Monatsübersicht November 2019

Sparquote und Cash

Diesen Monat habe ich 2.000 €  gespart, die Dividendeneinnahmen lagen bei 746 € netto. 

 

Die Investitionen beliefen sich  auf  3.520 €. Für weitere Käufe stehen  mir 19.300 € zur Verfügung. 

 

  

Dividenden 

Ich erhielt  Dividendenzahlungen mit einer Summe von 746,67 €.

 

Im Vergleich zum November 2018 (473,62 €) ist das eine Steigerung um 273,05 € oder 57,65 %.

 

Die Zahlungen kamen von: 

Air Products & Chem.

AT&T

BAT

Caterpillar

CVS Health

EPR Properties

Fastenal

General Dynamics

General Mills

Gladstone Comm.

Global S. ETF

Hormel Foods

Omega Healthcare

Proctor & Gamble

Realty Income

STAG Industrial

Starbucks

Texas Instruments

Williams-Sonoma

 

11,64

25,48

104,17

48,28

23,58

16,59

36,81

24,02

53,86

33,75

50,92

26,12

82,18

65,25

11,63

13,79

31,73

54,56

32,31

 


 

Die Dividendeneinnahmen 2019 liegen bei 7.427,60 € netto und die gesamten Dividendeneinnahmen des Depots erstmals über 20.000 €.

 


 

 

Aktienkäufe

Ich habe diesen Monat 4 Käufe durchgeführt. Verkauft habe ich keine Aktien.

  

15

7

15

10

 

Starbucks

Target

Williams-Sonoma

W.P. Carey

 

1.123,85 €

   710,96 €

   909,50 €

   776,20 € 

 


Depotentwicklung

Die Depotentwicklung ist für mich nicht sonderlich wichtig, zumal sie durch die ständigen Zukäufe noch verfälscht wird. Weiterhin kommt es darauf an, wann ich in mein Depot schaue und welcher Börsenplatz von OnVista zur Kursversorgung herangezogen wird. Man kann aber dennoch eine allgemeine Entwicklung ablesen und letztendlich kommt es auf ein paar Euro nicht an.

 

Im Vergleich zum Vormonat hat das Depot etwa 13.190 € gewonnen. 

Insgesamt ist das Depot mit 20,61 % bzw. 57.243 € im Plus.

 

 

 

Sonstige Einnahmen brutto 

Google - Werbung:    74,72 €, 82.940 Seitenaufrufe, 83 Werbeklicks

 

Ich rechne mit ca 1/3 Steuer, demnach hat mir der Blog rund 50 € netto gebracht.

 

Planung nächstes Monat 

Im Dezember plane ich 4 Nachkäufe. Da ich diesen Monat etwas kleinere Positionen gekauft habe, kann ich im Dezember einen weiteren Wert auf die Endgröße von 10.000 € bringen.

 

Die Dividendeneinnahmen sollten bei ca. 750 € liegen.

  

Was war sonst noch?

Torsten Tiedt vom Aktienfinder hat eine Auswertung erstellt, in denen die Top 100 Dividendenaktien anhand der Kauflimits der Mitglieder vom Aktienfinder aufgeführt sind. Es ist manchmal durchaus interessant zu sehen, was die anderen Anleger auf dem Schirm haben. Auf Platz 1 ist aktuell 3M, mit denen ich auch liebäugele und überlege, diese noch im Dezember nachzukaufen. Torsten sammelt meine Depotdaten und er wertet diese für mich aus. In der Grafik sind meine Positionen nach Dividendenwachstum und Dividendenrendite aufgeführt. Die Größe des Kreises zeigt die Positionsgröße an.  

 

Meine Bloggerkollegin Margarethe, die den Blog Fortunalista betreibt, hat ein Buch geschrieben und mir ein Exemplar geschenkt (Vielen Dank nochmals). Ich kenne Margarethe seit ein paar Jahren persönlich und wir trafen uns bei verschiedenen Veranstaltungen schon einige Male. Ich unterstütze sie natürlich gerne und sagte ihr zu, einen Hinweis auf meinen Blog zu setzen. Ich habe es noch nicht gelesen, werde das aber noch nachholen. Das erste Durchblättern und Querlesen hat mich jedenfalls neugierig gemacht.

