Vorstellung Leserdepot Thomas

Hallo,

hier meine Depotvorstellung :)

 

Kurz zu mir, ich bin Thomas, 38 Jahre jung und gebürtig aus Dresden. Von Beruf bin ich Koch und seit Mai 2009 in der Schweiz (Luzern) ansässig und werde es auch bleiben. Die deutsche Politik ist nun ja ..... und die Lebensbedingungen sind für mich hier einfach besser. Ich habe im Januar 2018 aktiv angefangen in Aktien zu investieren und verfolge die Wachstumsstrategie, wobei auch ein paar Dividendentitel im Depot sind.

Ich versuche auch etwas abseits von den 08-15 Firmen zu investieren, weil ich denke, dass es genügend andere interessante Firmen gibt. Werte wie Danaher, Ecolab, Waste Management, American Water Works, Canadian National Railway, Allegion, Sysco werden vorrangig ausgebaut.

 

Ich habe derzeit eine Watchlist mit ca. 30 Titeln, ganz oben steht Carlisle Companies, NextEra Energy, Stadler Rail, Nordson.

 

Im Dezember 2019 habe ich 29 Sparpläne für ca. 1.500 CHF eingerichtet und werde diese erst einmal 1 Jahr laufen lassen. Nach diesem  Jahr schaue ich dann, wie sich was entwickelt hat und passe die Sparrate dann an. Sie sind über verschiedene Länder und Branchen breit gestreut.

 

Die Dividenden sollen später für mich eine Ergänzung zur Rente sein, damit man den Lebensabend genießen und vielleicht auch beruflich etwas kürzer treten kann. 2019 erhielt ich rd. 1.000 CHF netto an Dividenden.

 

Danke das ich mein Depot vorstellen durfte und bin gespannt auf die Meinungen und Kommentare.

 

Liebe Grüße

Thomas

 

Depot Einzelaktien
Depot Einzelaktien
Depot Sparpläne
Depot Sparpläne

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Alexander (Samstag, 21 Dezember 2019 11:43)

    Hallo Thomas,
    danke für deine Depotvorstellung. Dafür, dass du erst 2018 angefangen hast, ist dein Depot bereits ordentlich aufgestellt. Einige Unternehmen kenne ich gar nicht und werde mir das eine oder andere sicher näher anschauen. Interessant wäre ein Update Ende 2020, wie sich alles entwickelt hat.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #2

    Hansi (Samstag, 21 Dezember 2019 12:59)

    Hallo Thomas,
    danke für deinen Beitrag. Darf ich fragen, bei welchem Broker Du die Sparpläne eingerichtet hast.

    Danke Dir und Gruss

  • #3

    Eri (Samstag, 21 Dezember 2019 13:01)

    Hallo Thomas

    auch von meiner Seite ein Danke, da damit einfach Inputs für in diesem Falle auch noch etwas unbekanntere Unternehmen geliefert werden. Interessant wäre noch, wie Du Deine Unternehmen auswählst und welche Zielsetzungen damit verfolgst.
    Vielleicht kannst Du das noch dazustellen?
    Beste Grüsse und viel Erfolg
    Eri

  • #4

    Samuel (Samstag, 21 Dezember 2019 13:20)

    Hallo Thomas,
    Porfolio Performance, welches du offensichtlich verwendest, bietet ja die Möglichkeit das Porfolio nach Branchen, also z.B. Nichtzyklische Konsumgüter, Finanzwesen und Gesundheitsversorgung zu unterteilen. Ein Screenshot, betreffend deiner Sektorallokation währe für die Übersichtlichkeit sicherlich hilfreich.

  • #5

    steffen (Samstag, 21 Dezember 2019 13:46)

    off topic: wer sein "dividendendepot" bei flatex führt, sollte sich schleunigst nach einem neuen Anbieter umsehen oder Protest bei Flatex einlegen, ein Blick in das Onlinearchiv heute liefert ein böses Erwachen, man will eine monatliche Depotgebühr von 0,1% abkassieren, also 1,2% im Jahr, fast so übel wie eine Vermögensteuer! Ich hoffe, das sich das schnell herumspricht und massive Kritik einsetzt, um das zu verhindern.

  • #6

    IMHAMSTERRAD (Samstag, 21 Dezember 2019 14:08)

    Eine sehr schöne Depotzusammenstellung, gut durchgemischt, starke Unternehmen aus den jeweiligen Branchen. Da wirst du lange sehr viel Freude dran haben. Einige der Aktien sind aber überbewertet, daher unbedingt die Sparpläne nicht nur ein Jahr laufen lassen, sondern auch in den Krisenzeiten wenn es mal knallt, dann nimmst du die günstigen Preise auch mit. Dann stimmt der Durchschnittspreis unterm Strich.

  • #7

    Thomas (Samstag, 21 Dezember 2019 14:12)

    Hallo,

    das Depot ist bei der Consorsbank und wird natürlich länger wie 1 Jahr bespart�� Ich kann Alexander noch die Branchenaufteilung schicken.

