Patterson Companies

 

1877 eröffneten die Brüder John und M.F. Patterson in Milwaukee ihr erstes Geschäft. Das Geschäft teilt sich auf zwei Hauptbereiche auf. Zum Einen beliefert Patterson Zahnärzte in ganz Nordamerika mit Produkten für Praxen, angefangen von Verbrauchsmaterial wie Materialien für Füllungen und Kronen bis hin zu ganzen Praxiseinrichtungen. Der zweite Teil ist die Veterinärmedizin, welche sich in die Bereiche Haustiere und Nutztiere aufteilt und auch in England tätig ist. Das gesamte Angebot umfasst weiterhin Medikamente, Dienstleistungen und Softwarelösungen zur Optimierung von Bestell- und Organisationsabläufen.

 

 

Die Kennzahlen

Das Unternehmen ist relativ klein und hat lediglich eine Marktkapitalisierung von rd. 4,5 Mrd. $. Die Eigenkapitalquote lag in den letzten 5 Jahren zwischen 50 % und 60 % und die EK-Rendite liegt bei ca. 15 %. Die Dividendenrendite lag in den letzten 5 Jahren bei durchschnittlich 1,6 % und die Steigerung der Dividende bei durchschnittlich 24 %, was aber durch die erste Erhöhung im Vergleich zu 2010 mit 50 % verfälscht. Eine Steigerung von 15 % sollte realistischer sein. Die Ausschüttungsquote mit 40 % lässt für weitere Steigerungen durchaus Spielraum.

 

 

Meine Erwartungen

Patterson ist in seinem Bereich der Zahnmedizin Marktführer und wer Zahnschmerzen hat, geht zum Zahnarzt, egal wie die Konjunktur läuft. Der Bereich Veterinärmedizin ist ein Wachstumsmarkt, gerade im Bereich der Haustiere. Bei weiterhin steigenden Gewinnen und unter der Annahme einer Steigerung der Dividende in den nächsten Jahren, ist eine zweistellige Dividendenrendite durchaus erreichbar. Das Geschäft ist relativ konjunkturunabhängig und sollte für mein Depot eine gewisse Stabilität liefern.

  

Stand 05/2016

 

Patterson Companies Aktie

Patterson Companies Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT