Monatsübersicht März 2019

 

Sparquote und Cash

Neben meinem Dauerauftrag von 1.000 € habe ich diesen Monat 2.000 € zusätzlich gespart. Die Dividendeneinnahmen beliefen sich auf 627 € und der Verkauf von Lexington brachte 4.243 €, somit nahm mein Investitionskapital um 7.870 € zu. Die Aktienkäufe schlugen mit 6.838 € zu Buche, was in der Summe mein Investitionskapital um  1.032 € erhöhte. Aktuell habe ich etwa 8.450 € zur Verfügung.

 

 

Dividenden 

Ich  erhielt Dividendenzahlungen mit einer Summe von 627,30 €.

Im Vergleich zum März 2018 (470,67 €) ist das eine Steigerung um 156,63 € oder 33,28 %.

 

Die gesamten Dividendeneinnahmen 2019 liegen bei 1.836,13 €.

 

Die Zahlungen kamen von:   

3M

Archer-Daniels Mid.

Chevron

EPR Properties

Exxon Mobil

Gladstone

Hubbell

IBM

Johnson + Johnson

Kraft Heinz

McDonalds

Microsoft

Parker-Hannifin

PepsiCo

Qualcomm

Realty Income

Southern Company

STAG

Target

VF Corp.

Walgreens Boots. A.

 

 

 

31,56

29,38

66,04

44,09

51,02

22,41

12,61

45,86

39,48

29,31

34,84

28,40

18,69

25,09

48,45

10,67

22,39

11,63

35,04

25,98

23,96

 

 



 

 

Aktienkäufe

Ich habe fünf Käufe für  6.837,61 € durchgeführt und die Investitionssumme stieg auf 229.545,10 €.

 

Hinweis: Durch den Depotübertrag weicht die Summe von Onvista etwas von der tatsächlichen Investition ab, da die Gebühren nicht mitgerechnet wurden.

 

Die Nachkäufe im Einzelnen waren: 

  

  1.000 Ashford Hospitality Trust   (4.522,09 €) - als Ersatz für Lexington

       15 Cardinal Health                       (665,45 €)

       10 CVS Health                               (512,87 €)

       30 Patterson Companies            (587,90 €)

       10 Walgreens Boots A.                 (549,30€) 

 

Verkauft habe ich 540 Lexington Realty Trust für 4.243,12 € (Dividendenkürzung).

Insgesamt brachte mir diese Unternehmensbeteiligung einen Gewinn von  447,89 € incl. Dividenden.

 

Depotentwicklung

Das Depot ist mit 31.128 € im Plus und hat im Vergleich zum Vormonat etwa 8.000 € gewonnen.

 

 

Sonstige Einnahmen

Google Werbung: Seitenaufrufe 82.562, 141 Werbeklicks, 106,38 € brutto

Ein paar Klicks (Euro) kommen wohl noch, aber ich will nicht 2 Tage mit der Veröffentlichung warten.

 

Amazon Affiliate: 26,54 € brutto für die Monate Januar bis Februar

 

 

Planung nächstes Monat 

Nachkäufe werde ich voraussichtlich drei Stück vornehmen, da ich am Karfreitag über die Osterfeiertage alle Fünfe gerade sein lasse.

 

Nachdem der Februar einiges an "Aufregung" mit sich brachte, hoffe ich, dass der April ruhiger wird. Die Dividendeneinnahmen sollten wieder über 600 €.

 

 

Was war sonst noch?

Natürlich der Verkauf von Lexington und die Nervensäge mit der MiFID II Regelung. Ich hatte einige Aktien/Fonds herausgesucht, nur waren diese nicht handelbar. Letztlich bin ich bei Ashford Hospitality Trust Inc. gelandet. Da werde ich im April noch einen extra Blogbeitrag schreiben.

 

Die Unternehmensseiten gehören überarbeitet, das muss ich unbedingt angreifen.

 

Der Blogbeitrag vom High-Yield-Investor hat mit rd. 100 Kommentaren einen neuen Rekord aufgestellt. Wenn jemand seine Strategie und sein Depot zur Diskussion vorstellen möchte, kann er mir gerne ein Mail schreiben. Genauso seine Erfahrungen und seine Lebensgeschichte. Ich schreibe nicht immer geschlechterneutral, die Leserinnen und Investorinnen mögen mir das verzeihen und sind genauso dazu aufgerufen. Der Blog lebt mit und von seinen Leserinnen und Lesern. 