 

Das Buch hat 272 Seiten und richtet sich an Männer und Frauen, die endlich ihre Finanzen in den Griff bekommen wollen. Hier nimmt die Kapitalanlage mittels Aktien nur einen kleinen Teil ein. Die Leser von Finanzblogs haben ihre Finanzen im Griff, aber es eignet sich hervorragend als Geschenk für Leute, die keinen Plan haben und womöglich auch noch rumjammern. Vielleicht findet es den Weg unter den einen oder anderen Weihnachtsbaum. 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 31
  • #1

    Benny (Samstag, 30 November 2019 14:35)

    Super Alexander, ich bin wieder mal begeistert. Ich komme auf knapp 350 Euro im November. Mein Depot hat jetzt zum erstmal die 115 K Marke überschritten. Bin gespannt ob 2020 die 150 K Marke fällt. Gruß und ein schönes Wochenende, Benny

  • #2

    Samuel (Samstag, 30 November 2019 14:40)

    Hallo Alexander,
    genial, wieder einmal ein hervorragender Monat bei Dir. Ich habe bei mir so ca. Anfang November festgestellt, dass der November noch viel schlimmer sein wird als es der Oktober schon war.^^ Man merkt, dass Du dein Depot Richtung Gleichmäßigkeit geformt hast.

  • #3

    Jan (Samstag, 30 November 2019 14:46)

    Hallo Alexander,
    20.000 € Dividenden ist einfach unglaublich ungefähr 2 Jahre muss ich dafür meine Ausbildung machen�
    Auch die Steigerung ist wieder enorm ��
    Ich selber habe diesen Monat nur 10 % Steigerung erreichen können. Da bleibst du einfach ein Vorbild.
    Gruß Jan

  • #4

    Heiko (Samstag, 30 November 2019 17:14)

    Bravo Alexander,
    alleine ein Blick in deine Statistik-Übersicht zeigt, wohin die Reise geht. Ein Vorbild an konstantem Investieren.
    @Jan - alles braucht seine Zeit, aber wenn der Schneeball erst mal rollt, dann rollt er -
    und zwar immer schneller.
    Gruß Heiko

  • #5

    Mike (Samstag, 30 November 2019 17:20)

    Super Steigerung gegenüber 2018! Glückwunsch.

    Ich werde diesen Monat auf etwas über 200 Euro kommen. Ich bin allerdings mit meiner Auswertung nicht so schnell wie du. Ein kanadischer Wert verbucht seine Dividenden immer erst am Anfang des Folgemonats. So lange warte ich, auch wenn ich natürlich schon weiß, wie viel er zahlen wird.

  • #6

    Dividende-um-Dividende (Samstag, 30 November 2019 18:05)

    Hi,
    wie immer fantastische Zahlen in deiner Monatsübersicht - Congrats. Verfolge deinen Blog seit ein paar Jahren und mich beeindruckt wie du Monat für Monat eine solch hohe Summe sparen und investieren kannst. Da wird der Schneeball schnell größer:-).
    Nach Jahren mit der Dividendenstrategie noch Steigerungsraten von über 50% zu erzielen ist super (am Anfang ist das ja leicht, später wird es dann schwieriger)...

    Bei Starbucks habe ich es immer wieder verpasst einzusteigen, nehme mir jedenfalls vor, das bei nächster Gelegenheit nachzuholen. W.P. Carey hab ich im Depot und kann mir ein Nachkauf sehr gut vorstellen, zumal die REITs alle etwas von den extremen Höchstständen zurückgekommen sind.

    Meine Einnahmen für November 2019 haben 377,28 € und die Jahreseinnahmen haben die 5.000€ Marke übertroffen. Schritt für Schritt weiter :-)

    Viele Grüße,
    Susanne

  • #7

    Jens (Samstag, 30 November 2019 19:19)

    Servus Alexander,
    Eigentlich gibts nicht viel zu sagen,ich könnte die Texte der letzten Monate einfügen ;-))) Wie immer schön zu sehen,wie der Schneeball rollt! Bei mir warens 250€. Viel schöner find ich aber,dass ich mein Ziel für nächstes Jahr,die 100k Depotwert,schon jetzt erreicht habe. Nächstes Jahr wird etwas ruhiger bei mir,ich will mal das Finanzpolster etwas aufbauen.
    Viele Grüße aus dem Münchner Norden,Jens

  • #8

    Timu (Samstag, 30 November 2019 21:18)

    Hallo,

    Wollte mal fragen warum Du nicht auch mal Exxon Mobil nachkaufst. Exxon ist doch deutlich unter Deinem Durchschnitts Kauf Preis?!

    Würde sich das nicht eher lohnen als zum Beispiel Starbucks?

