Rückblick 2015

Ein Jahr ist vorbei und irgendwie ging das doch schnell. Ältere Leute sagen immer, je älter man wird, desto schneller vergeht die Zeit. Anscheinend haben sie recht.

 

Meine Seite ist nun 1,5 Jahre im Netz und die Entwicklung hat mich überrascht. Ich habe viel gelernt, was Technik angeht, die Seite ist gewachsen, die Besucherzahlen sind gestiegen (was mich sehr erfreut) und viele kleine Details sind dazu gekommen. Ich habe mich weiterentwickelt, hoffentlich zum Positiven.

 

Aber nun zu den Zahlen.

 

Meine Sparrate von 500 €/Monat habe ich problemlos erfüllt. Erstaunt bin ich über mein überschüssiges Kapital, sprich Sparpotential. Neben dem Ziel 6.000 € zu sparen, konnte ich dem Depotkonto zusätzliche 17.272 € gutschreiben. Insgesamt konnte ich also über einen Anlagebetrag von 23.272 € verfügen und liege 288 % über Plan. Hierbei habe ich mich nicht eingeschränkt, sondern einfach alles was vom Gehalt, Nebenjobs etc. übrig war, auf die Seite gelegt. Allerdings haben wir dieses Jahr leider keinen größeren Urlaub machen können. Ich hoffe, dass es 2016 wieder klappt.

 

 

Das Depot ist entsprechend gewachsen. Ich habe 24 Käufe getätigt und drei  Verkäufe vorgenommen (Airgas zähle ich als zwei Verkäufe). Airgas wegen der Übernahme durch Air Liquide und ADP, weil ich mich damit nicht wohl gefühlt habe. Demnach konnte ich 21 Nettokäufe tätigen, ich rechne ja immer pro Kauf mit grob 1.500 €. 

 

Mein Depot umfasst jetzt 23 Unternehmen und bin damit ganz zufrieden. Die Anlagesumme ist von 30.200 € auf 61.300 € gestiegen und hat sich damit verdoppelt. Die Wertentwicklung ist eher bescheiden, aber Kursgewinne interessieren mich eh nur am Rande. Durch die Käufe unter dem Jahr kann man da keine genaue Aussage treffen. Ich müsste jeden Wert einzeln betrachten, was ich aber persönlich als sinnlos erachte.

 

Die Dividendeneinnahmen, das für mich wichtigste Kriterium.

 

Der wachsende Cashflow - ein wahres Vergnügen. Geplant hatte ich 650 € für 2015, geworden sind es über 1.200 €. Eine Outperformance von ca. 570 € oder 88 %. Ich habe mir erst überlegt, ob ich meinen Plan anpassen soll, jedoch sehe ich es langfristig schwierig, mein Ziel zu erreichen. Genauso müsste ich dann möglicherweise das Endziel reduzieren, was wiederum Schönrechnerei wäre. Also bleibt es so wie es ist.

 

In der Grafik rechts habe ich die Dividenden kumuliert, so wie sie gutgeschrieben wurden. Die rote Linie ist eine einfache Regression. Man sieht, dass die Dividendeneinnahmen bisher linear verlaufen. Langfristig sollte durch den Zinseszins-Effekt die Dividendenlinie eine exponentielle Form annehmen. Ich bin mal gespannt, ob sich dieser Effekt bereits 2016 im Ansatz beobachten lässt. Die Enden der blauen Linie müssten über der roten Linie liegen und der Mittelbauch deutlich darunter (die Mathematiker mögen mir diese einfache Erklärung verzeihen).

 

 

Die Dividendenrendite auf das investierte Kapital liegt bei rd. 2 %, was erst mal nicht so viel erscheint. Man sollte aber beachten, dass ich das ganze Jahr über stetig gekauft habe und viele Unternehmen nicht die volle Dividende zu meinen Einnahmen beisteuern konnten. Nächstes Jahr schlagen diese dann voll zu Buche. Die Käufe nächstes Jahr werden zwar die Gesamtrendite wieder etwas verzerren, aber der Einfluss nimmt mit wachsender Depotgröße ab.

 

Fazit

Ich bin mit 2015 mehr als zufrieden. Da ich meine Ziele nicht zu hoch stecke, habe ich gute Chancen, diese auch zu erreichen, was wiederum für das innere Belohnungssystem gut ist. Unter Druck will ich mich nicht setzen, da dann der Spass verloren geht.

 

Einen guten Rutsch ins neue Jahr, bleibt gesund und gute Investments.

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    wirtschaftswaise (Freitag, 25 Dezember 2015 22:07)

    Glückwunsch zu den schönen Zahlen und Erfolgen. Bei uns sieht es ganz ähnlich aus. Wegen der regelmäßigen Zukäufe wird die Gesamtperformance pro Jahr quasi nie sofort erreicht, da manche Werte erst nach der Dividendenzahlung ins Depot wandern. Im nächsten Jahr macht es dann umso mehr Spaß. Wenn das Depot stetig wächst, dann macht dieser Effekt aber immer weniger aus im Vergleich zum Gesamt-Depot.
    Ich wünsche dir und uns weiter Stetigkeit und Ausdauer für die nächsten Jahre!

  • #2

    SDW (Samstag, 26 Dezember 2015 11:21)

    Hallo Alexander,

    ich wünsche noch eine schöne Weihnachtszeit und hoffe das der Blog nächstes Jahr weiter geht. ;-) Du hast auf Deiner Seite auch so schöne Charts über die Entwicklung der prozentualen Dividendensteigerungen. Wo kann man diese abrufen oder hast Du die Charts selber erstellt? Die finde ich ganz interessant für eine Kaufentscheidung zu treffen.

    Beste Grüße

  • #3

    Alexander (Samstag, 26 Dezember 2015 13:07)

    @wirtschaftswaise
    Danke für die Glückwünsche. Der Effekt, dass die Zukäufe erst im Jahr darauf zum Erfolg beitragen, wird 2016 bei mir erstmals sichtbar werden. Und richtig, jedes Jahr spielen die Nachkäufe eine immer geringere Rolle. Ich schau bei Euch auch regelmäßig vorbei und finde es spannend, was andere so machen. Gute Investments die nächsten Jahre.

    @SDW
    Klar soll 2016 der Blog weitergehen. Die Charts habe ich mit Excel selber gemacht. Die Grunddaten habe ich aus der Tabelle von Dave Fish geholt und aktualisiere meine Daten über die Nasdaq, zwar von Hand, aber der Aufwand hält sich in Grenzen. Einmal im Jahr 1 Stunde, da lohnt sich eine Automatisierung nicht.

    Viele Grüße

  • #4

    Finanzrocker (Sonntag, 27 Dezember 2015 09:16)

    Hallo Alexander,

    herzlichen Glückwunsch zu den Zahlen. Allein die Investitionsquote ist schon der Hammer.

    Noch mehr freut mich, dass Dein Blog so erfolgreich läuft. Er nimmt den Besuchern nämlich oft die Skepsis, wenn sie sehen, was möglich ist, wenn man einen Anlageplan hat. Ich gehöre jetzt seit einem Jahr zu Deinen Stammlesern und komme immer gern wieder.

    Ich habe erst letzte Woche Deinen Gastartikel auf meinem Blog bei Facebook nochmal geteilt. Über 100 Leute haben daraufhin den Artikel gelesen und eine Vielzahl muss dann auch auf Deinem Blog gelandet sein.

    Ich wünsche Dir einen guten Rutsch und ein noch erfolgreicheres Jahr 2016.

    Viele Grüße
    Daniel

  • #5

    Alexander (Sonntag, 27 Dezember 2015 11:56)

    Hallo Daniel,
    danke für die Glückwünsche. Dein Blog ist der Hammer, da können nur wenige mithalten. Ich bin immer gespannt, was es Neues bei dir gibt. Interessant wird, wie sich meine "Reichweite" entwickelt.
    Dir auch einen guten Rutsch.

    VG Alexander

  • #6

    Alexander (Sonntag, 27 Dezember 2015 12:09)

    Nachtrag. Daniel von der Seite habe ich diesen Monat bisher 217 Weiterleitungen, mit Abstand die meisten Klicks. Dann kommt schon Alexandra mit 88 Klicks.

  • #7

    Alex von Reich-mit-Plan.de (Montag, 28 Dezember 2015 09:53)

    Grüß dich Alexander,
    auch von mir Glückwunsch zu deinen Zahlen und zur Webseiten-Entwicklung.
    Den Plan würde ich auch so stehen lassen, so siehst du später mal in welchen Jahren du es deutlich besser als der Plan lief und in welchen eher nicht. Denn auch diese Jahre werden leider kommen.
    Ich wünsche dir und deinen Lesern einen guten Start ins neue Jahr.
    Gruß
    Alex

  • #8

    Finanzrocker (Montag, 28 Dezember 2015 11:21)

    Hi Alexander,

    vielen Dank für Dein Kompliment. Das freut mich wirklich zu hören. Zum Jahresstart habe ich wieder einen völlig ausgeuferten Artikel über eine meiner Aktien, der mit Sicherheit kontrovers diskutiert wird. ;-)

    Das freut mich, dass so viele Besucher über meine Seite kamen :-) Aber von Deiner Seite kamen auch 167 auf meinen Blog. :-)

    Viele Grüße
    Daniel

  • #9

    Samweiss (Samstag, 16 Januar 2016 13:30)

    Hallo, ich habe deinen Blog eben erst entdeckt und finde ihn großartig. Ich bin selbst ein "fortgeschrittener" Dividendeninvestor (aktuell 2500 EUR Einkommen) und freue mich über jeden weiteren deutschen Blog zu dem Thema. Faszinierend finde ich deine Grafik, wie sich die Dividenden-Einnahmen entwicklen werden. Ganz große Klasse, und sehr inspirierend!
    Danke,
    Samweiss