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 44
  • #1

    Ingo von Mission-Cashflow (Freitag, 29 März 2019 19:35)

    Da hast du aber ordentlich bei den Health Care Retailern zugeschlagen. Macht bei den Kursen auch absolut Sinn. Gute Käufe in meinen Augen. Ich beobachte den Bereich auch weiter und plane noch Zukäufe.

    Freue mich auf den Bericht zu Ashford. Kenne den Wert gar nicht.

    Und? Bei Heinz-Kraft bleibst du dabei?

    Last but not least, Glückwunsch zu über 600,- EUR Dividende. Da fehlt mir noch ein gutes Stück zu, auch wenn ich mit meinen Optionen dazugerechnet zumindest diesen Monat drüber liegen werde ;o) ... ja ja ich weiß, nicht passiv!

    CU Ingo.

  • #2

    Julian (Freitag, 29 März 2019 22:42)

    Wieder ein super Monat Alex! :)

    Auf den Bericht zu Ashford bin ich auch gespannt, habe mir den Wert eben mal etwas näher angeschaut, kannte den vorher auch nicht. Ein Reit der in versch. Hotels investiert gefällt mir, hatte mir auch schon "Pebblebrook Hotel Trust" angesehen, hat mich aber leider nicht überzeugt....

    Ich habe nur auf die schnelle nicht gefunden, warum der Kurs von Ashford zuletzt so runterging?
    2008 wurden noch 0,21 USD im Quartal ausgeschüttet, danach gings abwärts auf 0,10 USD. Bis 2013/14 und 15 gab's dann sogar "special" Ausschüttungen. Danach auch nicht mehr. mhm.

    Das zumindest bei der Aktie direkt. Hast Du eigentlich die Aktie oder einen der prefers gekauft? Ich nehme an das ist quasi wie eine dt. Vorzugsaktie?

    Für andere interessierte direkt der Link zur Dividend-History :)
    http://www.snl.com/IRW/Dividend/4088185

    Naja, nä Ex-Date sollte der 28.6. sein, also Zeit genug sich noch Gedanken zu machen. Ich freue mich jedenfalls auch auf deinen Bericht dazu, der Wert an sich würde mir durchaus gefallen, ich hoffe Du hast da noch einige Infos die ich auf die schnelle so noch nicht gefunden habe :)

    Julian

  • #3

    Ralf (Freitag, 29 März 2019 23:09)

    Ich kann es irgendwie nicht fassen, dass du jeglichen Stop-Loss ignorierst. Aber hey, wenn das Depot bunt genug gemischt ist, scheint sich das auszugleichen. Vielleicht muss ich einfach noch so einiges lernen.

  • #4

    Jan (Freitag, 29 März 2019 23:19)

    Hallo Alexander,
    Was soll man da groß sagen, die Dividenden sprudeln und die Konstanz der Höhe macht mich fast schon neidisch.
    Bei mir lief es düsen Monat auch recht gut, aber sie Summen sind da ja doch deutlich geringer.
    Gruß Jan

  • #5

    Arne (Samstag, 30 März 2019 00:02)

    Hast du mal geguckt, ob es die Fonds, die du wegen MIFID II nicht bekommen hast, eventuell als Option gab?
    Soweit ich weiß lässt sich die Option nämlich erwerben und so MIFID II umgehen.

  • #6

    Oliver (Samstag, 30 März 2019 00:20)

    Hallo Alexander,
    es müsste noch die Dividende von Digital Realty Trust (Ausschüttung 29.03.) fehlen. Die habe ich nämlich auch gekauft ;-).
    Viele Grüße und mach weiter so...
    Oliver

  • #7

    David (Samstag, 30 März 2019 08:33)

    @Oliver

    Von Digital Reality Trust habe ich Sie auch noch nicht bekommen, ich denke er schreibt nur das auf, was auch wirklich zum Stichtag auf dem Konto verbucht wurde. Sie werden vermutlich in den April dann fallen.

    Moin Alexander.
    Die Höhe ist schon enorm und du gehtst mit schnellen Schritten deinem Ziel entgegen.
    Ich frage mich nur "was machen wir dann" ;)
    Ich denke du wirst an Kraft Heinz festhalten. Die Divirendite ist ja trotz Kürzung auch nicht soooo wenig und , wenn es wieder zu jährlichen Steigerungen kommt, wird diese auch wieder sich langsam erhöhen, zumindest auf dem aktuellen Niveau.

    Bei deinem Kauf von Ashford, finde ich auch nicht viel - außer das man in vielen hochklassigen Hotels investiert ist. Aus der Hotelbranche weiss ich aber , dass gerade diese Hotels schon zu kämpfen haben teilweise um die Kosten reinzubekommen. Was mich aber verwundert auf finanzen.net wird die Ausschüttung mit 0,48 Cent angegeben - Aber das Ergebnis mit "-" und das schon mehrere Jahre. So hohe Abschreibungen ? Ansonsten sieht das für mich nicht sooo gesund aus. Ich hoffe jemand kann was dazu sagen.

