Monatsübersicht Mai 2017

Sparquote und Cash

Diesen Monat habe ich 2.500 €  gespart und die Dividendeneinnahmen lagen bei rd. 350 € netto. Damit habe ich dem Depot rd. 2.850 € zugeführt.

 

Die Investitionen beliefen sich auf ca. 4.672 € und mein Bar-kapital verringerte sich um rd. 2.383 €. Für weitere Käufe stehen ca. 24.400 € zur Verfügung.

 

 

 

 

 

  

Dividenden 

Ich erhielt  Dividendenzahlungen mit einer Summe von 350,33 €.

Im Vergleich zum Mai 2016 (206,28 €) ist das eine Steigerung um 144,05 € oder 69,83 %.

  

Die Zahlungen kamen von:

 

BAT                             91,81 €

Caterpillar                 31,05 €

CVS Health                  9,32 €

Fastenal                     17,64 €

General Dynamics    10,42 €

General Mills             34,34 €

Gladstone                    9,96 €

Hormel Foods           16,42 €

Omega Healthcare   34,36 €

Procter & Gamble    44,07 €

Starbucks                    9,96 €

Texas Instruments   24,93 €

YUM! Brands             16,05 €

 

 

Die gesamten Dividendeneinnahmen 2017 liegen bei 1.394,30 € und damit bei 42,77 % meines Jahreszieles.

 


 

 

Aktienkäufe

Im Mai habe ich vier Käufe für 4.672,47 € durchgeführt.

 

Neu ins Depot fanden 28 Archer Daniels Midland, 32 Iron Mountain und 21 VF Corp. Nachgekauft habe 11 Parker-Hannifin. Die Nachkäufe bringen künftig 170 US-Dollar an zusätzlicher Dividende.

 

Verkauft habe ich keine Aktien.

 

Depotentwicklung

Die Depotentwicklung ist für mich nicht sonderlich wichtig, zumal sie durch die ständigen Zukäufe noch verfälscht wird. Weiterhin kommt es darauf an, wann ich in mein Depot schaue und welcher Börsenplatz von OnVista zur Kursversorgung herangezogen wird. Man kann aber dennoch eine allgemeine Entwicklung ablesen und letztendlich kommt es auf ein paar Euro nicht an.

 

Im Vergleich zum Vormonat hat das Depot rd. 2.716 € verloren, hier macht sich die Dollarentwicklung negativ bemerkbar. Insgesamt ist das Depot nur noch mit 11,63 % bzw. 15.674,23 € im Plus.

 

 

 

 

Planung nächstes Monat 

Im Juni stehen zwei bis drei Käufe an, wobei es etwas auf meine Sparquote ankommt. Die Dividendeneinnahmen dürften um die 270 € liegen.

 

Ab Mai 2018 will BAT künftig die Dividende quartalsweise ausschütten, was mir sehr gelegen kommt.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 18
  • #1

    Sparkojote (Mittwoch, 31 Mai 2017 22:40)

    Hallo Alex,

    Super Ergebnisse, konnte diesen Monat ähnlich viel realisieren! Dein Depot entwickelt sich ja ganz gut, bis Ende Jahr könnte es noch die 200'000 Marke knacken, je nach Marktlage.

    Im Juni wird es für mich vermutlich etwas weniger geben, dafür bekomme ich noch von der Credit Suisse eine zusätzliche "Dividende", da ich meine Kaufrechte verkaufen werde und ca. 75 CHF einstreichen werde.

    Gruss
    Thomas

  • #2

    ReichmitAktienBlog.de (Donnerstag, 01 Juni 2017 09:24)

    Hallo Alex,

    mit 42,77% bist du ja gut im Plan. Eventuell hast du bereits schon mal erwähnt, aber dürfte ich mir die Frage erlauben, wieso du 14% Cashquote hälst? Ist das für Rebalancing Zwecke gedacht oder hast du hier Market Timing vor?

    Gruß
    Paul

  • #3

    Alexander (Donnerstag, 01 Juni 2017 18:04)

    @Thomas
    Die 200k dürfte ich höchstwahrscheinlich nicht erreichen da müsste neben meinen Investitionen noch ein Kursgewinn von 25 % dazukommen. Das kann ich mir nicht vorstellen.

