Monatsübersicht September 2016

Sparquote und Cash

Neben meinem Dauerauftrag von 500 € habe ich diesen Monat zusätzlich 1.500 € gespart. Die Dividendeneinnahmen beliefen sich auf rd. 256 €, somit nahm mein Investitionskapital um ca. 2.256 € zu. Die Aktienkäufe schlugen mit rd. 3.750 € zu Buche, was in der Summe mein Investitionskapital um ca. 1.500 € reduzierte. Aktuell habe ich etwa 40.340 € zur Verfügung.

 

 

Dividenden 

Im September erhielt ich  Dividendenzahlungen mit einer Summe von 255,92 €. Im Vergleich zum September 2015 (197,30 €) ist das eine Steigerung um 58,62 € oder 29,71 %.

 

Die Zahlungen kamen von 

 

BAT                            28,74 €

Chevron                    22,56 €

ConocoPhillips         10,96 €

Donaldson                12,50 €

Exxon Mobil              19,26 €

IBM                             31,36 €

Johnson + Johnson  17,47 €

McDonald´s             12,34 €

Microsoft                  18,21 €

Parker-Hannifin         6,24 €

Qualcomm               32,02 €

Target                       11,86 €

Wal-Mart                  24,50 €

Walgreens                  7,90 €

 

Die gesamten Dividendeneinnahmen 2016 liegen bei 1.475,48 €.

  


Quartalsvergleich

Das 3. Quartal hat Einnahmen von 508,82 € gebracht. Im Vergleich zum 3. Quartal 2015 sind das 190,00 € (+ 59,59 %) mehr. Die Einnahmen im Vergleich zum 2. Quartal 2016 liegen etwa auf gleichem Niveau, Grund ist die Zahlungsweise von BAT. Ohne BAT lägen die Einnahmen um rd. 60 € höher. 

 

 

Aktienkäufe

Der September war wieder ein guter Investitionsmonat. Ich habe drei Käufe mit rd. 3.750 € durchgeführt und die Investitionssumme stieg auf 96.145,31 €.

 

Die Nachkäufe im Einzelnen waren: 

  23 General Mills

    5 IBM

  18 Genuine Parts

   

 

Depotentwicklung

Das Depot ist mit ca. 11.500 € im Plus. Durch den Umzug zu OnVista wurden bisher die Kaufgebühren nicht berücksichtigt, diese müssten mit 527 € abgezogen werden. Ich werde auf die Bereinigung in der Übersicht künftig verzichten, da ich diese sonst jeden Monat vornehmen müsste und letztlich spielt es langfristig keine Rolle, ob da 500 € mehr oder weniger als Buchgewinn auftauchen, da ich eh nicht vorhabe zu verkaufen. Ich musste mir auch eine neue Übersicht erstellen, da die Depotzusammenfassung nicht mehr mit einem Screenshot möglich ist. Ich meine, die neue Übersicht lässt sich sogar etwas leichter lesen. Ich hole mir die Daten über den CSV-Export und lese diese dann in meine Excel-Maske ein.

 

 

 

Planung nächstes Monat 

Im Oktober stehen mindestens zwei Nachkäufe an.  Ob ich im Oktober neben meinen obligatorischen 500 € zusätzlich etwas sparen kann, ist noch nicht absehbar. Es sind noch einige Zahlungen ausstehend und ich habe noch keine festen Aufträge, da ich die letzten drei Wochen meinen Jahresurlaub genossen habe. 

 

Die Dividendeneinnahmen dürften nur um die 140 € liegen. Hier besteht noch Handlungsbedarf. Die Zahlungen fallen relativ gering aus und die Firmen halten sich einfach nicht an meinen Plan. Die Dividenden rutschen manchmal in den Vormonat oder in den darauffolgenden Monat, wenn die Zahlungen nahe dem Monatswechsel liegen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Delura (Samstag, 01 Oktober 2016 12:32)

    Hallo Alex,

    wie immer Gratulation, macht Spaß bei Dir vorbei zuschauen und motiviert immer wieder. Die ersten Monate eines jeden Quartals sind schwierig, da gibt es nicht viele Dividendenzahler. Die Tabakkonzerne, Glaxo und einige niedrigprozentige Gesundheitsaktien (Cardinal, Medtronic etc.) Nike noch, aber da kommt auch nicht viel am Anfang bei rum.

    Weil, das si ist werde ich mir ab nächsten Monat noch Cisco dazu holen, obwohl ich damit "eigentlich" gegen eine mir selbst aufgestellte Regel verstoße. Ich wollte eigentlich keine zwei Unternehmen aus der gleichen Branche (IBM habe ich nämlich schon)

    Aber besondere Situationen, erfordern bekannter Maßen, besondere Maßnahmen. Mein oberstes Ziel ist Ende 2017 in allen Monaten netto 4-stellig zu sein. Mit ein bisschen Glück klappt das auch. Und dann werde ich mir den einen oder hochprozentigen REIT oder was auch immer ins Depot holen.