    Ansonsten habe ich mich schon gefreut auf die Märzzusammenfassung. Ich habe nun auch ausgetauscht - bei mir flog Mowi raus (war schon länger unzufrieden zwecks Steuer) Aber es ist noch ein langer/steiniger Weg bis zum selbstgestecktem Ziel. Ein schönes Restwochenende allen.

    Gruß

    David

  • #8

    Oliver (Samstag, 30 März 2019 09:00)

    Moin David,
    habe die Dividende heute bekommen (comdirect)
    Gruß Oliver

  • #9

    David (Samstag, 30 März 2019 10:35)

    Bei Ing Diba nen par Tage später denke ich. Zumindest habe ich noch nix verbucht bekommen. Und soweit mir bekannt ist buchen die zum We auch nichts.
    Aber ist im Endeffekt egal, solange es kommt :) .

    Gruß David

  • #10

    Chris (Samstag, 30 März 2019 12:12)

    Schöne Verteilung deiner Dividenden bisher in diesem Jahr und Glückwunsch zu über 600 Euro, eine doch beachtliche Summe.
    Freue mich auf den Artikel und die Erläuterung, habe bisher von dem Invest auch noch nichts gehört.
    Viele Grüße und weiterhin gutes Investieren
    FJ

  • #11

    Alexander (Samstag, 30 März 2019 18:38)

    Hallo Ingo,
    passiv ist das momentan bei mir auch nicht gerade. KHC steht weiter unter Beobachtung. Aktueller Wert sind 3.300 € und die Dividende liegt bei 1,42 €/Aktie. Meine persönliche Rendite liegt bei 4,8 %. Ich spekuliere darauf, dass sich der Kurs etwas erholt und ich dann verkaufen kann. Ich habe da aber Zeit und kann warten.

    Hallo Julian,
    ich habe die normale Aktie gekauft. Das Hotelgeschäft ist normalerweise recht konjunkturabhängig. Vielleicht lag es daran? Ich denke nicht, dass ich da ein "Geheimnis" entdeckt habe. Findet man eigentlich alles auf der HP, bei Seeking Alpha, Wikipedia....

    Hallo Ralf,
    Stopp Loss sind der größte Unfug den es gibt. Gut, bei richtigem (Day-) Trading unabdingbar, aber für Investoren absoluter Blödsinn.

    Hallo Arne,
    das wäre natürlich eine Möglichkeit. Ich hatte bei Onvista angerufen, teilweise wurden die Wertpapiere gar nicht gehandelt (angeboten). Ich habe mich auch noch nicht damit auseinandergesetzt, ob es sinnvoll möglich ist, bei Onvista Optionen zu schreiben.

    Hallo Oliver,
    wegen der Dividende von DLR bin ich etwas irritiert. Onvista ist da immer überpünktlich. Ich hatte schon die Abrechnungen vom 1. April im Postfach. Sonst nehme ich die in den April mit rein.

    Hallo David,
    wenn ich mein Ziel erreicht habe, dann hau ich die Erträge auf den Kopf. Luxusreisen, Luxusauto … Keine Ahnung, aber gespart wird nicht mehr^^

    Bei Ashford ist die Ausschüttung zum FFO moderat, daher passt das schon.

    Hallo Chris,
    Danke.

    Viele Grüße an alle

  • #12

    Ruben (Samstag, 30 März 2019 19:00)

    Hallo Alexander,
    ich bin zwar kein Dividenden Investor, schaue aber doch gerne ab und an auf deiner Seite vorbei und höre dich auch gerne in Podcasts. Zudem habe ich vor jedem Respekt, der sein Depot offen legt. Auch wenn du dich hauptsächlich für die Dividende interessierst, so ist der Wechsel des Gewinns von fast 0 EUR im Dezember 2018 auf über 30 TEUR schon beachtlich!
    Alles Gute,
    Ruben

  • #13

    MrVegas (Sonntag, 31 März 2019)

    Immer wieder sehr motivierend deine Monatsübersicht zu lesen!

