Monatsübersicht Mai 2018

Sparquote und Cash

Diesen Monat habe ich 8.000 €  gespart und die Dividendeneinnahmen lagen bei rd. 416 € netto. Damit habe ich dem Depot rd. 8.416 € zugeführt.

 

Die Investitionen beliefen sich diesen Monat auf 4.052 € und mein Barkapital erhöhte sich um rd. 4.364 €. Für weitere Käufe stehen rd. 17.483 € zur Verfügung. 

 

  

Dividenden 

Ich erhielt  Dividendenzahlungen mit einer Summe von 416,34 €.

 

Im Vergleich zum Mai 2017 (350,33 €) ist das eine Steigerung um 66,01 € oder 18,84 %.

Die Steigerung fällt im ersten Moment relativ niedrig aus, erklärt sich aber durch die Umstellung der Zahlungsweise von BAT. Bisher zahlte BAT nur zweimal im Jahr und im Mai war Zweidrittel der Jahresdividende üblich. Seit 2018 zahlt BAT quartalsweise. Rechne ich diesen Effekt raus, ist die Steigerung mit den Vormonaten vergleichbar und liegt bei grob 116 € oder bei ca. 40 %.

  

Die Zahlungen kamen von: 

BAT

Caterpillar

Colgate-Palmolive

CVS Health

Fastenal

General Dynamics

General Mills

Gladstone Comm.

Hormel Foods

Omega Healthcare

Proctor & Gamble

Realty Income

Select Income REIT

STAG Industrial

Starbucks

Texas Instruments

Williams-Sonoma

 

49,98

25,99

12,82

18,67

19,40

12,82

43,38

14,38

14,50

45,68

48,30

8,63

31,77

9,58

15,16

24,92

20,36

 

 


 

Die gesamten Dividendeneinnahmen 2018 liegen bei 2.189,51 € und damit bei 59 % meines Jahreszieles.  

 


 

 

Aktienkäufe

Im Mai habe ich vier Käufe durchgeführt.

 

21  Altria                        (   993,54 €)

35  Iron Mountain        (1.008,10 €)

19  Walgreens               (1.044,22 €)

25  Williams-Sonoma   (1.006,25 €)

 

  

Depotentwicklung

Die Depotentwicklung ist für mich nicht sonderlich wichtig, zumal sie durch die ständigen Zukäufe noch verfälscht wird. Weiterhin kommt es darauf an, wann ich in mein Depot schaue und welcher Börsenplatz von OnVista zur Kursversorgung herangezogen wird. Man kann aber dennoch eine allgemeine Entwicklung ablesen und letztendlich kommt es auf ein paar Euro nicht an.

 

Im Vergleich zum Vormonat hat das Depot rd. 7.530 € gewonnen. Insgesamt ist das Depot mit 3,8 % bzw. 7.251 € im Plus.

 

 

 

 

Planung nächstes Monat 

Im Juni stehen fünf Käufe an, eine neue Aktienanlage plane ich nicht. Es soll erst einmal aufgestockt werden. Die Dividendeneinnahmen dürften um die 450 € liegen. Die Aktien vom Spin Off von Spirit Realty, die mir demnächst eingebucht werden, verkaufe ich vielleicht und lege das Geld wieder im Mutterkonzern an.

 

 

Was war sonst noch?

Der Mai war von der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) geprägt und ich habe sehr viel Zeit darin investiert, dem Gesetz genüge zu tun. Datenschutz halte ich für sehr wichtig, aber die neuen Vorschriften sind für einen Hobbyblogger, kleine Vereine und Gewerbetreibende ein Graus. Ich speichere von meinen Besuchern persönlich keine Daten. Ich habe Zugriff auf die E-Mail Adresse, wenn mir jemand über das Kontaktformular schreibt oder direkt eine Mail sendet. Ich mache keine Auswertungen und verkaufe keine Daten weiter (wie z. B. Facebook). Trotzdem muss ich einiges beachten. Mehrere Blogs haben sich deswegen leider verabschiedet. Die Gefahr, abgemahnt zu werden, ist einfach da. Es gibt einige, die auf dieser Welle reiten und versuchen, sich an den "Kleinen" zu bereichern. Ich hoffe, meine Datenschutzerklärung ist halbwegs abmahnfest. Lust auf einen Rechtsstreit habe ich absolut keine.