    Glück Auf!

  • #2

    Christoph (Sonntag, 02 Oktober 2016 12:26)

    @Delura: Du hast Coca Cola vergessen^
    Alex hat ja auch noch Cisco. Ich selbst hab noch GE und Realty income, aber die kommen ja jeden Monat ;o)
    @Alex: Toll wie deine Dividenden wachsen und dies immer schneller. Man sieht dass es aufwärts geht. Gute Aufmunterung für andere da man sieht: es Klappt!

    Weiter so!

  • #3

    Sebastian (Sonntag, 02 Oktober 2016 12:41)

    Es macht wie immer riesigen Spaß auf deine Webseite zu schauen, die sehr informativ und lehrreich ist.

  • #4

    easydividend (Montag, 03 Oktober 2016 08:09)

    Hallo Alexander,

    Ein sehr erfolgreiches Monat. Wenn ich daran denke, dass ich dieses Mal sogar nur einstellige Dividendeneinnahmen hatte kommt mir dies alles noch so weit entfernt vor.

    Mach weiter so! Ich lese hier sehr gerne mit

    mfG Chri

  • #5

    Christoph (Montag, 03 Oktober 2016 10:08)

    @Alex: Wie genau läuft das denn nun mit den Free Buys? Diese hängen ja nach dem Eröffnungsmonat vom cashbestand auf dem Konto ab. Wie sind denn da die Zahlen? Was muss auf dem Konto sein damit man X free buys bekommt?

  • #6

    Alexander (Montag, 03 Oktober 2016 11:38)

    @Delura
    Glückwunsch zu deinen fast 4stelligen, da brauche ich noch 10 Jahre :)
    IBM und Cisco sind zwar Techfirmen, aber ich sehe die in unterschiedlichen Bereichen. So viele Gemeinsamkeiten haben die nicht, daher würde ich es nicht als Verstoß gegen deine Prinzipien sehen. Als Reit habe ich GOOD, die zahlen seit einem Jahr knapp 10% monatlich. Bisher bin ich damit sehr zufrieden.

    @Chri
    ... sagt einer, der mit Optionen Millionen macht *g
    Also bei dir mache ich mir null Sorgen, du machst das echt super.

    @Christoph
    https://www.onvista-bank.de/files/dokumente/formulare/formularcenter/020-freebuy-preisleistungsverzeichnis.pdf
    Da steht es genau drinnen, grob gesagt bei durchschnittlich 2.000 € Guthaben gibt es einen Freebuy, bei 3.000 € sind es 2, bei 5k gibt es 4 und geht bis max. 10 Freebuys bei 25k Guthaben. Da ich aktuell etwas mehr am Konto habe, wurden mir für Oktober 10 Freebuys gutgeschrieben.

    @Sebastian
    Danke

  • #7

    DivSky (Montag, 03 Oktober 2016 17:24)

    Hallo Alexander,
    wie heißt denn die Firma Good ausgeschrieben?

    Ist diese denn in deinen Depot hier abgebildet?

  • #8

    Alexander (Montag, 03 Oktober 2016 20:05)

    GOOD = Gladstone Commercial
    Rentieren aktuell mit ca. 8,17% laut dividend.com
    Webseite findest du hier: http://www.gladstonecommercial.com/
    Momentan haben die 99 oder 100 Objekte in 24 Staaten (USA)

    GOOD ist ein Monatszahler und ich habe die im Familiendepot.

    Ich hatte eh schon mal überlegt, ob ich nicht Rubrik mit Monatszahlern anfange. Irgendwie ist das schon lustig, jeden Monat eine Dividende zu bekommen. Allerdings bin ich mit den steuerlichen Besonderheiten von REIT´s nicht sonderlich vertraut. Würde man es so einrichten, dass man je Aktie 10 € netto im Monat bekommt, dann bräuchte man "nur" 100 Titel für 1.000 € netto. Die Investition in einzelne Titel wäre je nach Rendite ( 6 % - 10 % brutto) zwischen 1.600 € und 2.300 €. Das Risiko auf das Einkommen bezogen läge bei jedem Titel lediglich bei 1 %. Mit einer Startinvestition von 10.000 € käme man bereits auf einen monatlich Cashflow von 50 €.
    Naja, soviel zur Theorie. Irgendwo ist da sicher wieder ein Haken.

  • #9

    Sparkojote (Dienstag, 04 Oktober 2016 09:10)

    Hallo Alex,

    Super Beitrag, sehr motivierend für mich da du so ein grosses Depot hast. Mein nächstes Ziel bis Ende 2016 ist erstmal die 25'000 in meinem Depot zu halten. Im Moment vergrössere ich auch mein eigenes Business, weshalb ich nur einen Teil meiner Sparrate in Aktien investieren kann. Da ich merke, dass mein Business langsam Form annimmt investiere ich entsprechend auch mehr Geld un Zeit hinein. Wenn ich dann in 1-2 Jahren davon leben kann, habe ich einen grossen Meilenstein erreicht!