    Ich bin auch bei OnVista und habe ebenfalls noch keine DLR Dividende erhalten.
    Vermutlich liegt die Abrechnung rückwirkend nächste Woche in der Postbox.
    Am Samstag waren Wartungsarbeiten am Server evtl. liegt es daran ?:)

    Grüße
    MrVegas

  • #14

    Tobi (Sonntag, 31 März 2019 21:48)

    Das ist vielleicht jetzt ne doofe Anfängerfrage aber wird der Lexington Reit wohl anderes behandelt wie andere Reits weil du schreibst „Nervensäge mit der MiFID II Regelung“
    Vielen Dank
    Tobi

  • #15

    Alexander (Montag, 01 April 2019 18:12)

    Hallo Tobi,
    Lexington wird wie alle anderen REITs auch behandelt. Ich wollte verschiedene Preferred Stocks bzw. CEF kaufen, die werden aber in Deutschland nicht gehandelt, weil die MiFID II Richtlinie dagegen steht. Vermutlich langt die Dokumentationspflicht der Anbieter nicht aus.

    Grüße Alexander

  • #16

    Stefan (Dienstag, 02 April 2019 15:24)

    Hallo Alex,aus Deiner Tabelle sieht man nicht wie viel Rendite (%)dein Depot seit 01.01.2019.erwirtschaftet hat.Hast Du da vielleicht eine Übersicht?

  • #17

    Alexander (Dienstag, 02 April 2019 19:24)

    Hallo Stefan,
    das findest unter dem Reiter Depot. Wenn ich alles in die Monatsübersicht schreibe, wird das zu viel. Ende März waren es 0,80 % netto. Unter Depot findest du auch meine Sparleistung, was ich wann gekauft habe etc.

    VG Alexander

  • #18

    Sanja (Mittwoch, 03 April 2019 10:13)

    Die Zahlen sind Motivation pur.
    Mit REITs hab ich mich noch kein einziges mal beschäftigt, hab aber viele schon gesehen die ihr Depot damit schmücken. Ich werde wohl auf lange Sicht irgendwann auch mir so was anlegen.

    Im Prinzip kannst du dir jetzt schon eine kleine Insel in Europa kaufen und dann ein Inselleben leben :D

    Grüße
    Sanja

  • #19

    Sonny (Mittwoch, 03 April 2019 12:36)

    Schau mal Alex ist vielleicht interessant für dich:

    https://www.onvista-bank.de/aktionen/aktien/freebuy-aktion-baader-bank.html

  • #20

    Alexander (Mittwoch, 03 April 2019 18:11)

    Hallo Sanja,
    danke dir :)

    Hallo Sonny,
    ich habe doch das Freebuy-Depot. Die 2 € fallen auch bei der Aktion an.
    Wäre nur interessant, wenn ich meine Freebuys aufgebraucht habe.

    Grüße
    Alexander

  • #21

    Sonny (Donnerstag, 04 April 2019 13:16)

    Hallo zusammen,

    was ist eure Meinung zum Kurzsturz von Walgreens? Noch ein Kauf wert?

    VG

  • #22

    Claudio (Donnerstag, 04 April 2019 18:53)

    Ich habe Walgreens bei 49,80€ gestern nachgekauft! So schlecht schaut das nicht aus, das KGV ist einstellig, und die Ausschüttungsquote relativ niedrig mit unter 30%! Somit ist die Dividende erstmal sicher hat weiter Potential für Erhöhungen, zumal ab 2020 der Gewinn wieder wachsen soll! Für mich ein klarer Kauf aktuell!

  • #23

    Alexander (Donnerstag, 04 April 2019 20:07)

    Klar waren die Zahlen nicht so berauschend, aber da spielen die Steuergeschenke der US-Regierung eine Rolle und Gesundheitsaktien haben immer wieder das Problem, dass sie vom Staat gedeckelt werden. Ich sehe da jetzt langfristig keine Gefahr.

  • #24

    Toby (Freitag, 05 April 2019 21:01)

    Hi Alex,
    Glückwunsch zu der fantastischen Steigerungsrate von 33% im Vergleich zum Vorjahr. Deine Aufstockungen von CAH & CVS gefallen mir auch sehr. Eigentlich würde ich die auch gerne mal nachkaufen, aber es hat mich in den letzten Monaten eher das höhere D- Yield von MO, BAT, und IRM gelockt.
    Durch den sehr, sehr interessanten Leserbrief über HYI und den tollen Kommentaren, haben ich mir in den letzten Wochen auch so meine Gedanken gemacht, ob ich nicht mein Depot auch ein bisschen mit HYI pushen sollte. Es ist natürlich sehr verlockend, ein Yield von 9-13% ins Depot zu holen. Meine HYI waren bis Feb. WPC, OHI, IRM & WELL, mit Ø 6-8 %, was ich auch schon gut finde,aber die sind mir momentan alle leider zu teuer und bei OHI weiß ich noch nicht was ich mache(VK?). Deshalb habe ich mir ende März/April folgende Werte in mein Depot geholt: 60xNLY & 40x NRZ (beide vor Ex-Date), die Summe die ich investiert habe ist bei den beiden Werten nicht sehr hoch, aber bis Ende 2019 sollte ich ca 80€ ings mehr an Divi. erhalten. Des weiteren habe ich mir am 01.04 noch einen CEF gegönnt und zwar den "First Trust Energy Inc&Growth:FEN" mit 75 Stück bin ich momentan erstmal zufrieden, werde aber vllt noch aufstocken, mal schauen.
    Momentan bin ich am überlegen, ob ich mir auch noch den FEI (habe ich in der letzten Post von MS gesehen) ins Depot (wenn sollten es ca 150st sein, damit es sich auch lohnt) hole, da dieser Monatlich zahlt. Mich wundert da aber die Senkung von 0,1183$ auf 0,1000$. Handelt es sich da vielleicht um eine Umstrukturierung in den Werten?
    Ach ja den FEN, habe ich gekauft, damit ich auch in ENB und anderen MLP´s & LP´s investiert bin.
    Durch diese 3x Käufe, werde ich mein Erträge in 2019 um ca 189€ steigern können.
    Im März konnte ich auch meine Divi um ca.33% auf ings 207,94 € steigern, leider sind die Monate 3,6,9&12 bei mir eher schwach.
    Meine letzte Post ist leider schon ein bisschen her, glaube Ende 2017, da hatte ich ings 1600€ und Ende 2019 sollten es ca 3500€ werden :-)

    LG
    Toby

  • #25

    Micha (Freitag, 05 April 2019 21:39)

    Hallo Alexander,

    zunächst, herzlichen Glückwunsch zu Deiner Leistung und Steigerung der Dividenden.

    Dein Blog motiviert mich ungemein :-)

    Ich bin noch ganz am Anfang meines Dividendensammler daseins. Aktuell umfasst mein Portfolio 21 Unternehmen mit € 52.500,- Kurswert.
    2/3 der Unternehmen sind so die üblichen Verdächtigen wie JNJ, PG, 3M, MCD etc.

    Aktuell beschäftigen mich 2 Fragen.

    1) wie stehst Du, gerne auch Ihr (weitere Kommentartoren) zu den Teils hohen Verschuldungen der Unternehmen, z.b. MCD mit 2,8 net Dept zum EBITDA.
    Persönlich finde ich MCD toll, auch weiß ich das der Verschuldung enorme Immobilienvermögen gegenüberstehen. Allerdings denke ich auch an das BBB Rating und die Kosten der Refinanzierung der Kredite....
    Oder eine Coca Cola die alles rauskehren muss um Dividende überhaupt zu
    zahlen.... fragen über fragen :-)

    2) mittelfristig möchte ich mein Portfolio auf 30 Unternehmen aufbauen und stehe vor der Frage welche Unternehmn als nächstes den Weg in mein Depot finden. Allerdings kommen mir die meisten aktuell zu teuer vor.... andererseits habe ich auch Sorge zu lange den steigenden Kursen hinterherzuschauen.... bestimmt kennst Du/kennt Ihr das Problem ;-)

    Mir geht es eigentlich gar nicht so sehr um Kurse und Steigerung, mir geht es mehr um die Dividende... allerdings möchte ich auch nicht zum ATH kaufen... so er dann aktuell ist.

    Und diese beiden Unternehmen meine ich; Illinois Tool Works und Texas Instruments.

    Was meinst Du/Ihr was ein schöner Einstiegspreis ist, jeweils 10-20 Stück plane ich.

    Da müsste doch bald mal kleine, wenigstens klitzekleine Korrektur kommen, einfach nur für mein gutes Gefühl :-)

    Sollten meine Fragen nicht in den Blog passen, dann gerne löschen, kein Problem für mich.

    Schönes Wochenende Dir/Euch

    Micha

  • #26

    MrVegas (Samstag, 06 April 2019 06:01)

    @ Micha: Ich bin in der selben Situation wie du ;-)
    Zu 1) Die Unternehmen (UN) nutzen den niedrigen Zins, um ihr Geschäft zu hebeln und die Rentabilität zu steigern. Für mich ist das nachvollziehbar und in der BWL gilt ca. 30 % Eigenkapital (EK) als gesund (Finanzbranche ausgenommen). Allerdings wenn UN kaum oder kein EK besitzen haben die Gläubiger Banken zuviel Einfluss in einen UN. Wenn der Markt crashen sollte ist das ein umfallendes Kartenhaus. MCD, CL oder HD sind geniale Cashmaschinen, ich kauf sie aber nicht. Negatives EK für Aktienrückkauf finde ich sehr bedenklich. Ich sehe die massive Überschuldung als ganz großes Problem der Zukunft.

    Zu 2) Ich finde ITW ist ein tolles UN. Sie sollten nur auf ihr schmelzendes EK achten. Den richtigen Zeitpunkt zum Einstieg wirst du nicht finden. Vielleicht sollte man mit Teilbeträgen einsteigen. Ich dachte mein Einstiegskurs sei auch zu hoch und jetzt bin ich angenehm im Plus.
    Frage in die Runde: Was kann TXN besser als andere Halbleiterhersteller? Warum nicht Intel oder Qualcomm?

    Viele Grüße
    MrVegas

  • #27

    Alexander (Samstag, 06 April 2019 17:06)

    Hallo Micha,
    die Verschuldung der alten Unternehmen ist nicht schön. Mir würde es auch gefallen, wenn die Dividende nur minimal erhöht würde und das Geld für Aktienrückkaufprogramme lieber in die Schuldentilgung fließen würde. Zumindest so lange, bis es wieder etwas besser ausschaut. Andererseits kann ich das bei solchen Weltkonzernen nicht beurteilen und gehe davon aus, dass das Management weiß, was es macht. Ist vielleicht etwas blauäugig, aber was bleibt mir anderes übrig?

    Manche Unternehmen bekommt man scheinbar nie billig. Ich habe es aufgegeben zu warten, bis der Kurs zurückkommt. Manchmal wartet man sonst Jahre vergebens. Ich kaufe in kleinen Tranchen über die Jahre, bis ich 10K investiert habe. Entweder habe ich dann doch "günstig" gekauft oder eben nicht. Die Frage ist auch, wenn es einen allgemeinen Marktrückgang gibt, wie weit diese Unternehmen zurück kommen. Dann gibt es viele andere, die man auch kaufen könnte, nur das Geld langt nicht ;)


    Hallo MrVegas,
    gute Frage, was TXN besser kann. Vielleicht spielt es eine Rolle, das die alles mögliche an Chips bedienen, während Qualcomm und Intel eher ein Spezialgebiet abdecken? Ich weiß es nicht, aber TXN läuft :)

    Viele Grüße
    Alexander

  • #28

    Micha (Samstag, 06 April 2019 20:54)

    Hallo Alexander,
    hallo MrVegas,

    Danke für Eure Antworten/Meinungen :-)

    @MrVegas: Auch ich sehe die massive Verschuldung als Problem! Nicht nur Unternehmensschulden, sondern auch die Staatsschulden und Privatschulden.
    (@Alexander: ich habe ebenfalls mehr Vertrauen in das Unternehmensmanagment mit Schulden umzugehen, als zu Staaten)

    So verwunderlich das vielleicht auch klingen mag, die massive Verschuldung hat mich letztendlich zur Aktienanlage geführt! Warum? Nun, mit meinem Ersparten auf dem Konto habe ich mich schlichtweg nicht mehr wohl gefühlt. Die Politik schreit mir zu sehr nach Umverteilung statt nach Bildung. Zinsen wird es keine mehr geben (können) somit kalte Enteignung via Inflation. Mein Haus kann ebenfalls schnell mit Sonderabgabe belegt werden und und und ....
    Jedoch sehe ich Aktien vor Enteignung/Sonderabgaben/Inflation weitestgehend sicher. Insbesondere weil ich primär in US Werten investiert bin, da herrscht eine andere Kultur im Hinblick auf Aktien.
    Unternehmen werden Ihre Produkte immer in Währung XY verkaufen können, ebenso die Preise anpassen.
    Kurz um, ich fühle mich mit Aktien wesentlich wohler :-)

    @Alexander: 100 % Zustimmung zu Deinem 2. Absatz. Auch mir gingen diese Gedanken schon durch den Kopf. Ganz aktuell überlege ich meine Sparpläne über Gesamt EUR 2000,-- pro Monat zu stornieren und lieber 4 Werte a` EUR 500,-- aufzustocken und zwar diese, die grad am weitesten hinten liegen in meinem Depot. Nebenbei ist diese Variante auch günstiger bei ING als Sparplanausführungen.

    Die Zukunft wird´s zeigen ob der Weg richtig war....

    Auf jeden Fall lerne ich viel durch Blog`s wie diese und den vielen Kommentatoren, dafür einmal ein DANKE!