    Viele Grüße

  • #9

    IMHAMSTERRAD (Samstag, 30 November 2019 22:03)

    Läuft bei dir, schöne Steigerung, freut mich sehr. Ich wünsche dir und deiner Familie schon heute einen schönen 1. Advent.

  • #10

    Oskar (Samstag, 30 November 2019 23:30)

    Hallo Alexander, bin fasziniert und begeistert wie Du deinen Weg gegangen bist und welche Dividenden du monatlich damit inzwischen erreichst.
    Bei mir sind es aktuell 250€ monatlich netto.
    Werde meinen Weg wie du beharrlich weiter verfolgen. Hab jetzt auch REITs etwas ausgebaut.
    Wünsch Dir eine besinnliche Weihnachten und gute Investments weiterhin.

    Bist eine Inspiration.
    Übrigens bin ich auf einen ETF mit Preffered Shares von Invesco gestoßen. Den nehme ich sicher noch ins Depot mit auf.

  • #11

    Oliver (Sonntag, 01 Dezember 2019)

    Hallo Alexander,
    alleine an den steigenden Kurswerten sieht man, dass zum einen die Börse läuft, aber noch viel wichtiger, dein Depot eine respektable Größe erreicht hat. Bei den Käufen warst Du für deine Verhältnisse spartanisch, im Schnitt aber sicher weit überdurchschnittlich.

    Alles in allem eine sehr erfreuliche Entwicklung. Mal schauen, wie lange es dauert bis Du die 500k Depotwert knackst.

    Viele Grüße
    Oliver

  • #12

    Alexander (Sonntag, 01 Dezember 2019 13:04)

    Hallo Benny,
    super, auch wenn du die 150k knapp verfehlst. Schaffst du sie eben Anfang 2021 :)

    Hallo Samuel,
    die relativ gleichmäßigen Erträge sind für meine Psyche gut. Allerdings schiele ich inzwischen mehr auf die Quartale als Monate.

    Hallo Jan,
    für die 20k habe ich 6 Jahre gebraucht, für die nächsten 20k wohl nur noch etwa 2 Jahre ;) Es freut mich, wenn ich dir als Ansporn diene, nur nicht frustrieren lassen. Ich habe bei null angefangen und nichts geerbt. Also dranbleiben!

    Hallo Heiko,
    danke :)

    Hallo Mike,
    ich habe Gladstone einen Monat verschoben, d. h. ich erfasse die Dividende einfach einen Monat später, was bei einem Monatszahler eh egal ist. Die Dividende schwankt um ein paar Cent wegen dem Wechselkurs, wir sind ja keine Buchhalter.

    Hallo Susanne,
    bei dir läuft es auch super. Wenn ich die zurückliegenden Jahre vergleiche, gibt das Antrieb weiter zu machen. Genauso bei dir, die Entwicklung kann sich sehen lassen und eigentlich kannst du entspannt weiter machen. Du hast einige interessante Werte im Depot, muss ich mir mal für meine Watch List anschauen.

    Hallo Jens,
    gratuliere zum Überschreiten der 100k-Grenze. Die ersten 100k sind ein richtiger Meilenstein. Etwas Cash schadet nicht. Irgendwann gibt es gute Gelegenheiten zum Nachkauf.

    Hallo Timu,
    ich versuche alle Werte reihum aufzustocken. Zum Jahresende waren die "teuren" gezwungenermaßen dran. Da ich diese Woche mit W.P. Carey den letzten Wert nachgekauft habe, habe ich nun wieder die freie Auswahl. Hier stehen die Werte, die im Minus oder deutlich zurückgekommen sind ganz oben. Ich werde auch die Werte, bei denen ich mit einer Investition auf die Summe von 10k komme bevorzugen. Exxon kommt auch bald wieder dran.

    Hallo Klaus,
    dir und deiner Familie ebenfalls einen schönen Advent (und allen anderen natürlich auch).

    Hallo Oskar,
    danke dir. Einen ETF mit Preferred Stocks finde ich auch interessant. Wäre etwas für meine Frau ihr Depot.

    Hallo Oliver;
    Dezember 2025 (noch 6 Jahre). ^^

    Viele Grüße an alle und eine gute Zeit
    Alexander

  • #13

    Susi (Sonntag, 01 Dezember 2019 13:22)

    Hallo Alexander,
    seit einigen Wochen verfolge ich deinen Blog. Er ist wirklich großartig. Ich investiere seit 2 Jahren in Aktien. Damals war ich absoluter Neuling und von der Dividendenstrategie hatte ich noch nichts gehört. So kommt es, dass ich fast die Hälfte meiner Investments in Aktien angelegt habe, die keine Dividenden ausschütten, allerdings hatte ich Glück bei einigen Aktien, z. B. habe ich 5 Amazonaktien gekauft die eine Performance von 100 % bis heute gemacht haben.
    Seit ca einem Jahr investiere ich nun per Sparplan in einige U.S. Dividendenaktien und Reits, aber auch in ETFs( MSCI), die nicht ausschütten. Monatlich investiere ich 1400 EUR. Meine Dividendenausschüttung für November 2019 betrug netto 20 EUR... :)
    Nun hat mich das Dividendenfieber gepackt und ich überlege meine Nicht-ausschüttende-Investments in ausschüttende umzutauschen. Für Tipps und Meinungen bin ich dankbar!
    Viele Grüße
    Susi

  • #14

    Ingo von Mission-Cashflow (Sonntag, 01 Dezember 2019 13:32)

    Warum kleckern, wenn man auch klotzen kann? Du rockst mit den stetig hohen Zukäufen alles weg. So klappt es auch mit beeindruckenden YoY-Steigerungen. Sauber!

    Nächstes Jahr fällt die 1.000er Marke bestimmt den ein oder anderen Monat. Läuft!

    CU Ingo.

  • #15

    Timu (Sonntag, 01 Dezember 2019 17:13)

    Hallo Alexander,

    Danke für Deine Resonanz.

    Mein Depot hat jetzt nach, nicht mal 2 Jahren, ca. 60.000 € an Marktwert und 140 € Dividende pro Monat, im Durchschnitt. Süß ne? �

    PS: Habe nun die ersten drei Käufe bei OnVista getätigt. Bin ganz zufrieden mit dem FreeBuy Depot. Hoffe die Dividenden werden auch so schnell überwiesen wie bei der Mutter Comdirect!?

    Viele Grüße

  • #16

    Mirco von finanz-illuminati (Sonntag, 01 Dezember 2019 22:50)

    Servus Alexander

    Lese deine Beiträge immer wieder gerne. Total motivierend. ��

  • #17

    steffen (Montag, 02 Dezember 2019 09:23)

    moin moin, wieder eine geile Entwicklung bei den Divis, Glückwunsch.

    Ein Hinweis, aus gegebenem Anlass, weil heute wieder die Sparpläne bei der Consorsbank ausgeführt werden, wie üblich 8 Uhr am Börsenplatz München zu extrem schlechten Kursen, einfach absurd, was Consors da treibt. Man zahlt immer die Höchstkurse des Tages, teilweise 1-2% über fairen Preisen. Betrifft Aktiensparpläne wie z.b. auf Digital Realty und viele andere. Achtet mal mit drauf, wer dort Sparpläne laufen hat. Die sollten lieber mal mittags oder so abrechnen, aber nicht zum Open in München, eine frechheit finde ich.

    Schöne Adventszeit euch allen.

  • #18

    Michael P. (Montag, 02 Dezember 2019 10:27)

    Hallo Steffen

    "Ein Hinweis, aus gegebenem Anlass, weil heute wieder die Sparpläne bei der Consorsbank ausgeführt werden, wie üblich 8 Uhr am Börsenplatz München zu extrem schlechten Kursen, einfach absurd, was Consors da treibt. Man zahlt immer die Höchstkurse des Tages, teilweise 1-2% über fairen Preisen. Betrifft Aktiensparpläne wie z.b. auf Digital Realty und viele andere. Achtet mal mit drauf, wer dort Sparpläne laufen hat. Die sollten lieber mal mittags oder so abrechnen, aber nicht zum Open in München, eine frechheit finde ich."

    Absolut richtig ist bei der Ing -Diba besser. Ing- Diba kauft nach ihrer Aussage um 10 Uhr ihre Positionen bei den Sparplänen.
    Noch besser ist Trade Republik. Mache ich seit 3 Monaten ohne Probleme. Kauf für 1 Euro.

