Kapital-Gipfel 2019 - Ich bin dabei

Am Freitag den 22. März findet in München der Kapital-Gipfel 2019 statt. 

 

Zugegeben, es ist das erste Mal, dass ich an so einem Event teilnehme. Es ist ja nicht so, dass ich erst seit kurzem an der Börse tätig bin und mich nicht ausführlich mit meinen Kapitalanlagen beschäftige, aber irgendwie hat mir immer die Zeit oder die Lust gefehlt. Mal war die Anfahrt zu weit oder ich hatte einen anderen Termin (Ausreden findet man genug^^).

 

Durch das Bloggen habe ich inzwischen viele neue Leute kennengelernt und mein Interesse wurde geweckt, endlich auch an so einem Tag teilzunehmen. So freue ich mich Albert, den Finanzwesir, wieder zu treffen und hoffe mit Christian W. Röhl vom Dividendenadel ein paar Worte austauschen zu können. Er hat einen kurzen Beitrag auf seiner Seite veröffentlicht, der mich neugierig macht.  

 

Das Programm ist sehr vielfältig und ziemlich dicht gepackt, da sind einige Vorträge dabei, die mich interessieren. Infos zum Programm, einen Trailer vom Kapital-Gipfel 2018 und Informationen zu den Referenten findet ihr auf der Webseite:

 

Kapital-Gipfel 2019

 

Ich erhoffe mir natürlich auch, neue Kontakte zu knüpfen (ich habe mir sogar Visitenkarten gedruckt) und würde mich freuen, wenn ich eine Leserin oder einen Leser treffen würde. Hat sich schon jemand angemeldet? Dann können wir gerne per Mail etwas ausmachen.  

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Ricardo (Samstag, 09 Februar 2019 16:57)

    Habe gerade deinen Newsletter über die 2 Käufe: Altia & Microsoft gelesen.
    In meinem Depot sind auch 5 Nachkäufe erfolgt - Phillip Morris, die kurz danach mit guten Zahlen kamen.:-), BASF, Cardinal Health, General Mills und ING Groep.
    Nachkäufe um 500,00€ kosten zwar erstmal höhere Gebühren, doch sollte es im laufe des Jahres nochmal Rücksetzer geben kann ich für die Summe nochmal günstiger nachlegen und spare also auch. Das ist ja bei Sparplänen auf Aktien im Prinzip das selbe.
    Was mich mal interresiert, wie triffst du deine Auswahl für den nächten Nachkauf?

  • #2

    Alexander (Sonntag, 10 Februar 2019 11:31)

    Hallo Ricardo,
    die Auswahl ist ziemlich profan. Ich habe mir eine Liste mit den Unternehmen ausgedruckt und wenn ich ein Unternehmen gekauft habe, wird es gestrichen. Richtig Oldschool mit einem Stift^^
    Damit grenzt sich der Kreis der Nachkäufe ein. Ich kaufe dann einfach das Unternehmen nach, wozu ich Lust habe. Ich schaue, ob es im Minus ist, wieviel ich noch benötige oder auf die Dividendenrendite. Da mische ich etwas, damit ich von jedem etwas im Monat kaufe. Also nach Lust und Laune. Eine feste Regel habe ich nicht.

    Grüße Alexander

  • #3

    Ulrich (Sonntag, 10 Februar 2019 22:34)

    gratuliere zu deinem informativen und lockeren Blog. Macht Spass hier mitzulesen.
    Ich verfolge mittlerweile seit einigen Jahren fast denselben Ansatz wie du. Rente mit Dividende passt als Schlagwort perfekt.

    Wie legst du fest, an welcher Börse du kaufst? Irgendwo hattest du mal beschrieben, das du die Heimatbörse bevorzugst. Bin gerade über die Gebühr bei den Microsoft Aktien gestolpert. 80 Cent deuten bei OnVista auf L&S oder ähnliches hin. Aber nicht auf New York als Börsenplatz.
    Hast du für die Auswahl des Börsenplatz eine Regel?