 

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 39
  • #1

    Chris (Samstag, 02 Juni 2018 16:14)

    Wie immer ein toller Monat für dich.
    Musstest du kapsteuer beim spinoff zahlen?

    Weißt du schon welche aktien du aufstocken wirst?
    Du hast natürlich Recht dass es insgesamt nicht zuviele sein dürfen.
    Ok ich würde zwar noch boeing, abbvie und amgen aufnehmen.

    Wie hoch planst du eigentlich deinen reit anteil?
    Schöne Grüße

  • #2

    Jan (Samstag, 02 Juni 2018 17:19)

    Ich finde es sehr beeindruckend, wie du es schafst, trotz des großen Depotvolumens, die Dividende so stark zu steigern. Die Nachkäufe diesen Monat gefallen mir gut vor allem Altria, ich überlege auch in den Tabakwaren Sektor zu investieren. Welchen Konzern findest du hier momentan am spannendsten?
    Muss man, auch wenn der Blog über Wordpress läuft, die Datenschutzverordnung gesondert beachten?
    Ich habe disen Monat wieder eine schöne Dividendensteigerung erreicht, aber vorallem, da sich mein Depotvolumen im Vergleich zum letzten Jahr deutlich erhöht hat. Leider habe ich duch die deutschen Unternehmen einen überdurchschnittlichen Dividenden-Cashflow im Mai.

    Liebe Grüße Jan

  • #3

    Dieter (Samstag, 02 Juni 2018 19:00)

    hallo alexander,
    vor der "abmahnmafia" kann ich nur warnen. haben meine selbstständigkeit mit 2 ladengeschäften ruiniert. wegen 3 wörter in der widerrufserklärung. alles weg......falsch, alles hat jetzt nur ein anderer.....anwalt. und wenn ich nicht lebenslänglich aufpasse, dann bekommen die 2 millionen euronen von mir. steht so in der unterlassungserklärung.
    hier sollte mal ein ordentlicher gesetzlicher riegel vorgeschoben werden und alle studenten sollten sich weigern für DIE zu arbeiten. sorry, ich lebe und mir gehts gut und schluss mit schimpfen.

    bin dir gut auf den fersen mit meiner dividensteigerung. 100% im mai.....ok ok aber von 50eur auf 100eur ist besser als nix (grund siehe oben)

    wünsche dir alles gute und wenn dein blog doch plötzlich geschlossen wäre, wüsste ich warum und wäre nicht sauer

    viele grüße Dieter

  • #4

    Ingo von Mission-Cashflow (Samstag, 02 Juni 2018 21:32)

    Bzgl. Datenschutz gehe ich davon aus, dass erstmal die Großen dran sind oder man hat wirklich Mist gebaut (gar keine Datenschutzerklärung z.b.) und ein Mitbewerber es dann drauf anlegt.

    Die jetzigen Regeln galten im Prinzip schon vorher und wer sich an die Grundegeln hielt und hält ist erstmal aus der Schusslinie. Und die Grundregeln befolgst du mit deinen Blog, soweit ich das überblicke.

    Dividenden kamen ja gut rein, da hast du mich mit dem Doppelten voll abgezogen. Dafür lieg ich diesen Monat noch beim YoY knapp vorne :o) ... ach verdammt, nur wenn man die BAT Story ignoriert :o/ ... Glückwunsch!

    CU Ingo.

  • #5

    freaky finance (Sonntag, 03 Juni 2018 11:35)

    Moin Alexander!
    Läuft bei dir wie ein Uhrwerk würde ich sagen. Schön anzusehen :)
    Ich habe im Mai noch mal über 2.600€ Dividenden kassiert aber damit dürfte es erstmal vorbei sein. In der Größenordnung geht es bis zum nächsten Frühjahr leider nicht weiter...
    Eigentlich egal, wann die Kohle reinkommt aber ich versuche nun auch ein bisschen zu glätten.
    Wünsche einen tollen Juni!
    Beste Grüße
    Vincent

  • #6

    freaky finance (Sonntag, 03 Juni 2018 13:07)

    Nachtrag: Bei dem von mir genannten Betrag handelt es sich um den Bruttowert.