    Schöne Adventszeit

  • #19

    Alexander (Montag, 02 Dezember 2019 16:22)

    Hallo Susi,
    das Investieren in Einkommen (bei Aktien sind es eben Dividenden) hat einen ganz anderen Charakter als die Zockerei, die landauf - landab propagiert wird. Tipps kann man da schlecht geben, man muss sich etwas einlesen (z. B. auf verschiedene Blogs). Gerade bei einem langen Zeithorizont sind nicht ausschüttende Anlagen evtl. durchaus sinnvoll. Mehr Spass macht es aber, monatlich Dividenden zu kassieren. Dabei stehen einem viele Märkte offen. Ich achte nur darauf, dass es steuereinfach ist. Das Wichtigste ist, dass du dich letztlich wohl fühlst. Ich freue zwar, wenn mein Depot insgesamt im Plus ist, aber eigentlich ist es unwichtig, da ich nicht verkaufen will. Einen kleinen Tipp habe ich noch. Höre nie auf andere Leute. Mach dein eigenes Ding, so wie du es für richtig hältst. Du arbeitest zu hart für dein Geld.

    Hallo Ingo,
    ich bin gespannt, ob es 2020 oder 2021 mit den 1k Erträgen klappt. Ich lese übrigens immer mit Freude deinen Monatsabschluss, nur kommentiere ich inzwischen kam noch ;) Ich bin also ein stiller Mitleser^^

    Hallo Timu,
    die Dividenden bei Onvista kommen sehr schnell. Beim Monatswechsel kann die Abrechnung manchmal erst am Folgetag im Postkasten sein. Deshalb schreibe ich die Dividenden von Gladstone um einen Monat versetzt auf. Bei einem Monatszahler aber egal :)

    Hallo steffen,
    würde mich auch ärgern. Vielleicht doch die Bank wechseln?

    Grüße
    Alexander

  • #20

    vinc (Montag, 02 Dezember 2019 21:57)

    ich lese immer mindestens einmal im Monat deine Beiträge. Danke für die Inspiration :) und gutes gelingen.
    Weiß jemand ob es bei Ashford etwas neues zu berichten gibt?

  • #21

    Alexander (Dienstag, 03 Dezember 2019 10:47)

    Gibt nichts Neues. Einfach mal auf die HP von Ashford schauen ;)

  • #22

    Mike (Freitag, 06 Dezember 2019 09:54)

    "Hallo Mike,
    ich habe Gladstone einen Monat verschoben, d. h. ich erfasse die Dividende einfach einen Monat später, was bei einem Monatszahler eh egal ist. Die Dividende schwankt um ein paar Cent wegen dem Wechselkurs, wir sind ja keine Buchhalter."

    Da hast du eigentlich recht. Bei mir handelt es sich um Boston Pizza Royalty Trust, da kommt der Betrag immer etwas später. Na ja, jetzt habe ich noch die paar Tage gewartet. Inzwischen ist meine Auswertung auch online.

    Später als ich ist nur noch der gute Nils G. :-)

    Viele Grüße
    Mike

  • #23

    Atze64 (Freitag, 06 Dezember 2019 11:17)

    Hallo Alexander,
    ich muss jetzt einfach mal meinen Dank an Dich aussprechen. Dank Dir habe ich meine Finanzen, eher meine Denkweise, wieder in den Griff bekommen. Ich habe bereits 2013 mit einer Dividendenstrategie begonnen, diese jedoch im gleichen Jahr wieder verworfen, da sich das Depot nicht so entwickelt hat, wie ich es mir vorgestellt habe. Dann bin ich auf Deine Seite gestoßen und habe mir viele Deiner Gedanken zu eigen gemacht und einfach nochmals von vorn begonnen. Seit 2014 läuft alles, wie es soll. Mittlerweile sind es auch 550,- im Monat und ca. 18.000,- insgesamt.
    Lasst uns weiter kräftig investieren, die Rente kommt bald und ist in unserem Falle sicher!

  • #24

    hessihecko (Samstag, 07 Dezember 2019 12:10)

    top blog bin immer erfreut über die feedbacks.
    was haltet ihr von einer beimischung von
    WKN: a143jq und a1w0mq ?

  • #25

    Alexander (Samstag, 07 Dezember 2019)

    Hallo Atze,
    vielen Dank für das Lob :)
    Wenn nicht gerade die Welt im totalen Chaos versinkt, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Ich bin ziemlich entspannt, selbst mein Sorgenkind Patterson erholt sich zusehends.

