Neu im Depot: Digital Realty Trust und Southern Company

Meine zwei letzten Neuaufnahmen im Depot sind ein Datencenter-Betreiber und ein Energieversorger. Damit habe ich nun 50 Unternehmen und mein Endziel erreicht. Soll jetzt ein neues Unternehmen aufgenommen werden, muss dafür ein vorhandenes weichen. Investieren soll langweilig sein, daher hoffe ich, dass sich die nächsten Jahre nicht viel im Depot ändern wird, sondern die Dividenden wachsen und ich in Ruhe meine Nachkäufe tätigen kann. Zu viel Aufregung wünsche ich mir nicht.

 

Ich stelle die beiden Unternehmen kurz vor und habe sie im Bereich Unternehmen ergänzt.

Digital Realty Trust

 

Digital Realty Trust (DLR)  ist ein amerikanischer REIT,  der Rechenzentren baut, übernimmt und betreibt. Das Unternehmen wurde 2004 gegründet und ging im gleichen Jahr an die Börse. DLR ist in 12 Ländern auf 4 Kontinenten vertreten und betreibt knapp 200 Rechenzentren. Einen sehr guten Eindruck kann man sich auf der deutschen Homepage verschaffen, man ist nur bei der Investor Relation auf die US-Seite angewiesen. Die deutsche HP ist sehr informativ und gut aufgebaut, interessiert man sich für DLR, ist man hier bestens aufgehoben.

 

Zu den Kunden von DLR zählen z. B. Firmen wie IBM, AT&T, Oracle und Amazon.

 

Die Datenflut steigt die nächsten Jahre exponentiell an und ich sehe den Cloud-Markt und den Bedarf an Datencentern weiter stark steigen. Bei meinem Erstkauf lag die Rendite bei rd. 3,9 %. Die Dividende wird seit 13 Jahren kontinuierlich gesteigert und trotz weiterer anstehender Nachkäufe sollte ich meine Zielrendite von 5,65 % brutto problemlos erreichen.

 

Stand 01/2019

 

Quelle: Investor Presentation 11/2018
Quelle: Investor Presentation 11/2018

Southern Company

 

Southern Company (SO) ist ein Energieversorger (Strom und Gas) in den USA und versorgt in 9 Staaten über 9 Mio. Kunden. Die Geschichte reicht bis in das Jahr 1924 zurück und wird seit 1949 an der Börse gehandelt.

 

SO hat eine Kraftwerkskapazität von 46.000 MW und betreibt ein 200.000 Meilen großes Stromleitungsnetz sowie  ein 80.000 Meilen großes Gasleitungsnetz. Die Stromerzeugung erfolgte 2017 durch Gas (47%), Kohle (28%), Kernkraft (14%) und erneuerbare Energien (10%). Langfristig soll die Energieerzeugung zunehmend durch erneuerbare Energien sichergestellt werden. Der Energiemarkt ist nicht der große Wachstumsmarkt, dafür erwarte ich relativ hohe Kontinuität der Erträge und dadurch eine gewisse Sicherheit im Depot.

 

Eine Dividende wird seit 1948 ausgeschüttet und seit 18 Jahren ohne Unterbrechung gesteigert. Die Zahlungen erfolgen in den Monaten März, Juni, September und Dezember. 

 

Zu meinem Einstieg lag die Dividendenrendite bei rd. 5%. Sollte die Dividende weiterhin um 3 % pro Jahr gesteigert werden, läge meine persönliche Rendite in 10 Jahren bei 6,7 %. Durch die anstehenden Nachkäufe wird sie etwas geringer ausfallen, aber mit 6 % bin ich durchaus zufrieden.

