Dividendensegen im März

Der Dividendenregen im März hat mir reiche Ernte eingebracht. An einem Tag konnte ich von 5 Titeln meinen Anteil am Unternehmens-gewinn einstreichen.

 

ExxonMobil           10,19 €

Johnson+Johnson 17,95 €

Target                     12,12 €

Chevron                 13,30 €

IBM                         18,80 €

 

In der Summe waren das bisher 72,36 € nach Steuer. Damit hat der März fast so viel wie die Monate Januar und Februar zusammen eingebracht. Es sollten noch weitere Zahlungen folgen. Insgesamt habe ich dieses Jahr bereits 147,62 € bekommen. 

 

Ist vielleicht noch nicht so viel, aber manch einer wäre froh, wenn er 50 €/Monat zusätzlich hätte. Wenn ich den Mindestlohn von 8,50 € zu Grunde lege, habe ich für über 17 Stunden nichts tun "Gehalt" bezogen. So wie es ausschaut, werde ich mein Jahresziel 2015 locker schaffen.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    ILP (Mittwoch, 11 März 2015 22:24)

    Hi =)


    schaut echt super aus ... und da freut man sich doch das man ein solches Depot besitzt =)

    P.S.
    Du hast im Text "Mai" geschrieben, nehme mal an es sollte März bedeuten?! ;)

    "... Damit hat der Mai fast so viel wie die Monate Januar und Februar zusammen eingebracht. Es sollten noch weitere Zahlungen folgen. Insgesamt habe ich dieses Jahr bereits 147,62 € bekommen. ..."

  • #2

    Alexander (Donnerstag, 12 März 2015 17:55)

    Hi,
    ja - war mein Fehler, natürlich März. War gestern schon recht spät. Ausgebessert.

    Da ich meinen Fokus auf die Dividendenzahlungen lege und weniger auf Kursgewinne, bereitet mir mein Depot sichtlich vergnügen. Und ich freue mich zuzusehen, wie das zarte Pflänzchen wächst und gedeiht.

  • #3

    ILP (Donnerstag, 12 März 2015 19:35)

    Denkst du demnächst auch Aktien aus Deutschland oder anderen Ländern hinzu zu nehmen, oder bleibst du mit deiner Strategie, bei reinen US- Dollar Aktien?

    Welche Aktien stehen bei dir derzeit, auf deiner Beobachtungsliste / Wunschliste? =)

  • #4

    Alexander (Freitag, 13 März 2015 17:01)

    Zunächst bleibe ich bei US-Werten. Einfach aus dem Grund, weil ich die Dividenden über das Jahr verteilt haben möchte. Ich habe in einem anderen Depot auch einige deutsche Werte, also eine gewisse Streuung habe ich dadurch. Wenn ich mir die deutschen Werte anschaue, dann kommt im Mai eine riesen Welle Dividenden und dann heißt es wieder ein Jahr warten. Zur Rentenaufstockung halte ich das für psychologisch schlecht. Die deutschen haben auch keine solche Dividendenhistorie und kürzen oder streichen dazwischen ganz gern an der Dividende rum. Ich überlege durchaus wegen kanadischen Werten, da muss ich mich aber um die Steuerfeinheiten noch schlau machen.

    Meine Wunschliste wären Werte wie Home Depot, CVS oder Cracker Barrel old Country.
    Da muss ich mir aber erst noch die Zahlen anschauen, wobei ich mich derzeit mit 20 Werten ganz wohl fühle und diese erst mal weiter aufstocken werde. Würde ich in jeden Wert 4.500 investieren (3 Käufe), wären das schon mal 90.000 €. Nachdem mich niemand hetzt, erweitere ich vielleicht auch erst nächstes Jahr das Depot. Irgendwann mache ich mir auch über REITS Gedanken, aber da ist noch lange hin.


  • #5

    Fräulein Zaster (Mittwoch, 01 April 2015 17:07)

    Solche Zahlen sind beneidenswert. Ich habe mit meinen Dividendeneinnahmen im März das erste Mal die 5€ Marke durchbrochen. Für mich ist es noch ein langer, laaanger Weg ;-)

    Viele Grüße! :-)

  • #6

    Alexander (Mittwoch, 01 April 2015 19:47)

    5 € sind mehr als 0 € :)
    Ich habe meinen Neustart an der Börse mit 800 DM begonnen, also irgendwann muss man anfangen. Die ersten Jahre sind die Härtesten, danach wird es viel besser. Ich bin auch fast doppelt so alt wie du, daher hast du gute Chancen, mich locker zu toppen. Man darf nur nicht aufgeben, alles eine Frage des Wollens.

    Ich drück dir jedenfalls ganz fest die Daumen und weiterhin gute Investments.

    LG Alexander