Lexington Realty Trust 

  

Lexington (LXP) wurde 1973 gegründet und ging 1993 unter dem Namen Lexington Corporate Properties an die Börse, seit 2006 firmiert das Unternehmen unter der Marke Lexington Realty Trust.

 

LXP hat 188 Immobilien in 39 US-Staaten. Das Portfolio besteht hauptsächlich aus Büro- und Industrieimmobilien, vereinzelt auch Handelsimmobilien. Bekannte Mieter sind z. B. Amazon, FedEx, General Electric, 3 M, Dow Chemicals und Bank of America.

 

Der Immobilienwert beträgt 4,7 Mrd. US-Dollar (Buchwert) und die Schulden belaufen sich auf 1,9 Mrd. US-Dollar. Es wird eine Fläche von ca. 4 Millionen Quadratmeter vermietet, die Vermietungsquote lag in den letzten Jahren bei 96 %. Die Mietverträge laufen durchschnittlich noch über acht Jahre.

 

Seit dem IPO wird ununterbrochen eine Dividende bezahlt. Allerdings wurde diese im Rahmen der Subprime-Krise gekürzt, jedoch seit 7 Jahren wieder stetig erhöht. Die Dividende lag 2017 bei 0,70 US-Dollar je Aktie. Daraus errechnet sich eine Dividendenrendite von knapp 7 % (Stand August 2017). Die Ausschüttungsquote beträgt ca. 72,5 % vom FFO (Funds From Operation). Die Dividende wird quartalsweise (Monate 3/6/912) ausgeschüttet.

 

Stand 08/2017

 

Die nachfolgenden Grafiken entstammen der Unternehmenspräsentation vom Mai 2017.

 

 

Top Ten Mieter
Top Ten Mieter