    Gruß Alexander

  • #26

    Dieter (Sonntag, 08 Dezember 2019 09:47)

    Hallo Alexander,
    seit gestern weiß ich wieder wie entspannt und kontinuierlich unsere divi-strategie ist. habe mir gestern den film "wall street" im tv angesehen. und zwar mit den augen eines investors. wie sagte "bud fox" im film so schön:....."hinter wievielen jachten willst du noch wasserski laufen....". und dann diese ganze hetzerei im film und heimlichkeiten und schauen das das timing passt......nur stress, nix für an echten bayer. dann lieber im biergarten sitzen und sich nicht gegen hereinkommende divis wehren sondern umgehend ein frisches weißbier bestellen...prost an alle

  • #27

    Daniel (Montag, 09 Dezember 2019 14:31)

    Hallo Alexander,

    wieder ein toller Monat! Das motiviert auch mich als Anfänger dran zu bleiben und nicht ausschließlich in ETFs zu investieren. Und so ganz ohne Einzelwerte ist es mir auch zu langweilig ;-)
    Du berichtest in deinem Blog über deine Aktivitäten und machst weniger Wissensbeiträge, dennoch würde mich interessieren wie du jetzt zum jahreswechsel das Thema Steuererklärung angehst. Machst du alles selber oder wo und wie hast du dich auf diesem Themagebiet gebildet?

    Viele Grüße
    Daniel

  • #28

    Alexander (Montag, 09 Dezember 2019 15:17)

    Hallo Daniel,
    mir fällt zu den "Wissensbeiträgen" nicht mehr so viel ein, da ich die letzten 5 Jahre doch einiges geschrieben habe. Falls jemand Vorschläge hat, kann ich vielleicht einen aufgreifen. Oder falls jemand sein Depot zur Diskussion stellen will, das wird sehr gern gelesen.

    Zu deiner eigentlichen Frage, ich mache schon immer meine Steuererklärung selber. Früher hatte ich mir den kleinen Konz gekauft (gibt es den noch?) und bin da so nach und nach reingewachsen. Auch was das Geschäftliche angeht (EÜR, Umsatzsteuer usw.). Lesen, lesen und fragen. Mit der Zeit bekommt man ein Gefühl für die Steuergesetzgebung.

    Speziell zu der Steuer mit den Kapitalerträgen: Hier mache ich nichts. Null. Meine Depots sind alle steuereinfach aufgebaut, die Freibeträge sind im Januar/Februar aufgebraucht und wenn ich die Günstigerprüfung beantrage, lachen die im Finanzamt immer (das lasse ich also sein^^). Wobei die Anlage KAP sehr einfach auszufüllen ist. Die Banken schicken die Aufstellungen und da steht drinnen, was in welche Zeile gehört. Ein nettes Schreiben, bringt mir aber nichts. Als Rentner wird das vielleicht wieder interessant, aber bis da hin habe ich noch etwas Zeit.

    Viele Grüße
    Alexander



  • #29

    Thomas (Dienstag, 10 Dezember 2019 17:51)

    Hallo Alexander,

    tolles Depot und Dividendenentwicklung :) Wenn ich mein Depot mal vorstellen möchte,wie läuft das genau ab?

    Lg Thomas

  • #30

    Alexander (Dienstag, 10 Dezember 2019 19:51)

    Hallo Thomas,
    danke für das Lob :)

    Wenn du (oder jemand anderes) sein Depot vorstellen wollen, dann einfach eine Mail schreiben. Vielleicht mit kurzer Vorstellung der Person, das ungefähre Alter ist interessant, da es für die Anlage von Bedeutung sein kann. Was hat man für Ziele, was möchte man erreichen. Einfach, damit man sich ein Bild vom Leser machen kann. Dazu eine Depotzusammenstellung, entweder als Grafik oder in eine Excel-Tabelle. Der Text sollte kopierbar sein (also kein pdf), als rtf, word oder direkt in der Mail, damit ich ihn einfügen und formatieren kann.
    Und wenn Fragen sind, die diskutiert werden sollen, ruhig stellen. Entweder mit einem Spitznamen oder einfach Paul oder den richtigen Vornamen, ganz wie es beliebt.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #31

    Thomas der Sparkojote (Donnerstag, 12 Dezember 2019 04:32)

    Hallo Alex,

    Ich verfolge die Monatsberichte schon seit langem, ich finde es einfach toll das Wachstum zu sehen :-)

    Hoffe man sieht sich 2020 bald mal live, nach fast 4 Jahren hin und her schreiben. Wäre es doch mal Zeit. Schade das das mit Kassel nicht klappt.

    Auf jeden Fall wünsche ich noch eine tolle und erholsame Weihnachtszeit.

    Liebe Grüsse
    Thomas