  • #7

    Delura (Sonntag, 03 Juni 2018 19:38)

    Hallo Alexander,

    auch Glückwunsch von mir. Tolles Ergebnis im Mai von Dir, ich bin Dir zwar etwas voraus mit meinen Einnahmen (Start: Mitte 2003) - Finanzielle Unabhängigkeit Mitte 2022 (spätestens), aber bei den Sparraten staune ich immer wieder bei Dir.

    Da bist Du mir sogar voraus - Glück Auf ! Und lass den Zinseszins wirken, der ist unglaublich.

  • #8

    Thorsten (Sonntag, 03 Juni 2018 20:31)

    Hallo Alexander,

    bin vor kurzem auf deinen Blog gestossen, wirklich tolle und informative Seite, die du hier betreibst.
    Ich will jetzt nicht aufdringlich erscheinen, andererseits machst du es ja öffentlich und daher bin ich mal so frei, und frage einfach:

    Wie ist es dir möglich, bei normalen Sparraten von 2,5-3k € plötzlich diese auf 8k € zu erhöhen, und das, wo du doch wie selbst geschrieben, eine Steuernachzahlung leisten musstest, also nichts erstattet bekamst. Hieße ja, dass du bei knapp 2k € Monatsverbrauch um die 10k € netto, entsprechend 20k € brutto hast. Und da musst du so sparen? Hast du auch jetzt was vom Leben?
    Versteh das nicht falsch, das soll keine Kritik sein. Ich war nur von der Höhe der Sparrate verwundert......

    Besten Gruß und weiter so....!!

  • #9

    Alexander (Sonntag, 03 Juni 2018 22:26)

    Hallo Chris,
    ich habe die Abrechnung vom Spin Off noch nicht, werde meine Entscheidung aber hier posten. Welche Aktie ich aufstocke, entscheide ich Freitags aus dem Bauch, ich habe ja meine Planungstabelle, da habe ich zumindest einen Anhalt. Langfristig plane ich in jeden REIT ca. 10k zu investieren und neue Aktien? Schau mer mal^^

    Hallo Jan,
    momentan finde ich BAT etwas interessanter als Altria, aber 5 % Rendite sind nicht zu verachten. Wobei Altria noch gut mit Wein verdient. Schwierige Sache, daher habe ich beide. Die Datenschutzverordnung gilt für ganz Europa, da ist es egal, welchen Hoster du wählst. Jimdo ist da momentan recht rührig, ich denke, WordPress wird da in Zukunft auch einiges bieten. Ich würde es nicht auf die leichte Schulter nehmen, aber verrückt lasse ich mich auch nicht machen. Es gibt einige ganz gute Datenschutzgeneratoren, da kann man schon viel machen.
    Den überdurchschnittlichen Cashflow im Mai würde ich nicht mit "leider" bezeichnen^^

    Hallo Dieter,
    das ist bitter. Unser Gesetzgeber hat das Problem erkannt, nur ich fürchte, dass die mal wieder nichts machen. Nur Gerede :(
    Sollte ich den Blog schließen (müssen), gibt es vorher ein ausführliches Statement. Ich hoffe mal, wir bleiben alle gesund und können uns noch lange austauschen.

    Hallo Ingo,
    danke für die Blumen :) Sollte ich abgemahnt werden, nehme ich mir erst mal einen Rechtsanwalt. Ich kläre das noch mit meinem Rechtsschutz vorab oder schließe eine Zusatzpolice ab.

    Hallo Vincent,
    etwas Glättung ist für die Psychologie sehr gut. Ich sehe es bei meinen deutschen Werten, man wartet eigentlich immer nur ein Jahr und hofft. Da geht viel Energie verloren. Bei etwa 20 Dividendenzahlungen im Monat, geht das doch etwas leichter.