    @Paul
    Könnte dieses Jahr klappen, das ich mein Ziel erreiche. Wobei es nicht tragisch wäre, wenn ich nur 90 % oder 95 % erreiche.
    Die Cashquote habe ich, weil ich mich scheue, alles auf einen Schlag zu investieren. Einen besonderen Grund habe ich nicht. Ich versuche diese jeden Monat etwas runter zu fahren, bis ich auf 5k bis 6k unten bin. Ich kaufe gern jeden Monat und möchte langfristig 2 Käufe im Monat tätigen können. Sollte es doch zu einem deutlichen Rücksetzer kommen, habe ich ein paar Reserven. Mein Market Timing schaut so aus, dass die Werte, die ich kaufe, meistens erst mal runtergehen. Deshalb ist das sinnlos ;)

  • #4

    DividendSolutions (Donnerstag, 01 Juni 2017 21:47)

    Hallo Alex,

    deine Zahlen für Mai sehen richtig gut aus. Der Sparbetrag von 2500€ gefällt mir ganz besonders. In die Region will ich 2019 auch kommen. Ich hoffe ab diesen Herbst ca. 2k pro Monat sparen zu können.
    Dass du eine "höhere" Cash Quote hälst, ist meiner Meinung nach eine gute strategische Entscheidung. Von kurzfristigem "Timen" halte ich nichts, aber nicht nur Peanuts an Cash zum Reagieren zu haben, finde ich sinnvoll, wenn man sich bewusst macht, dass wir uns in einem der längsten Bullenmärkte in Jahrzehnten befinden.

    Grüße,
    DividendSolutions

  • #5

    Vincent (Freitag, 02 Juni 2017 17:39)

    Wird man richtig motiviert wenn man sieht wie viel du im Monat sparst :D
    Hoffe bei mir werden die Dividendeneinnahmen in ein paar Jahren auch so aussehen.

    In diesem Sinne
    Vincent

  • #6

    Nordhesse (Samstag, 03 Juni 2017 09:31)

    Hallo Alex,
    Eine sehr schöne und gute Entwicklung Deiner Dividenden.

    Bzgl. Deiner Cashqoute würde och auch mind. 10% vom Depotwert halten, um bei Rücksetzern Nachzukaufen.

    Ich habe nach Verkauf vor einigen Wochen, wieder in IBM und Realty Investiert, nachdem bei Werte zurückgekommen sind.

    Bei mir war auch der Mai, der mit Abstand beste Monat.
    Habe auch einige deutsche Werte.
    Grüße Jörg


  • #7

    Alexander (Samstag, 03 Juni 2017 22:48)

    @DividendSolutions
    Über meine Sparbeträge bin ich selber immer wieder erstaunt. Ich frage mich selber manchmal, wie ich das schaffe, zumal ich mich nicht einschränke. Viel kommt natürlich durch meine Nebentätigkeit rein.

    @Vincent
    Ich habe auch "klein" angefangen und hoffe, ich deprimiere niemanden, so dass er aufgibt. Ich bin beruflich ganz gut aufgestellt, mein Haus ist schuldenfrei, ich habe alles was ich brauche (Möbel, Technik etc.) und habe einen angenehmen Zusatzverdienst. Das läuft aber erst die letzten 3-4 Jahre so gut, davor hatte ich stellenweise auch zu knappern.

    @Nordhesse
    Realty will ich auch noch kaufen, dieses Jahr bestimmt. Mit der Cashquote ist das immer so eine Sache, ich habe ja noch Reserven wegen meinem Haus, ich könnte problemlos auf 10k runter und bei einer Reparatur notfalls einen Kredit aufnehmen. Bei 1 % ist das aktuell kein Problem. Aber meine Cheffin spielt da nicht mit ^^ Im Juni kriege ich auch noch etwas Dividende von einem deutschen Wert. Mai/Juni ist schon angenehm.


  • #8

    Marielle (Sonntag, 04 Juni 2017 11:28)

    Hallo Alexander,

    deine Sparbeträge sind echt klasse - ich persönlich empfinde es immer wieder als total motivierend Deine Monatsberichte zu lesen - depremieren käme mir da gar nicht in den Sinn, sondern nacheifern ;-)

    Danke, dass Du immer so genaue Einblicke lieferst.

    Viele Grüße
    Marielle

  • #9

    Alexander (Montag, 05 Juni 2017 10:25)

    Hallo Marielle,

    gut so, ich möchte animieren. Eure Entwicklung ist auch nicht von schlechten Eltern, die verfolge ich mit Spannung.

    LG Alexander

  • #10

    DividendSolutions (Montag, 05 Juni 2017 19:56)

    Hallo Alex,

    finde dein Depot erhält viele top Werte und ist super diversifiziert. Aufgefallen ist mir, dass gar keine deutschen DaxTitel darin enthalten sind. Hat das einen bestimmten Grund? Deutschland hat leider (noch) keine Dividendenkultur und deshalb sind US Werte meistens weit vorne, aber einige gute deutsche Dividendentitel gibt es ja auch...

    Grüße,
    DividendSolutions

  • #11

    Alexander (Dienstag, 06 Juni 2017 09:26)

    Hallo DividendSolutions,

    es gibt viele Gründe, warum keine deutschen Titel in diesem Depot sind. Ich muss da mal einen Artikel schreiben und im Bereich Philosophieren hinterlegen. Die Hauptgründe sind,

    dass deutsche Werte nur einmal im Jahr zahlen,
    die Dividendenkontinuität nicht so hoch angesetzt wird, wie bei US-Unternehmen,
    der Aktionär in Deutschland nicht immer als Eigentümer gesehen wird,
    die Firmenhistorien kürzer sind.

    Im Familiendepot haben wir auch deutsche Werte wie Deutsche Post, Münchner Rück, Freenet, Drillisch usw. , wobei wir da inzwischen auch verstärkt US-Werte kaufen.

  • #12

    Florian (Freitag, 09 Juni 2017 18:35)

    Hallo Alex,

    Ich wollte dich bezüglich Caterpillar fragen, ob du dir keine Sorgen machst.
    Der Umsatz geht seit 10 Jahren zurück. Die Dividende wurde dennoch immer weiter erhöht, von 1,10 auf 3,08 USD je Aktie und wird über Schulden finanziert.
    Was ist deine Meinung dazu?

    MfG

  • #13

    Alexander (Samstag, 10 Juni 2017 14:58)

    Hallo Florian,

    ich mache mir eher weniger Sorgen. Umsatz alleine ist nicht alles. Was bringt Umsatz, wenn nichts übrig bleibt? CAT ist ein extrem zyklischer Wert, darüber sollte man sich klar sein. Im Gewinn sind sehr viele nicht cashwirksame Posten enthalten, daher ist dieser für mich uninteressant. Viel wichtiger halte ich den Free Cashflow und dieser liegt deutlich höher als die Dividende. Geld ist genug da, um die Dividende zu finanzieren. Die Schulden wurden in den letzten Jahren sogar abgebaut. Also nichts, worüber man sich ernsthafte Sorgen machen muss.

  • #14

    Florian (Sonntag, 11 Juni 2017 13:41)

    Danke Alex für deine Antwort:)

    Auf diese Information hab ich nicht acht gegeben:) werde mich diesbezüglich informieren.

  • #15

    monkeyboy (Montag, 12 Juni 2017 15:21)

    Hi!
    Ich bin zwar kein Dividendeninvestor, aber mir gefällt General Motors sehr gut. Hohe Dividendenrendite, niedrige Ausschüttungsquote, günstige Bewertung. Mich würde interessieren, ob du auch schon mal an GM gedacht hast, bzw. warum GM für dich nicht in Frage kommt.

  • #16

    Alexander (Montag, 12 Juni 2017 19:49)

    Hi monkeyboy,

    ich halte von Autowerten nicht sonderlich viel (außer Luxus wie Porsche, Ferrari), da das Geschäft extrem kapitalintensiv ist und der Konkurrenzkampf fast schon ruinös ist. Wenn ich die letzten 20 Jahre GM anschaue, da war einiges los. Ob das in Zukunft besser wird? Die Zukunft besonders bei Autowerten kann ich gar nicht einschätzen. Selbstfahrende Autos, E-Mobilität, zunehmende Urbanisierung usw. hier finden momentan Umbrüche statt, die man erst in 10 Jahren abschätzen kann.

  • #17

    Delura (Mittwoch, 14 Juni 2017 21:32)

    Hallo Alex,

    nur zur Info Caterpillar hat heute sogar die Dividende erhöht, zwar nur leicht aber ich sehe diese Kultfirma genauso wie Du.

    Bin investiert und werde nächsten Monat nachkaufen - Glück Auf !

  • #18

    Alexander (Mittwoch, 14 Juni 2017 22:17)

    Jo Delura, immerhin 1 Cent. Da kann man davon ausgehen, dass zumindest die nächsten 4 Dividenden gesichert sind. Vielleicht kaufe ich nächstes Jahr auch noch ein paar.

    Glück auf!