    Gruss
    Der Sparkojote

  • #10

    Alexander (Dienstag, 04 Oktober 2016 20:50)

    Hallo Sparkojote,

    freut mich, wenn ich dich motiviere. Ich finde es immer erfrischend, wenn junge Leute (wenn ich das so sagen darf) sich mit Aktien beschäftigen. Und 25k ist doch klasse, ein super Grundstock, auf den sich aufbauen lässt.

    Viel Erfolg bei deinem Geschäft
    Grüße
    Alex

  • #11

    DivSky (Dienstag, 04 Oktober 2016 21:25)

    Alexander,
    die Idee ist doch gar nicht so schlecht.

    Das Problem was ich sehe ist die steuerliche Komponente. Z.b. habe ich auf der Seite gelesen das GOOD ein Trust ist. Wie ist denn das bei der Steuer? Kannst Du das anhand GOOD bitte mal darstellen?

    Ansonsten Alexander, haben wir die gleiche Idee. Arbeite auch schon an der Umsetzung, dieser aehnlichen Strategie.

  • #12

    Timo (Mittwoch, 05 Oktober 2016 15:59)

    GOOD ist ein REIT und wird steuerlich genauso behandelt, wie jede andere amerikanische Dividenden-Aktie, es fällt die deutsche Abgeltungssteuer und die (anrechenbare) Quellensteuer an. Vorsicht dagegen bei den sogenannten MLP's mit ihrer Quellensteuer von ca. 40%.
    Ich oute mich auch als Fan von Monatszahlern und besitze einige. Das Problem ist, dass dies ausschliesslich REITS/BDC's sind(ich kenne keine "normalen" Aktien, die monatlich ausschütten). Für mich habe ich das Problem durch Hinzunahme von ETF's gelöst.
    Aber das ist ein anderes Thema.

  • #13

    Alexander (Mittwoch, 05 Oktober 2016 19:05)

    Wie Timo schreibt, GOOD ist eine ganz normale Aktie und wird steuerlich so behandelt. MLP´s sind im Prinzip Teilhabergesellschaften.

    Ich meine, ein Friedhofsbetreiber in den USA als Monatszahler mal gesehen zu haben. Auch ein Busunternehmen, das Schüler befördert. Die Meisten sind aber Immobiliengesellschaften. REIT´s haben zwar eine hohe Rendite, aber kaum Wachstum. Langfristig, also auf Sicht von mehreren Jahren, schneiden sie deshalb schlechter ab als andere Aktien. Aber interessant sind sie allemal, zumindest als Beimischung.

  • #14

    Marco (Donnerstag, 06 Oktober 2016 10:49)

    Hallo Alexander,

    wieder mal ein toller Monat! Auch wenn ich weniger vom General Mills Kauf halte.

    Die Kaufwerte einiger Positionen sind schon recht beeindruckend, wie ich finde. Allem voran natürlich Altria, Procter&Gamble sowie IBM.

    Das Busunternehmen, welches du meinst ist vermutlich Student Transportation Inc:
    http://www.nasdaq.com/de/symbol/stb/dividend-history

    Als Beimischung gefallen mir REITs und BDCs ebenfalls. Diese fand ich zu Beginn motivierend, durch die höhere und regelmäßige Ausschüttung. Man darf aber nicht das Pech haben, damit zu beginnen und gleich Dividendenkürzungen oder gar -streichungen zu erleben. Da ist man dann schnell wieder gebrandmarkt.

    Ich fände es interessant, wenn du mal irgendwo festhalten bzw. veröffentlichen würdest, wie sich dein Depot branchentechnisch aufteilt und aus wie viel Dividenden du aus jeder Branche erhältst.

    Gruß,
    Marco

  • #15

    Alexander (Donnerstag, 06 Oktober 2016 19:04)

    Hi Marco,

    danke dir.

    Ja, war Student Transportation.

    Eine Branchenübersicht habe ich mal versucht zu erstellen, aber die einzelnen Webseiten ordnen die Unternehmen unterschiedlich zu. Ich hatte mir auch überlegt, ob ich eine eigene Einteilung mache, bin da aber auch auf kein befriedigendes Ergebnis gekommen. Ich werde das aber im Auge behalten, manchmal hat man einen Geistesblitz.

  • #16

    Benji (Freitag, 14 Oktober 2016 20:21)

    Hallo,

    bin gerade per Zufall auf diese Seite gestoßen.
    Die eigenen Investitionen in einem Blog teilen finde ich für eine sehr gute Idee. So können sich Anfänger ansehen wie Andere investieren und davon lernen.

    Gruß
    Benji