 

Stand 01/2019

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 13
  • #1

    Jan (Sonntag, 27 Januar 2019 15:55)

    Digital Realty Trust siet nach einem spannenden Invesment aus, wie du schon gesgat hast liegt hier ein großes Potential durch die immer weiter voirranschreitende Digitalisierung vor.
    Ich werde mir die Aktie mal auf die Watchlist setzen.
    Gruß Jan

  • #2

    Ricardo (Sonntag, 27 Januar 2019 18:52)

    Hallo Alexander, wie ich schon schrieb habe ich auch Southern Co. in meinem Depot. Da mein Depot noch etwas breiter aufgestellt ist habe ich noch folgende Werte aus dem Versorgersektor in meinem Depot: NextEra Energy, American Electic Power, WEC Energy Group, SSE PLC, American Wtr. Works und erst seit kurzem erst die RWE (St.), welche nach der verkorksten Energiepolitik nun wieder besseren Zeiten entgegen sehen kann. Generell halte ich solche Aktien für recht
    sichere Dividendenzahler, aber man kann halt nicht immer alle Risiken ausschließen, wie politische Einflüsse oder Naturkatastrophen und eine evtl. Insolvenz, wie bei PG&E.
    Was hältst du von der Oneok Aktie, diese halte ich auch für interessante?

  • #3

    Digital Realty (Montag, 28 Januar 2019 10:59)

    Hallo Alexander, wie kommt es, dass das Unternehmen seit Jahren mehr Dividende pro Aktie zahlt als Gewinn pro Aktie einfährt? Danke und Gruß!

  • #4

    Franz.von.Assisi (Montag, 28 Januar 2019 12:30)

    Servus Alex,

    Southern Company steht bei mir auch noch auf der Watchlist, hab mich dann aber für Dominion Energy entschieden. Ausschlaggebenden Grund weiß ich nicht mehr :-)

    @Ricardo: in dein Beuteschema würde auch Dominion Energy passen.
    RWE fass ich nicht mal mehr mit der Beißzange an. Jetzt wo auch noch der Kohleausstieg beschlossen ist und die ersten Kraftwerke schon 2022 abgeschaltet werden sollen.

    Servus,
    Franz

  • #5

    Katrin (Montag, 28 Januar 2019 16:01)

    Also was das Lesen von bunten Geschäftsplänen angeht: meine Erfahrung im Arbeitsleben war, dass ich als Controllerin mit meinem Wissen über die FIrma meist keine sinnvolle Prognose geben konnte, wie sich die Aktien entwckeln werden. Man malt sich als Firma die Zukunft aus, aber die Realität sieht dann meist anders aus.

    Solche eher unbekannten FIrmen sind meist sehr spekulativ und anfällig für Totalverluste.

  • #6

    Alexander (Montag, 28 Januar 2019 19:46)

    Hallo Jan,
    wenn du einen Hasenfuß findest, kannst du gerne posten oder mir mailen :)
    Ich bin in solchen Sachen zwar Laie, aber das Grundprinzip verstehe ich. Un die Kundenliste ist schon ein gewisses Qualitätsmerkmal.

    Hallo Ricardo,
    Versorger sind an für sich sicher (außer in D), bei RWE wäre ich noch vorsichtig. Deren Stromherstellung läuft sehr stark über Braun- und Steinkohle. Atomstrom ist auch bald Geschichte. Ich drücke dir die Daumen, dass du einen guten Zeitpunkt erwischt hast.
    PG&E scheint es geschafft zu haben, 75 % plus an einem Tag^^. Die Insolvenz scheint vom Tisch zu sein, allerdings habe ich das nicht weiter verfolgt.
    Oneok?
    Ich habe mal auf die HP kurz geschaut, also etwas langweiligeres als einen Pipelinebetreiber gibt es wohl nicht^^ Müsste man sich noch etwas anschauen, aber zum ruhigen Schlaf bestimmt geeignet.

    Hallo Digital Realty,
    DLR ist ein REIT, da zählt das FFO, also der operative Gewinn. Da wird gerade mal 65 % ausgeschüttet. Der Buchgewinn zählt bei REITs gar nicht.

    Hallo Franz,
    Dominion habe ich mir auch angeschaut, warum ich die nicht gekauft habe, weiß ich nicht mehr. Es gibt so viele wunderbare Unternehmen...

    Hallo Katrin,
    von bunten Bildchen ohne Background halte ich auch nichts.
    Nur weil eine Firma unbekannt ist, muss sie nicht spekulativ sein und anfällig auch nicht.
    Wir reden hier von Unternehmen, die mehrere Mrd. Marktkapitalisierung aufweisen und teilweise seit Jahrzehnten am Markt tätig sind.