    Hallo Delura,
    danke dir. Bist du nicht auch auf Ariva aktiv (K+S)? Mitte 2022, klasse. Ich brauch noch 6 Jahre länger. Zu den Einnahmen schreibe ich weiter unten etwas. Glück auf!

    Hallo Thorsten,
    Danke für das Lob. Fragen kostet nichts. Ganz kurz zu meiner Sparrate. Nein, ich verdiene keine 20k, dann brächte ich nicht sparen. Als Ing. verdiene ich ganz gut, unbestritten. Mein Haus ist seit ca. 4 Jahren schuldenfrei und ich habe alle materiellen Dinge, die ich brauche. Möbel, Fernseher etc. ist alles da. Ich muss nur alte oder defekte Sachen ersetzen. Ein junger Haushalt muss sich erst mal einrichten. Meine durchschnittlichen Fixkosten belaufen sich auf ca. 900 € im Monat (Versicherungen, Strom, Wasser, GEZ, Auto etc.). Dazu kommen die Lebenshaltungskosten von ca. 800 €.
    Ich habe einen Dauerauftrag von 1.000 € fest eingerichtet, das war meine Belastung vom Haus. Kommen keine besonderen Ausgaben, dann bleibt vom Gehalt etwas übrig, was ich jeden Monat zusätzlich spare. Dazu kommen meine Einnahmen aus meiner Nebentätigkeit. Je nach Auftragslage verdiene ich mal 500 € mal 2.000 € nebenbei. Das spare ich ebenfalls. So komme ich in einem normalen Monat auf 2k bis 3k. Der Mai ist etwas besonderes. Die Steuernachzahlung viel etwas geringer aus, dazu kommt meine Leistungsprämie (Auszahlung April/Mai) und meiner Frau habe ich einen Teil der Dividenden aus dem Familiendepot abschwatzen können. Da haben wir viele deutsche Werte, deshalb kommt da einmal im Jahr ein Zusatzbetrag. 8K hatte ich glaube ich noch nie.

    Zu deiner anderen Frage, ja - cih habe etwas vom Leben. Wobei ich nicht viel brauche. Ich habe keine hohen Ansprüchen an Kleidung, Uhren oder teure Hobbys. Ich habe mir erst ein neues Auto gegönnt (da gibt es einen extra Blogbeitrag), gehe ab und Essen und fahre normalerweise zweimal im Jahr in den Urlaub. Ich war in den letzten Jahren auf Bali, Kuba, Mauritius als Highlight. Wir machen auch regelmäßig Kreuzfahrten. Mir fehlt es an nichts (außer Zeit) und bin zufrieden. Was ich will, kaufe ich mir. Ich brauche nur nichts, was soll ich mit dem ganzen Zeug?

    Viele Grüße an alle


  • #10

    Oliver (Montag, 04 Juni 2018 14:53)

    Hallo Alexander,
    wie es ausschaut, näherst Du dich allmählich der 500 EURO-Linie. Nicht mehr weit weg von der Halbzeit.

    Wie es scheint, bist Du mit Altria optimistischer als ich, was die Tabakaktien betrifft. Mal schauen, vielleicht ist es doch eine gute Entscheidung, diese Aktien aufzustocken. Ich bin da nicht ganz so mutig, aber diesen Monat werde ich nichts investieren. Ich bin gerade faul und genieße einfach das schöne Wetter. Du hast ja jetzt noch 4.000 EURO zusätzlich zu deiner Sparrate im Juni, dann kannst Du es diesen Monat mit Käufen so richtig krachen lassen. Ich finde, es ist so einiges dabei, was man momentan gut aufstocken kann.

    Grüße Oliver

  • #11

    Delura (Montag, 04 Juni 2018 17:38)

    Hallo Delura,
    danke dir. Bist du nicht auch auf Ariva aktiv (K+S) ?