    Grüße
    Ulrich

  • #4

    David (Montag, 11 Februar 2019 13:36)

    Hallo Alexander,

    Ich bin nun erst seit 2-3 Wochen glaub ich hier und verfolge deine Strategie wissbegierig.
    Ich würde gerne mal deine Meinung zu "Freenet AG" wissen.
    Aktuell sind sie vom Kurs sehr zurückgekommen und die Dividendenrendite liegt bei ca 10% und soll auf die nächsten Jahre auch so beibehalten werden(Dividende).
    Wäre das nicht auch etwas fürs langfristige Depot?

    LG
    David

  • #5

    Alexander (Montag, 11 Februar 2019 19:57)

    Hallo Ulrich,
    danke für dein Lob :)

    Ich kaufe 94 % bei L&S, Tradegate oder Quotrix. Ich habe nur 3 Aktien im Depot, die ich NY kaufen muss, da ich sie praktisch nicht an deutschen Börsen bekomme. Hier fallen dann auch deutliche Gebühren von 15 € etwa an. Daher die einfache Regel, was ich im Freebuy-Modell kaufen kann, kaufe ich in Deutschland. Und ja, MSFT habe ich über L&S gekauft.

    Hallo David,
    nun mache ich keine Aktienberatung und gebe generell keine Tipps, da kann man nur falsch liegen.

    Ich habe seit mehreren Jahren Freenet in einem anderen Depot und die Dividende treibt mir jedes Jahr die Freudentränen in die Augen. Wie geht es weiter? Momentan ist viel Angst wegen 5G bei den Telcos und Freenet verzettelt sich mit seinen Nebenschauplätzen. Man weiß halt nicht, wie es mit sunrise weitergeht und die Bundesnetzagentur mit den Resellern umgeht. Ob die Dividende 2019 stabil bleibt, wird sich zeigen. Die Dividende 2018 ist bereits verdient und sollte auf dem Vorjahres-Niveau liegen. Bei Ariva findet eine interessante Diskussion der Situation mit guten Beiträgen statt. Lese dich da etwas ein oder du kaufst eine kleine Position und ergibst dich dem Schicksal.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #6

    Lubosch (Samstag, 16 März 2019 10:00)

    Hallo Alexander, ich bin hier ganz neu und deswegen fühle ich einen Pflicht, mich kurz vorzustellen. Ich komme aus Prag und bin ich 46 Jahre alt. Ich bin auch im Rahmen unseren Famielienfinanzen im Finanzbereich tätig und zwar seit cca 3 Jahre. Ich ingeressiere mich um verschiedene Informationen aus der Finanzwelt obwohl in Tchechien als auch in Deutschland. Jetzt möchte ich schrittenweise eine Income Portfolio aufbauen. Zu Deinem (ob ich Du sagen kann) Blog kam ich über Podcast von Finanzrocker, der als sehr gut finde. Vielen Dank für die Infos, die Du hier schreibst und einlegst. Nächste Woche habe ich auch vor, nach München zum Kapitalgipfel zu fahren und bin ich sehr neugierig. Hier bei uns haben wir etwas ähnliches, was Jungs von "investicniweb.cz" organisieren. Die sind zwar professionellen Börsianer, nichtsdestotrotzt machen sie es sehr gut. Also noch mal Danke für Deine Mühe und viel Spass dabei. P. S. Wenn ich etwas nicht rigtig auf Deutsch schreibte, dann engschuldige ich mich. :-) VG. Lubosch

  • #7

    Alexander (Samstag, 16 März 2019 16:10)

    Hallo Lubosch,
    das Du ist absolut in Ordnung.
    Dein Deutsch ist sehr gut. Ich wohne nicht weit von der tschechischen Grenze und kann kein Wort tschechisch :( . Wäre klasse, wenn wir uns in München treffen würden. Ich habe mir ein Sweat-Shirt mit "Rente mit Dividende" bestellt, da erkennst du mich sicher. Ich hoffe, es kommt rechtzeitig.

    Viele Grüße
    Alexander