    Viele Grüße an Alle
    Micha



  • #29

    hessihecko (Sonntag, 07 April 2019 07:18)

    Guten morgen zusammen.
    Alexander gratuliere zu deiner tollen monatlichen Dividende und der interessanten Seite Rente mit Dividende. Anscheinend wird der Blog immer beliebter?
    Was haltet ihr eigentlich von dem ETF von Global X (SDIV). Schüttet monatlich aus und hat beim jetzigen Einstiegspreis lockere 7 % Dividende.
    Ich habe ihn schon seit längeren im Depot und dadurch wieder mehr deversifiziert.
    Ich sehe den einzigen Nachteil im Hohen Spread, wenn man nicht in New York kauft. Da ich ihn long halte aber nicht so schlimm.
    Der ETF bündelt jede menge Reits und MortReits und weitere High Yielder. www.globalxfunds.com (super Seite mit tollen ETFs)
    Mein Portfolio ist jetzt monatlich stabil über 100 € DiviEinnahmen.
    Mega und allen zusammen Frohe Ostern mit der Familie.

  • #30

    MrVegas (Sonntag, 07 April 2019 12:07)

    Direktlink für "Faule"
    https://www.globalxfunds.com/funds/sdiv/

    Hierzu ein Video von "D wie Dividende"
    https://www.youtube.com/watch?v=Wp5GX7Xsb8k

    Die Top 10 machen nur ca. 11,53 % vom Fondvermögen aus und die Ausschüttung ist übig. Scheint ganz interessant für Einkommensinvestoren zu sein. Für mich fehlt hier nur die Möglichkeit an Dividendenwachstum zu partizipieren, da ich noch viel Zeit bis zur Rente habe ;-)

    Viele Grüße
    MrVegas

  • #31

    Alexander (Sonntag, 07 April 2019 14:46)

    Hallo hessihecko,
    ja, der Blog wächst stetig. Manchmal macht mir das fast ein bisschen "Sorgen", dass irgendwann Erwartungen entstehen, die ich nicht erfüllen kann. Ich lerne sehr viel durch die Kommentare, wie den ETF (Danke MrVegas für die Links, ich bin faul^^).

    Danke allen für das Lob und die Anerkennung, das kann ich euch Lesern nur zurückgeben.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #32

    hessihecko (Sonntag, 07 April 2019 17:37)

    Danke für die links. Ist doch klar bei über 7-9 % Dividende das es ein spekulativer ETF ist.
    Hab aber lange Zeit Zeit, um monatlich cash einzusammlen. In Krisenzeiten muss man halt aussitzen.
    Grüße

  • #33

    Oliver (Sonntag, 07 April 2019 22:42)

    Keine Sorge, Alexander. Ich finde bisher läuft alles super!
    Ich denke, wenn du es wolltest, könntest du mit deinen Themen und wie du damit umgehst noch viel mehr rausholen. Denk mal drüber nach ;-)

  • #34

    Michel (Montag, 08 April 2019 21:35)

    @hessihecko:
    Über welchen Broker in Deutschland kaufst Du den SDIV?
    Bei Comdirect und OnVista geht es nicht. Keine Ahnung warum, vermutlich haben die Bedenken wegen MIFID II. Ich werde es demnächst über Captrader versuchen...

  • #35

    Alexander (Dienstag, 09 April 2019 20:37)

    Bei ING geht der ETF auch nicht. Onvista rufe ich trotzdem mal an. Langsam bin ich so weit, dass ich noch ein Depot aufmache. Könnte man den ETF oder andere REITs nicht bei Captrader oder so kaufen und dann zu seinem Hauptdepot mittels Wertpapierübertrag transferieren?

  • #36

    Matthias Schneider (Dienstag, 09 April 2019 21:28)

    @Alexander,

    leider gilt Mifid2 auch bei CapTrader. Ich habe ja bei Lynx dieses Problem auch mit den ETFs. Da bleibt aber derzeit noch das Schlupfloch über short Puts.

    Ich habe gerade bei Lynx den SDIV probiert. Da kommt die Meldung: "Kontrakt zum Handel nicht zugelassen." Auf diesen ETF kann man aber Optionen handeln. Man müsste dann jetzt den Put mit Verfall 18. April mit Strike 19 USD verkaufen, denn der Kurs ist jetzt bei 18,10 USD. Für den Put muss man dann mindestens 0,90 USD einnehmen. Dann ist noch keine Prämie dabei, weil nur der innere Wert bezahlt wird.
    Bid - Ask liegen derzeit bei 0,70 - 1,00 USD. Ist also nicht gewährt, dass bei dem dünnen Handel ein Verkauf limitiert zu 0,90 klappen würde.

    Ist alles schon recht ärgerlich.

    Jetzt habe ich mir doch gleich eine erste Position ARCC gegönnt.

