Hinweis:

Der Seitenaufbau dauert einen kurzen Moment, bis die Charts aktualisiert sind.

 


Altria Group

 

Altria blickt auf eine über eine 180 jährige Firmengeschichte zurück. Altria ist kein reiner Tabakkonzern, wie oft angenommen wird. Unter dem Dach der Gruppe wird Phillip Morris (Marlboro), ein Weingut und auch eine 27 %ige Beteiligung an SABMiller - bekannt durch seine Biere - geführt. Altria erhöht seit 45 Jahren kontinuierlich die Dividende.

 

Meine Erwartungen:

Altria ist in einem relativ konjunkturunabhängigen Geschäft tätig. Geraucht und getrunken wird immer. Die EK-Quote ist relativ niedrig, was mir etwas Unbehagen bereitet. Dies führt zu einer EK-Rendite von über 100% und daraus folgend zu einer Gesamtkapitalrendite von über 10%. Das Dividendenwachstum der letzten 5 Jahre lag im Schnitt bei 9 %/Jahr bzw. bei 11 %/Jahr der letzten 10 Jahre. Die Ausschüttungsquote liegt bei stattlichen 90 %, was nur wenig Luft nach oben zulässt. Mein erster Kauf 2014 weist eine Dividendenrendite von ca. 4 % auf. Bei einer angenommenen Steigerung der Dividende von durchschnittlich 7 % im Jahr würde sich in 15 Jahren eine Bruttorendite von 11 % und netto ca. 8 % ergeben. Meine Zielvorgabe mit dem Erstinvestment von 10 % netto wird damit nicht ganz erreicht, aber bereits eine etwas höhere Steigerung der Dividende würde die Vorgabe erfüllen. Die Unternehmenskennziffern passen nicht ganz in mein persönliches Schema und ich würde es begrüßen, wenn die Verschuldung geringer ausfallen würde.  Altria sehe ich jedoch als ein Basisinvestment, dass sich hoffentlich die nächsten 180 Jahre bewährt. 

 

Altria Group Aktie

Altria Group Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

 

B.A.T. - British American Tobacco

 

 

Die Firma wurde1902 gegründet und hat ihren Hauptsitz in London. Sie ist eine der weltweit größten Hersteller von Zigaretten, Zigarren und Feinschnittprodukten. Die in Deutschland bekanntesten Marken sind Lucky Strike, Pall Mall, Gauloises Blondes und HB. B.A.T. betreibt 46 Fabriken in 41 Ländern, eigene Tabakplantagen werden nicht bewirtschaftet. Künftig wird das Geschäft auf E-Zigaretten erweitert.

 

Es wird halbjährig eine Dividende ausgeschüttet. Dividenden sind in England steuerfrei, daher hat man im Vergleich zu deutschen Dividenden keine Steuernachteile.

 

Meine Erwartungen:

Ich gehe davon aus, dass auch in den nächsten Jahren geraucht wird. Der Tabakkonsum ist relativ konjunkturunabhängig und die Preise lassen sich langfristig erhöhen. Die Dividendenrendite zum Zeitpunkt meines ersten Kaufes 2014 lag bei 4,2 %/Jahr. Die Dividende erhöhte sich die letzten 5 Jahre um durchschnittlich 12,5 %/Jahr und die letzten 10 Jahre um 11,6 %/Jahr. Bei einem Ansatz von einer 10-prozentigen Dividendensteigerung pro Jahr, hätte ich in 15 Jahren eine theoretische Dividendenrendite von  17,5 % brutto bzw. 11,7 % netto auf mein angelegtes Kapital.

 

British American Tobacco Aktie

British American Tobacco Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Cardinal Healthcare entwickelt, fertigt und vertreibt Produkte für den Gesundheitsbereich und beschäftigt weltweit über 36.000 Mitarbeiter. Die Palette reicht von Technologien zur Medikamentenabgabe,  Pharmazeutika, Zubehör in den Bereichen Chirurgie und Laborarbeit. CAH beliefert Krankenhäuser, Apotheken und Praxen mit einer Vielzahl an Bedarfsartikeln wie Medikamente, Verbände, Handschuhe, chirurgische Instrumente oder medizinische Spezialgeräte. Jeden Tag werden diese Produkte an mehr als 100.000 Empfänger ausgeliefert.  

 

Cardinal Health Aktie

Cardinal Health Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Caterpillar

 

Caterpillar ist der weltweit führende Hersteller von Bau- und Bergbaumaschinen, Diesel- und Erdgasmotoren, Industriegasturbinen und dieselelektrischen Lokomotiven. Darüber hinaus agiert die Caterpillar Financial Services als Finanzdienstleister und bietet den Kunden Finanzierungsmöglichkeiten und Versicherungen für die Maschinen an. 

Die Firma entstand 1925 aus einem Zusammenschluss der Holt Manufacturing Company und der C. L. Best Tractor Company. Weltweit sind in mehr als 100 Ländern über 132.000 Menschen für das Unternehmen tätig. Die Homepage von CAT bietet auch in deutsch einen geschichtlichen Überblick und viele finanztechnische Kennzahlen. 