    Hallo Alexander,

    ja bin ich aber nicht auf K+S, sondern Sixt, BMW, Deutsche Beteiligungs AG und diversen amerikanischen (Altria, VF, Cisco, OHI und viele andere) bzw. englischen (GSK, BP oder B.A.T.)

    Glück Auf !

    Glück Auf !

  • #12

    Alexander (Montag, 04 Juni 2018 18:54)

    Hallo Oliver,
    ja - die 500er winkt, spätestens nächstes Jahr sollten einige dabei sein.

    Wegen den Tabakaktien bin ich schon optimistisch, ich denke, die FDA-Geschichte ist eingepreist und die Konzerne können die Preise erhöhen und die Leute zahlen trotzdem.
    Falls ich zu optimistisch bin, muss ich langfristig einen Ersatz suchen.

    Mit meiner Cashreserve kann ich die nächsten Monate schön meine Freitagskäufe erledigen, der Juni hat 5 Freitage, mehr will ich gar nicht investieren. Viel Spass beim Faulenzen :)

    Hallo Delura,
    ich bin auch bei Ariva unterwegs, daher meine Frage. Auch wenn ich etwas daneben lag.

    Viele Grüße

  • #13

    Johannes (Dienstag, 05 Juni 2018 20:24)

    Hallo,

    ich weiss das meine Frage jetzt nicht unbedingt einen Bezug zum aktuellen Blogbeitrag hat, aber trotzdem würde mich brennend interessieren, bei welchen Brokern du deine Depots führst?

    Ich hoffe die Frage ist hier an dieser Stelle in Ordnung.

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Vielen Dank.

    Gruß

    Johannes

  • #14

    Marko (Dienstag, 05 Juni 2018 22:08)

    Hallo Johannes,
    ich greife da mal Alexander vor, er führt sein Depot bei der Onvista Bank.
    Gruß,
    Marko

  • #15

    Ralf (Mittwoch, 06 Juni 2018 07:59)

    Moin Alexander,

    nimm das Thema DSGVO nicht so auf die leichte Schulter.
    Ich kenne in meinem Umfeld jemand, der sich auf die Thematik (ehemals Impressum) nun auch DSGVO spezialisiert hat. Er lebt recht gut mit dieser Masche! Investiere lieber die Zeit und lass dir mit dem Generator was zusammenbasteln, denn die aktuelle DSErklärung von dir ist wirklich abmahnfähig! Schau dir mal den Generator an ( https://dsgvo-muster-datenschutzerklaerung.dg-datenschutz.de/ ). Was du im Hintergrund "machst" ist ja mal wieder was anderes, aber gibt den Abmahnjungs gar nicht erst die Moeglichkeit dir Stress zu machen :-) VG

  • #16

    Johannes (Mittwoch, 06 Juni 2018 12:17)

    Hallo Marko,

    vielen Dank für die schnelle Antwort. Da du mir die Frage schon beantworten konntest, wurde die Frage wohl in der Vergangenheit schon mal thematisiert. Ich tummel mich auf diesem Blog noch nicht so lange und somit scheint mir das entgangen zu sein.

    Wird sowohl das "Blog-Depot" als auch das "Familien-Depot" bei der Onvista Bank geführt?

    Arbeitest Du (Alexander) mit Währungskonten und kaufst deine US Aktien auch in NewYork oder kaufst du die Werte in € bei deutschen Börsen?

    Gruß

    Johannes

  • #17

    Alexander (Mittwoch, 06 Juni 2018 18:49)

    Hallo Johannes,
    genaugenommen habe ich zwei Depots bei OnVista und zwei Depots bei der ING-DiBa.
    Bei OnVista habe ich das US-Depot und eins mit Leichen^^, bei der DiBa das Familien- und Autodepot (dazu gibt es bald einen extra Beitrag).
    Ich kaufe meine Aktien hauptsächlich in € bei L&S, Tradegate und Quotrix. Selten über Frankfurt und nur einen REIT in NY, weil ich den in Deutschland nicht kriege.

    Hallo Ralf,
    neben der Datenschutzerklärung, die man beim Blog aufrufen kann, habe ich noch die Cookie Policy und den Reiter mit der Datenschutzerklärung. Die ist mit einem Generator erstellt. Auf die leichte Schulter nehme ich das nicht, ich habe alle Empfehlungen von meinem Hoster umgesetzt. Mehr kann ich nicht machen, sonst müsste ich extra einen RA beauftragen, was teurer wäre, als eine mögliche Abmahnung. Danke für den Hinweis.

    Viele Grüße an alle

  • #18

    Bertold (Freitag, 08 Juni 2018 14:27)

    Wären statt aktien auch fonds möglich, wegen der stärkeren Diversifizierung?

  • #19

    Alexander (Samstag, 09 Juni 2018 16:38)

    Hallo Bertold,
    ich kann Fonds nichts abgewinnen und mache lieber meine eigene Sache.
    Da ich auf die Dividenden wert lege, kann mir kein Fonds meine persönliche Strategie ersetzen. Ich halte für mich die Diversifikation ausreichend.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #20

    Aktien (Montag, 11 Juni 2018 23:33)

    Ich finde, Immobilienfonds sind auch gute Alternative für super Renditen!

  • #21

    AlKi (Dienstag, 12 Juni 2018 13:25)

    Hallo Aktien,
    von offenen Immobilienfonds kann ich nur abraten! Diese sind sehr stark reglementiert seid sie vor circa 10 Jahren plötzlich nicht mehr in der Lage waren Fondsanteile auszubezahlen. Wenn Immoblien dann nur über Reits oder einen ReitsETF. Diese sind jederzeit an der Börse handelbar. Wer sich näher informieren möchte einfach bei Wikipedia offene Immobilienfonds nachschauen. Auch geschlossene Immobilienfonds haben einige Nachteile im Vergleich Reits. Meine Meinung Finger weg!

  • #22

    Sven (Dienstag, 12 Juni 2018 20:24)

    Hallo Alexander,
    ich habe auch Aktien von Spirit eingebucht bekommen. Diese wollte ich jetzt verkaufen. Die werden nur über NYSE gehandelt. Als ich sie verkaufen wollte bekam ich eine Fehlermeldung in Bezug auf die Verwahrart.
    "Der von Ihnen gewünschte Verkauf ist nicht möglich. Entweder liegt für dieses Papier bereits eine offene Verkaufsorder vor oder der Bestand dieses Papieres in Ihrem Depot ist auf unterschiedliche Verwahrarten verteilt, die nicht zusammen verkauft werden können."
    Bei einem Anruf bei Comdirect sagte man mirdas diese Aktien eine andere Verwahrart haben. Diese könne man ändern, würde aber Geld kosten. Die Fachabteilung war leider nicht mehr besetzt und so konnte ich den Preis nicht erfahren.
    D.H. zusätzlich zu den Transaktionskosten an einer amerkanischen Börse kommen jetzt auch noch Umstellungskosten. Ganz zu schweigen von der Kapitalertragssteuer die ich schon zahlen durfte. Da kann ich die paar Aktien ja gleich verschenken. Daswird wohl auch was kosten :(
    Hast Du deine Aktien schon verkauft ? Weist Du evtl. schon was für eine Dividendenrendite die neuen Aktien haben werden ?

    Gruß Sven

  • #23

    Alexander (Mittwoch, 13 Juni 2018 18:14)

    Hallo Sven,
    ich habe die Aktien ganz normal verkaufen können, musste allerdings auch NY auswählen. Hat mich alles in allem 18,70 € gekostet. Das mit der comdirect ist schon seltsam. Bei mir wurde auch die Steuer abgezogen und gleichzeitig der Einstandskurs gemindert, was einer Doppelbesteuerung gleich kommt. Ich habe OnVista angeschrieben, aber bisher keine Antwort erhalten. Ich hatte so was schon vermutet. So schwer kann es doch nicht sein, das auf anhieb ordentlich zu regeln.