    Viele Grüße an alle
    Alexander

  • #7

    Hjörtur (Dienstag, 29 Januar 2019 10:28)

    Hallo Alexander,

    immer wieder spannend bei dir mit zu lesen. Wieso gibst du Southern Company den Vorzug vor Next Era Energy?

    Gruß

    Hjörtur

  • #8

    Alexander (Mittwoch, 30 Januar 2019 19:44)

    Hallo Hjörtur,
    weil ich mir Next Era Energy nicht angeschaut habe.

    Gruß
    Alexander

  • #9

    MrVegas (Montag, 04 Februar 2019 18:07)

    Hallo Alexander,

    ich lese deinen Blog schon länger mit und wollte jetzt mal aktiver werden.

    Vor kurzen bin ich ebenfalls über Digital Realty gestoßen und überlege mir meinen ersten REIT ins Depot zu legen. Warum hast du dich für DLR entschieden und nicht Equinix? Und wie bewertest du die hohe Abhänigkeit der Top 20 Mieter ein (53 %)?

    Weiter so, toller Blog!
    Grüße MrVegas

  • #10

    Alexander (Mittwoch, 06 Februar 2019 20:38)

    Hallo MrVegas,

    Equinix kenne ich gar nicht, muss ich mir mal anschauen. Eines Tages ich vielleicht einen REIT austauschen und es schadet nicht, eine kleinen Pool an interessanten Unternehmen zu haben.

    Einerseits ist die Abhängig von relativ wenigen Kunden mit Vorsicht zu genießen, aber die Mieter sind Top und die drei größten machen schon fast 20 %. Hier wäre ein Ausfall schmerhaft, aber nicht Existenz gefährdend. Also sehe ich das gelassen.
    Danke für das Lob :)

    Grüße Alexander

  • #11

    MrVegas (Freitag, 08 Februar 2019 17:19)

    Equinix ist der größte Data REIT der Welt. Digital Realty “nur“ auf Platz 2. Lustigerweise ist auch Equinix bei Digital eingemietet.

    Bei DLR gefällt mir die Expansion in Lateinamerika, der Affo stieg um +10 % 2017 auf 2018, die aktuelle Dividendenrendite und um ehrlich zu sein ... die Investorseite. Einfach schön zu lesen ☺ Brad Thomas von seekingalpha bezeichnet DLR als SWAN (sleep well at night) in einen seiner Beiträge.

    Die Wachstumsmärkte IoT, social Media, autonomes fahren und Cloud (Mieter Amazon, IBM, Microsoft etc.) sind zu verlockend. Ich habe DLR mir ebenfalls ins Depot gelegt.

    Grüße
    MrVegas

  • #12

    Nils (Donnerstag, 28 Februar 2019 07:29)

    Hallo Alexander,

    dir erstmal vielen Dank für deinen tollen Blog. Lese den schon seit einiger Zeit und habe sehr viel Freude damit. Du beschäftigst dich ja teils sehr ausführlich mit US-Reits, ist dir dabei schon Medical Properties Trust (WKN:A0ETK5) auf dem Radar erschienen? Die Aktie ist in den letzten 12 Monaten ca. 50% gestiegen. Geschäftsmodell ist das Betreiben von Immobilien im Gesundheitssektor, vor allem Krankenhäuser. Die meisten in den USA, aber mittlerweile auch in Australien und anderen Ländern.

    Hast du zu dieser Aktie eine Meinung?

  • #13

    Alexander (Donnerstag, 28 Februar 2019 20:01)

    Hallo Nils,
    von der Aktie höre ich zum ersten Mal. Ich müsste mich erst damit beschäftigen, aber die Dividendenrendite von über 5 % ist schon mal mein Geschmack. Erstaunlich ist der Kursanstieg, das ist für einen "normalen" REIT ungewöhnlich.

    Die Aktie könnte es auf meine Wachtlist schaffen. Danke für die Info.
    Grüße
    Alexander