    Ps:Habe noch Stryker und Illinois Tool Works in die Sparpläne aufgenommen ��

  • #8

    Klaus (Samstag, 21 Dezember 2019 14:24)

    Hallo - sieht sehr gut diversifiziert aus; auch bezgl. Wachstum und Dividendenzahler.
    Royal Dutch Shell: wieviel hast Du hier? Die Firma ist sehr beliebt als Dividenzahler (>6%),
    der Kurs zwischen rund 18 und 31 € spielt eigentlich keine Rolle und steigt auch nicht. -
    United Health halte ich für sehr interessant in diesen Tagen, sollte man m.E. aufstocken.
    Viel Erfolg weiterhin!
    Klaus

  • #9

    Ralf (Samstag, 21 Dezember 2019 14:36)

    Hi Thomas,

    willkommen im Club :-)
    Nur mal auf die Kürze, da nur mit dem Handy...evtl. später etwas ausführlicher, wenn ich wieder am Labby bin. So auf den ersten Blick sehr breit über Branchen gestreut, das ist schön. Jedoch finde ich ein bissel arg Amilastig. 29 Sparpläne bei Consors...ohje, da wird effektiv doch immer rd. 1,5€ pro Ausführung abgezogen. Bei durchschnittlich 50€ Invest ist das ne menge holz ! Immer rund 3% "Provision". Überleg dir mal, ob du das nicht irgendwie entzerren kannst und die Summe je Wert dafür höher ansetzt.
    Ansonsten schöne weihnachtn und hyppy new year
    LG Ralf

  • #10

    Samuel (Samstag, 21 Dezember 2019 14:58)

    @Ralf, die Provision bei der Consorsbank ist 1,5% und nicht 1,5 Euro.

  • #11

    Thomas (Samstag, 21 Dezember 2019 15:02)

    Royal Dutch Shell sind 25 Stk..
    Stimmt Depot ist sehr Amilastig,deswegen die Sparpläne...da ist die Aufteilung, Europa 25%,Asien/Australien 15% ,Nordamerika 60%. Mein Aktiedepot ist noch nicht fertig..im Moment Fokus auf Sparpläne und den kommenden Umzug :) .Ab Mai,Juni investiere ich auch in mein Aktiendepot.Consors sind pro Ausführung 1,5% Gebühren..also bei 50€ sind das 0,75 €.Finde das noch ok.

  • #12

    steffen (Samstag, 21 Dezember 2019 16:59)

    bei consorsbank sparplänen zahlt man 1,5% provision, was extrem viel ist, dazu kommt auch noch diese miese ausführung der order an der börse münchen, vorbörslich 8:00 Uhr, das darf man nicht vergessen.

    flatex ist bei den sparplänen auch nicht billiger, scheidet aber als alternative ab märz völlig aus, wenn sie eine depotgebühr von 1,2% jährlich einführen

    man möchte sich gar nicht ausdenken, wie das die rendite eines dividendendepots schmälern würde, wahnsinn

    wie eine vermögensteuer, 1,2% jährlich vom depot weg, einfach so an den broker, nicht mit mir

  • #13

    Samuel (Samstag, 21 Dezember 2019 17:51)

    Ich will jetzt die Consorsbank nicht verteidigen oder gar Werbung dafür machen, aber 1,5% wären ja nur dann extrem viel, wenn die Konkurrenz mit 0,X% aufwarten würde. Einzig die Comdirect kann gebührentechnisch mit 1,5% mithalten, was die Auswahl der Sparpläne angeht kann der Consorsbank allerdings momentan niemand das Wasser reichen. Der Zeitpunkt der Sparplanausführungen ist allerdings in der Tat ein nicht weg zu diskutierender Makel.

  • #14

    Paul (Samstag, 21 Dezember 2019 18:22)

    Hallo Steffen,

    sind es nicht 0,1 % pro Jahr?

    Viele Grüße
    Paul

  • #15

    Thomas (Samstag, 21 Dezember 2019 18:26)

    Hallo,

    Ja der Zeitpunkt der Ausführung ist nicht optimal aber da wird daran gearbeitet.Die Sparpläne sind für mich eine gute Möglichkeit breit diversifiziert zu investieren...gerade im asiatischen Raum.Mein Hauptaugenmerk liegt trotzdem bei meinem Aktiendepot.
    Ich kann gerne nach 12 Monaten zeigen wie es gelaufen ist.

  • #16

    Dividende-um-Dividende (Sonntag, 22 Dezember 2019 13:48)

    Hallo Thomas,

    vielen Dank für die Vorstellung und interessanten Einblicke in dein Depot. Top Werte abseits des Mainstreams, von denen ich mir so einige genauer ansehen werde. Vielleicht findet der ein oder andere auch ein Platz in meinem Portfolio, was allerdings ausschließlich auf einer Einkommens-Strategie beruht.

    Hast du eine Strategie wann du bei deiner Wachstumsstrategie die Werte verkaufen und Gewinne realisieren willst. Gerade das abpassen des Zeitpunktes finde ich immer sehr schwer. Psychologie spielt da ja auch eine Rolle (Gier, Angst, Zögern etc...)