    Ich hoffe, das klärt sich bei dir noch. Eine Dividendenhöhe ist mir nicht bekannt, bei dividend.com steht auch noch nichts drin.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #24

    AlKi (Mittwoch, 13 Juni 2018 20:14)

    Der Ort an dem man seine Aktien anlegt sollte sorgfältig und überlegt ausgewählt sein. Zum Beispiel habe ich in einem Blog gelesen das im Todesfall (Falls Aktien in der USA angelegt sind) zuerst der amerikanische Fiskus sein Hand aufhält und 40 % (Erbschaftssteuer, keine Quellensteuer) des Gewinn einbehält danach kommt noch der deutsche Fiskus (eventuell Erbschaftssteuer + Kapitalertragssteuer). Da können ratzfatz über 50 % weg sein.
    Gruss AlKi

  • #25

    Horst (Donnerstag, 14 Juni 2018 09:59)

    Hallo Alexander,

    gibt es schon den Blogeintrag zum neuen Auto oder wird es diesen erst noch geben? Kann irgendwie nix im Archiv finden...

    Gruss,
    Horst

  • #26

    Alexander (Donnerstag, 14 Juni 2018 17:31)

    Hallo AlKi,
    ich habe mich schon etwas mit der US-Erbschaftssteuer auseinander gesetzt, es ist alles sehr verwirren, aber die Freibeträge sind ziemlich hoch und wenn ein Konto auf beide Namen eines Ehepaars läuft, können die Amerikaner nichts damit anfangen. Die kennen sowas nicht, da ist man dann außen vor. Wir Kleinanleger müssen uns da wenig Gedanken machen. Kontovollmacht sollte aber irgendjemand anderes noch haben.

    Hallo Horst,
    der Artikel ist fast fertig, ich habe vor, ihn am Wochenende online zu stellen.

    Viele Grüße

  • #27

    eki. (Freitag, 15 Juni 2018 23:06)

    @ AlKi, Alexander,

    die USA Depotwerte sind innerhalb des bestehenden Doppelbesteuerungsabkommen zwischen den USA und Deutschland von der Erbschaftssteuer ausgenommen.

    Für Schweizer sieht die Sachlage leider anders aus.

    Grüße

  • #28

    Alexander (Samstag, 16 Juni 2018 14:40)

    Danke eki.

  • #29

    Vita (Montag, 18 Juni 2018 14:42)

    Hey Alexander,

    eine wirklich schöne Dividendensumme von 400 Euro. Glückwunsch!
    Mal eine etwas andere Frage, was sind deine 10 Lieblingsaktien. Wenn du dein Depot nur auf 10 Aktien beschränken müsstest, welche Unternehmen wären es? Oder die du jederzeit ohne Nachdenken nachkaufen würdest.

    Gruß Vita

  • #30

    Sven (Montag, 18 Juni 2018 19:11)

    So, jetzt ist es vollbracht. Die Comdirect hat die Verwahrungsart für alle Aktionäre die diese Aktie eingebucht bekommen haben kostenlos geändert. :)
    Ich hab meine paar Aktien dann sofort verkauft. Leider ca. 25 € Ordergebühren, da ich an der NYSE verkaufen musste. Aber ich sehe das jetzt eher wie eine Sonderdividende.
    Haptsache die Spirit sengt die Dividende nicht zu sehr.

  • #31

    Alexander (Dienstag, 19 Juni 2018 20:40)

    Hallo Vita,
    über deine Frage musste ich direkt eine Nacht schlafen. Die ersten 5 Aktien fielen mir auf anhieb ein, dann musste ich doch überlegen. Ohne Wertung einfach der Reihe nach:
    Johnson + Johnson
    P&G
    McDonalds
    Microsoft
    Texas Instruments
    Altria
    ExxonMobile
    Iron Mountain
    3M
    Genuine Parts

    Hallo Sven,
    ich sehe es auch als Sonderdividende und bin froh, die Dinger weg zu haben. Selbst bei einer vernünftigen Kürzung der Dividende, behalte ich die restlichen Aktien. Ungeklärt ist noch immer die Steuer, wie es mit den ursprünglichen Aktien weiter geht. Mir wurde der Einstandskurs etwas verringert. Sollte ich da kein zufriedenstellendes Ergebnis erreichen, ärgere ich mich, andererseits lohnt es nicht, wegen 60 € ein riesen Fass aufzumachen.

