur brennend interessieren mal zu sehen, wie die Steigerung der Dividende sich auswirkt. Ansonsten kann man sich das natürlich auch selbst ausrechnen aber ich vermute, du hast die ganzen Daten eh in einer Tabelle und ich finde es würde die Vergleichbarkeit deutlich verbessern. Deine Sparquote finde ich wirklich beeindruckend!!!

    Ansonsten hoffe ich man hört dich mal wieder beim Finanzrocker. Gerne auch länger als nur zum gratulieren. Mich würde es mal wieder freuen zu hören, was es bei dir neues gibt und ob du langfristig nochmal Änderungen zu deinem Renteneintritt anpassen willst oder ob alles noch im Plan verläuft.

    Viele Grüße
    Dakul

  • #52

    Alexander (Samstag, 18 Juli 2020 11:32)

    Hallo Dakul,
    danke für dein Lob :)

    Die Gesamterträge pro Investment habe ich in einer Tabelle im Bereich Statistiken (ROI). Darin sind auch die erfolgten Dividendensteigerungen erhalten.
    Die einzelnen Erträge je Aktie und Jahr habe ich einer Tabelle, die ist inzwischen mit mehreren hundert Zeilen sehr umfangreich (meinst du diese? - kann ich dir mailen). Seit einiger Zeit erfasse ich die Dividendensteigerungen und was das zusätzlich bringt. Vielleicht verfolge ich das nach und nach zurück, was aber ein ziemlicher Aufwand ist und ich mehrere hundert Dividendenzahlungen im Detail nachbearbeiten muss. Das sind einige Stunden und alles habe ich nicht in einer Tabelle.

    Daniel und ich planen nächstes Frühjahr wieder eine Podcastfolge, da gibt es wieder etwas zu erzählen :)

    Erste Änderungen Änderungen gibt es, dazu kommt ein extra Blogbeitrag, ansonsten liege ich ganz gut im Plan. Es besteht aber etwas Optimierungsbedarf.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #53

    Dieter (Mittwoch, 22 Juli 2020 18:07)

    Hallo Alexander,
    Hallo Mitleser,

    wie ist eure meinung zu AHT wie es da weiter geht? jetzt aktiensplit 10:1 was könnte das bedeuten?
    im forum noch nix dazu gefunden

    viele grüße

  • #54

    Nils (Mittwoch, 22 Juli 2020 18:21)

    Hallo Alexander,
    zunächst einmal vielen Dank für diesen informativen Beitrag und deinen tollen Blog hier (bin neu)! Da ich selber nicht ganz so lange wie du am Investieren bin, kann ich hier noch eine Menge lernen.
    Nun zu meiner Frage. Mir ist aufgefallen das deine Dividenden relativ gleichmäßig verteilt kommen, wenn man sich in der Übersicht die einzelnen Monate anschaut. Achtest du bei der Aktienauswahl also speziell auf eine monatliche oder quartalsweise Dividende?
    Wenn ich mich recht erinnere, dann sind ja vor allem gerade Deutsche Unternehmen eher auf eine jährliche Zahlweise (überwiegend April/Mai rum) eingestellt.
    Über eine Antwort deinerseits würde ich mich sehr freuen!
    Mit freundlichen Grüßen,
    Nils

  • #55

    Alexander (Mittwoch, 22 Juli 2020 20:11)

    Hallo Nils,
    amerikanische Unternehmen zahlen meistens quartalsweise, wenige monatlich. Da hat es sich ergeben, dass dies zu einem relativ gleichmäßigen Geldfluss führt. Innerhalb eines Quartals habe ich nicht sonderlich darauf geachtet.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #56

    MrAktie (Sonntag, 26 Juli 2020 15:22)

    Hallo Alexander,
    eine beeindruckende Auflistung.
    Tolle Übersicht.
    Schöne Grüße
    Uwe