    Dir weiter viel Erfolg und Grüße in die Schweiz,
    Susanne

  • #17

    DividendenSparer (Sonntag, 22 Dezember 2019 15:39)

    Hi Thomas,

    vielen Dank für diesen Einblick in dein Depot.

    Für die kurze Zeit hast du aber schon ein breit gefächertes Spektrum an verschiedensten Titeln aufgebaut. Respekt!
    Die Aktienauswahl sieht mir aber doch mehr nach Dividendenstrategie, als nach Wachstumsstrategie aus. Was ja vollkommen richtig ist, da du schreibst, dass du später von den Dividenden leben willst. Vielleicht habe ich es auch falsch verstanden und du meintest Dividendenwachstum.

    Weiterhin viel Erfolg! Aber der wird sich sowieso einstellen, denn du hast den richtigen Weg eingeschlagen.

    Viele Grüße
    Mike

  • #18

    Thomas (Sonntag, 22 Dezember 2019 16:14)

    Hallo,

    @ Mike,Susanne....vielen Dank für das Lob

    Meine durchschnittliche Rendite beträgt pro Depot ca 2,1% Netto.
    Ich habe schon einige Wachstumswerte in meinem Aktiendepot(Visa,Danaher,Ecolab,Celanese,Allegion) versuche aber etwas zu mischen.

    Mitnahme von Gewinnen habe ich bei Procter&Gamble gemacht..habe das Geld in Visa und Danaher investiert.
    Gier verspüre ich persönlich nicht eher etwas Ungeduld aber ich investiere erst seit knapp 2 Jahren,Investment sind 52k Chf und Depotwert momentan 62k CHF....wobei dieses Jahr sehr gut gelaufen ist,trotz Walgreens :)

  • #19

    Ricardo (Sonntag, 22 Dezember 2019 19:57)

    Hallo Thomas, hast dein Depot ja schon bei Jonas den Dividendenfuchs auf YouTube vorgestellt. Hatten uns dort schon ausgetauscht. Finde Illinois Tool Wks. und Stryker auch interessant, diese sind ja erst seit kurzem sparplanfähig. Den ersten Wert habe ich selber im Depot, Stryker hatte ich zwischenzeitlich verkauft. Hätte diese auch genommen habe mich aber erstmal für andere Werte entschieden.
    Schöne Feiertage,
    ich bleib weiter dran und freue mich schon auf das Update zum Depot :-)

  • #20

    Thomas (Montag, 23 Dezember 2019 05:08)

    Hallo Ricardo,
    sind viele Aktien von meiner Watchlist jetzt per Sparplan verfügbar.
    VF Corporation und Blackrock sind auch noch interessant.
    Paccar werde ich ab Januar besparen.
    Lg Thomas

  • #21

    Thomas (Montag, 23 Dezember 2019 20:11)

    Hallo, zu den Sparplänen muss ich sagen, ich fahre eine ähnliche Strategie wie Alex und habe keine Sparpläne, sondern ein Freebuy-Depot und bin sehr zufrieden. Je Order im Freebuy-Modell nur 2 Euro sind sehr günstig. Damit lassen sich auch kleine Käufe recht günstig durchführen. Eine Order für 200 Euro zum Beispiel verursacht nur 1 Prozent Gebühren, eine 500 Euro Order nur 0,4 %. Ich schaue lieber von Monat zu Monat, welche Aktien mir zur Zeit günstig, bzw. unterbewertet erscheinen (in diesem Jahr vor allem Tabakwerte, 3M und Shoppingcenter-Betreiber) und kaufe dann gezielt ein.

    Das vorgestellte Depot ist gut gestreut, wenn auch, wie erwähnt etwas US-lastig. Hier würden sich vielleicht auch einige deutsche Aktien zur Ergänzung anbieten (MünchnerRück, zugegeben z.Zt. wäre sie mir zu teuer, oder BASF zum Beispiel).

    REITs sind bis auf Crown Castle nicht vertreten, müssen ja auch nicht drin sein, aber vielleicht wäre hier der eine oder andere eine gute Ergänzung um im Bereich Immobilien vertreten zu sein. Vielleicht wäre hier zur Zeit Iron Mountain oder halt die Tanger mal ein Blick wert, wenn es um recht hohe Dividendenzahlungen geht.

    Danke für Vorstellung des Depots, immer wieder interessant, andere Strategien zu verfolgen und ein bisschen zu vergleichen.

    VG
    Thomas

  • #22

    Thomas (Dienstag, 24 Dezember 2019 05:11)

    Hallo Thomas,

    Thema Reits stimmt,habe da den STAG Industrial und Omega Healthcare Investors auf dem Schirm.Om Moment sind Reits sehr teuer.
    Deutsche Aktien.....habe ich eine die IVU und eine im Sparplan die Rational,reicht mir auch wegen a) Basf brauche ich nicht da ich schon 2 Chemiewerte habe(Celanese,Eastman),b) deutsche Dividendenpolitik c) deutsche politische Entwicklung.....Deutschland hat den Anschluss verschlafen(Bildung,Internet,Industrie 4.0 usw).Ausserdem sind US Firmen Aktienfreundlicher und zahlen meist 4 mal Dividende im Jahr.

    Lg Thomas