    Viele Grüße

  • #32

    info (Freitag, 22 Juni 2018 19:20)

    Hallo zusammen,
    wollte mal nachfragen was mit der qcom Dividende bei euch ist? Ausschüttungsdatum war ja der 20.06. Normalerweise erfolgt Gutschrift und Abrechnung immer zeitnah. Bis jetzt ist noch nichts erfolgt.

    wie ist das bei euch?
    grüsse

  • #33

    AlKi (Samstag, 23 Juni 2018 03:08)

    qcom =Qualcomm ? Hab ich am 20.06 bekommen.

  • #34

    HSL (Samstag, 23 Juni 2018 08:22)

    Hallo zusammen,
    Meine Frage:
    Wie stehst du zur Starbucks Aktie?
    Bleibst du weiterhin investiert?

  • #35

    Alexander (Montag, 25 Juni 2018 10:05)

    Hallo info,

    Qualcomm habe ich am Tag der Auszahlung erhalten, da ist OnVista recht schnell mit der Abrechnung. Bei meinen DiBa-Depot dauert die Bereitstellung der Dividendenabrechnung manchmal bis zu 5 Tage, die Gutschrift erfolgt wertmäßig aber korrekt. Es kommt einfach auf deine Hausbank an. Beobachte das einfach mal.

    Hallo HSL,
    ich bleibe in Starbucks investiert und werde weiter aufstocken. Die Kooperation mit Nestle wird Früchte tragen und langfristig will Starbucks in China die Anzahl der Cafes auf 6.000 erweitern (Ende 2022). Im laufenden Geschäft werden sich immer mal Änderungen ergeben wie Filialschließungen usw. Insgesamt sehe ich SBUX positiv. Die Dividende soll um 20 % erhöht werden, die Kennzahlen (Verschuldung, Eigenkapitalrendite, Ausschüttungsquote etc.) passen hervorragend in mein Profil, da mache ich mir keine Sorgen.

    Viele Grüße

  • #36

    Sascha (Mittwoch, 04 Juli 2018 10:38)

    Hallo Alexander,

    entschuldige bitte, wenn ich das übersehen habe, aber ich würde gerne wissen, wo Du handelst. Sprich, kaufst Du die US-Aktien in Euro an Deutschen Börsen oder in US-Dollar an US-Börsen?
    Ich finde den Psychoeffekt der quartalsweisen Auszahlung sehr interessant und bin noch etwas unsicher, inwiefern ich hier mit dem Währungseffekt (bei US-Aktien) schlecht fahren würde. Bisher habe ich ausschliesslich deutsche Werte.

    Viele Grüße,
    Sascha

  • #37

    Alexander (Mittwoch, 04 Juli 2018 22:29)

    Hallo Sascha,
    musst dich nicht entschuldigen. Irgendwo steht es, aber inzwischen müsste man viel lesen ;)

    Ich kaufe die Aktien meistens über Tradegate, Quotrix oder L&S in Euro. Nur ein REIT direkt in NY, da er nicht in Deutschland gehandelt wird. Über das Währungsrisiko und wie ich es sehe, habe ich einen Artikel geschrieben, vielleicht hilft er dir etwas. Er steht im Bereich Philosophieren ganz unten.

    Viele Grüße
    Alexander

  • #38

    Ralf (Samstag, 07 Juli 2018 10:47)

    Hallo Alexander,

    Du sprichst oben von einer Nebentätigkeit, darf man erfahren was Du noch nebenbei arbeitest ?

    Viele Grüsse
    Ralf

  • #39

    Alexander (Samstag, 07 Juli 2018 16:40)

    Hallo Ralf,
    klar darf man das erfahren :)
    Ich erstelle Wertgutachten für Immobilien, überprüfe die Angemessenheit von Kaufpreisen für Kunden und berate Immobilienkäufer, also alles was damit irgendwie zusammenhängt.

    Viele Grüße
    Alexander