    Grüßle
    MS

  • #37

    Olaf (Dienstag, 09 April 2019 23:50)

    Hallo @all,

    eigentlich lese ich hier nur mit, aber bei dem aktuellen Thema bedarf es doch einer Wortmeldung.

    Der SDIV ist über Onvista handelbar.

    Vorgehensweise:

    Als Börsenplatz NYSE auswählen (nicht versuchen das Häkchen zu setzen, nur auf auswählen)
    Limit und Gültigkeit eintragen.
    Anschließend Kostenpflichtig handeln anklicken.

    Das hat bei mir vor ca. 14 Tagen noch geklappt.

    PS:
    @Alexander:
    Toller Blog !!

    Gruß
    Olaf

  • #38

    hessihecko (Mittwoch, 10 April 2019 06:20)

    morgen zusammen,
    ich habe auch über onvista gekauft. ich habe handelspaltz berlin/ düsseldorf und bei der commerzbank gekauft. der hohe spread war mir egal, da ich sehr long sein will bei diesem etf und die moantlichen dividenden wieder in andere bluechips anlege.
    grüße volker

  • #39

    Alexander (Mittwoch, 10 April 2019 20:48)

    Vielen Dank für die Info´s. Dann probiere ich es über Onvista, wenn es nicht klappt, dann darf ich das Kapital dem US-Depot zuführen (Chefin hat es genehmigt^^).

    Olaf, herzlichen Dank für das Lob.

  • #40

    Michel (Mittwoch, 10 April 2019 21:12)

    Ich habe es mit SDIV soeben bei Onvista versucht - es kam die Meldung:

    "50122: 5100. Aufgrund des bei diesem Produkt vom Emittenten vorgesehenen Vertriebskanals ist eine Positionsoeffnung im beratungsfreien Online-Handel nicht moeglich."

  • #41

    Michel (Mittwoch, 10 April 2019 21:32)

    Ich bins nochma:

    Ich wollte es jetzt wissen und habe es soeben gemacht, wie von Olaf beschrieben.
    Mit Olafs Modus Operandi konnte ich über Onvista nun doch SDIV kaufen, anders hat es nicht geklappt.
    Ich frage mich nun, was das denn soll? Weshalb kann ich "ohne Häkchen" über NYSE SDIV handeln aber nicht über Tradegate?! Fragen über Fragen...

    Grüße
    Michel

    ... und Dank an Olaf...

  • #42

    Fragender (Samstag, 13 April 2019 08:54)

    @Alexander
    Post 39: Dem US Depot zuführen??
    Hast du nun doch einen neuen Broker?

  • #43

    Martin H (Samstag, 13 April 2019 09:54)

    Hallo Alexander,

    über Pattersons Company habe ich einen Bericht von ClaimsFiler gelesen, dass eine Sammelklage gegen das Unternehmen ansteht:

    "Über die Klage:
    Patterson und einige seiner Führungskräfte werden angeklagt, während der Klassenperiode wesentliche Informationen nicht offengelegt zu haben, was einen Verstoß gegen die gesetzlichen Wertpapiergesetze darstellt.
    Am 12. Februar 2018 gab die Federal Trade Commission bekannt, dass sie gegen das Unternehmen eine Beschwerde wegen Verstoßes gegen kartellrechtliche Vorschriften durch Verschwörung mit anderen zahntechnischen Zulieferunternehmen eingereicht hatte, um die Preise für zahnärztliche Produkte festzulegen und sich weigern zu wollen, Rabatten oder Dienstleistungen anzubieten Zahnärzte. Am 1. März 2018 veröffentlichte das Unternehmen dann düstere Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2018 und den Abgang seines Finanzvorstandes.
    In dieser Nachricht fiel der Preis der Patterson-Aktie um 7,48 USD oder 23% an einem Tag."

    Ich sehe die Situation eher skeptisch. Die Dividende ist sehr gut aber … Wie schätzt du die Lage ein?

    Viele Grüße
    Martin

  • #44

    Alexander (Samstag, 13 April 2019 12:21)

    Hallo Fragender,
    nein - ich habe keinen neuen Broker, aber mehrere Depots. Das Familien- und Autodepot läuft z. B. über die ING-DiBa.

    Hallo Martin,
    ich denke, alles schlechte ist inzwischen im Kurs eingepreist. Es kommen neuen Leute, neue Produkte und die Probleme sind lösbar. Die Dividende blieb bisher stabil und langfristig sollte sich das Unternehmen stabilisieren. Vermutlich würde ich aktuell nicht neu einsteigen, aber es ist für mich eine klare Halteposition.

    Viele Grüße
    Alexander