Ashford Hospitality Trust

 

Ashford Hospitality Trust (AHT) ist ein Equity REIT, der sich auf Hotels der gehobenen Klasse spezialisiert. Die Hotels befinden sich in den USA. Im Portfolio sind Stand 04/2019 122 Immobilien mit 25.000 Zimmern in 31 Staaten.  Der größte Teil des Portfolios  läuft unter den Premium-Marken Marriott, Hilton, Starwood und Hyatt.  Ashford hat seinen Hauptsitz in Dallas, Texas und wurde 1968 von Montgomery J. Bennet gegründet, wobei ich nicht weiß, seit wann das Unternehmen in der jetzigen Form existiert.
  
Die Eigentümerstruktur ist dahingehend bemerkenswert, dass 16,8 % der Aktien von Insidern gehalten werden, was etwa dem 5,1-fachen des Durchschnitts vergleichbarer REITs entspricht. Vanguard und Blackrock halten zusammen fast 25 % der Aktien.

 

 

In den letzten 5 Jahren lag das EBITDA-Wachstum über Peer-Group:  
Quelle: Unternehmenspräsentation März 2019
Quelle: Unternehmenspräsentation März 2019

Durch die anhaltend niedrigen Zinsen konnten die Refinanzierungen günstiger abgeschlossen werden.

Quelle: Unternehmenspräsentation März 2019
Quelle: Unternehmenspräsentation März 2019

Dividendenhistorie

Die Dividende lag die letzten Jahre stabil bei 0,48 Dollar und wird quartalsweise in den Monaten Januar, April, Juli und Oktober ausgeschüttet. Verfolgt man die Dividendengeschichte über einen längeren Zeitraum, ist diese durchaus Schwankungen unterworfen, wobei sie nie unter 40 US-Cent fiel. In besonders guten Jahren wurden Sonderausschüttungen gewährt. Laut meinen bescheidenen buchhalterischen Fähigkeiten, liegt die Ausschüttungsquote deutlich unter dem AFFO.

 

Warum ich gekauft habe

Die Hotelbranche unterliegt relativ starken konjunkturellen Schwankungen, darüber muss man sich klar sein. Die Dividende von 0,48 Dollar pro Aktie wurde für 2019 bestätigt und war die letzten Jahre rel. stabil. Meine Überlegung ist auch, dass es große Familiendynastien gibt, die in der Hotelbranche durchaus erfolgreich agieren. Zum Beispiel Trump, Hilton und die Familie Wöhrl. Die Dividendenrendite mit 9 % gibt Spielraum nach unten. Selbst eine Kürzung um 50 %, würde mein Investment mit 4,5 % weiterhin bedienen.  Man findet relativ wenig über das Unternehmen im Internet, vielleicht ist auch deshalb der Kurs nicht höher, was der Rendite zugute kommt. Ein positiver Aspekt für mich ist die hohe Beteiligung der Eigentümer und die Beteiligung namhafter institutioneller Anleger.

 

 

 

Quelle: Ashford Hospitality Trust
Quelle: Ashford Hospitality Trust