Kauf IBM

Heute habe ich mir ein Weihnachtsgeschenk gemacht und meine dritte Tranche IBM ins Depot geholt. Dies war ein Kauf außer der Reihe, da ich 2.000 € extra sparen konnte und der letzte Kauf 2015. Die Bücher können (fast) geschlossen werden.

 

Ich investierte 1.505,33 € incl. Gebühr und darf dafür 12 weitere IBM meinem Bestand gutschreiben. Insgesamt habe ich bisher 4.439,83 € für meine jetzt 34 Aktien ausgegeben.

 

Die letzte Quartalsdividende lag bei 1,30 $. Künftig liefern mir die neuen Aktien mind. 62,40 $ zusätzliche Einnahmen. Nach Steuer und Währungsumrechnung wären das aktuell 42,10 € pro Jahr.

 

Für alle Aktien (IBM) sollte ich 2016 dann 176,80 $ einheimsen, was wieder nach Steuer und Umrechnung $ in € ca. 120 € netto bringt.

 

Die Dividendenrendite dieses Kaufs liegt bei ca. 3,85 % brutto und ist deutlich höher als der Fünfjahresschnitt von 2 %. Die Ausschüttungsquote mit 33 % lässt noch genug Spielraum, die Dividenden lange zu erhöhen.

 

Ich bin mit dem Kauf sehr zufrieden und fühle mich wohl. Es wird sicherlich nicht die letzte Tranche gewesen sein, aber für Januar habe ich schon ein anderes Unternehmen in der Pipeline, dass ich aufstocken möchte.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Schlumich (Montag, 21 Dezember 2015 20:15)

    Hallo Alexander,

    eine sehr schöne Seite, die ich regelmäßig besuche, bislang aber noch nicht geschrieben habe.
    IBM habe ich auch auf der Watch-Liste und werde vermutlich noch 2015 (als letzten Kauf des Jahres) meine Position aufstocken. Sehr positiv finde ich dabei die Aktienrückkäufe und die niedrige Ausschüttungsquote. Letztere läßt etwas Luft, falls die Umstrukturierung doch nicht ganz rund verlaufen sollte.

  • #2

    Dirk (Dienstag, 22 Dezember 2015 08:37)

    Bei IBM tu ich mich irgendwie schwer. Ich bin mir nicht im Klaren darüber, wo die Reise hingeht und habe immer so ein wenig das Gefühl, dass IBM der einstige IT-Riese ist, der dem Zug hinterher rennt. Ich schwanke in 2015 zwischen IBM und Microsoft. Entschied mich dann für letztere. Mal gucken - vielleicht überzeugt mich IBM in 2016 dann auch noch mit irgendwas :)

  • #3

    Alexander (Dienstag, 22 Dezember 2015 20:19)

    Hallo Schlumich,
    freut mich, dass dir meine Seite gefällt.

    @Dirk
    Nun, ich habe beide im Depot, da fällt mir das nicht so schwer. IBM ist einfach riesig, da kann ein normaler Anleger gar nicht durchblicken. IBM hat rennt dem Zug hinterher, aber am nächsten Bahnhof holen die ihn wieder ein. IBM hat einen verdammt langen Atem. IBM ist mehr bei den großen Firmen drinnen. Wenn ich eine Fluggesellschaft, eine internationale Bank oder ähnliches hätte und ich müsste bei Cloudanwendungen zwischen Amazon und IBM wählen, würde ich wohl IBM nehmen. Ich traue da Amazon respektive Jeff Bezos nicht. MSFT bedient da eine andere Klientel, ich habe bei IBM jedenfalls ein gutes Gefühl. Und Warren Buffet auch.

  • #4

    Toni (Mittwoch, 23 Dezember 2015 17:50)

    ich habe bei IBM jedenfalls ein gutes Gefühl. Und Warren Buffet auch.

    Ich auch

    Frohe Weihnacht

  • #5

    Dividendenhamster (Mittwoch, 30 Dezember 2015 18:37)

    Hi, sehr übersichtliche Webseite. Gefällt mir sehr gut. IBM habe ich auch vor einiger Zeit gekauft. Ist in meinem High Yield Dividenden Depot die erste Value-Aktie die ich auf Grund des Cashflows und der Marktsituation/Bewertung aufgenommen habe.

    An Microsoft gehe ich nicht ran, ich mag das Betriebssystem einfach nicht. Da ich sämtliche Apple-Geräte feiere, hier allerdings mehr durch das effektivere Arbeiten an Projekten etc. verzweifel ich schon immer beim Hochfahren der Software ;o) Aber das ist halt mein persönlicher Geschmack.

    Auf ein gemeinsames erfolgreiches Dividenden hamstern, auch in 2016 einen gesunden Rutsch!

    Dividendenhamster "Henry" ;o)