 

 

Meine Erwartungen:

Baumaschinen werden immer gebraucht. Die Zeiten von massivem menschlichen Arbeitseinsatz wie beim Bau der Pyramiden sind vorbei. Die Dividendenrendite zum Kaufzeitpunkt 2015 liegt bei 3,8 % und damit deutlich über dem Durchschnitt von 2,4 % der letzten 5 Jahre. Die Dividenden werden seit 21 Jahren in Folge erhöht. Die Erhöhung betrug die letzten 5 Jahre durchschnittlich 9,3 %/Jahr und der letzten 10 Jahre bei 13,0 %/Jahr. Die Eigenkapitalquote liegt zwar nur bei rd. 20 %, was rel. niedrig ist, aber für mich gerade noch vertretbar ist. Die Eigenkapitalrendite liegt zum Kaufzeitpunkt bei 20 % und die Gesamtkapitalrendite bei knapp 5 %. Die Auszahlungsquote von 44 % ist moderat und lässt noch Luft für weitere Dividendensteigerungen. Würde die Dividende mit 8 %/Jahr wachsen, hätte ich in 15 Jahren eine Rendite von rd. 12 % brutto. Dies erfüllt weitestgehend meine Anforderungen. CAT stellt für mich ein Basisinvestment dar und eher weniger ein klassischer Wachstumswert.

 

 

Caterpillar Aktie

Caterpillar Aktie Chart
                   Kursanbieter: L&S RT

Chevron

 

Chevron ist einer der weltgrößten Öl- und Gasproduzenten und in mehr als 180 Ländern aktiv. Die Geschichte der Firma reicht bis in das Jahr 1879 zurück. Neben der reinen Förderung wird die gesamte Wertschöpfungskette bis hin zum Betrieb von Tankstellen (z. B. Texaco) bedient. Für den Transport steht auch eine eigene Schiffsflotte zur Verfügung.

 

Meine Erwartungen:

Mein erster Kauf 2014 hat eine Dividendenrendite von ca. 4 %/Jahr. Die Dividende konnte in den letzten 10 Jahren um rund 9 %/Jahr gesteigert werden. Würde diese Entwicklung beibehalten, könnte ich in 15 Jahren mit einer Dividendenrendite von ca. 14 % brutto bzw. 10 % netto rechnen. Die Ausschüttungsquote lag zuletzt bei ca. 38 % und die Eigenkapitalquote bei guten 58 %. Insgesamt lassen die Kennzahlen vermuten, dass in den nächsten Jahren weitere Dividendensteigerungen möglich sind.

Chevron Aktie

Chevron Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Cisco

 

Cisco wurde 1984 in San Francisco gegründet. Die Firma ist auf Netzwerktechnik spezialisiert und hauptsächlich im Firmenkundengeschäft tätig. Cisco bietet für fast alle Bereiche des Netzwerkbetriebes an, z. B. Router, Switches, WLAN, VoIP und Sicherheit (Firewalls). Das Unternehmen ist Marktführer und mit über 70.000 Mitarbeitern weltweit tätig. In den letzten Jahren hat Cisco über 160 Firmen übernommen und erschließt mit dem Internet der Dinge einen weiteren Markt, der die nächsten Jahre unser Leben deutlich prägen wird.

 

Die Kennzahlen:

Bei meinem ersten Kauf 2016 liegen folgende Kennzahlen zu Grunde. Die Dividendenrendite beträgt rd. 3,9 %, die Ausschüttungsquote liegt bei 41 %. Die Eigenkapitalrendite liegt bei 17,4 % und die Gesamtkapitalrentabilität bei 7,1 %. Die Eigenkapitalquote mit 71 % ist hervorragend.

 

Meine Erwartungen:

Die Entwicklung der Netzstrukturen schreitet immer schneller voran. In den nächsten Jahren sollten die Investitionen in die Netze weiter wachsen und der Ersatz bestehender Technik ist unabdingbar. Cisco hat erst begonnen, Dividenden auszuschütten, jedoch sehe ich gute Chancen, dass Cisco langfristig zu einem Aristokraten heranwächst. 

 

Cisco zahlt erst seit 2011 eine Dividende. 2012 erfolgten fünf Zahlungen und 2013 nur 3 Zahlungen. 2014 und 2015 erfolgten jeweils vier Ausschüttungen, daher kann erst ein sinnvoller Vergleich 2015 gegenüber 2014 erfolgen.

Cisco Systems Aktie

Cisco Systems Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Coca-Cola

 

Coca-Cola ist einer der weltweit größten Produzenten von Softtrinks. Es bestehen an über 500 Produkten die Markenrechte, welche allesamt alkoholfrei sind.  Bekannte Marken sind z. B. Sprite, Fanta oder Powerade. Die Firma wurde bereits 1886 gegründet und ist seitdem weltweit expandiert. Anscheinend bekommt man selbst im abgelegensten Winkel der Welt eine "Coke". The Coca-Cola Company dürfte als etablierter Wert nicht mehr das riesen Wachstum hinlegen, aber sollte als Basisinvestment langfristig eine vernünftige Rendite bringen.  Warren Buffett hat einen ca. 9 %-igen Anteil an Coca-Cola. 

 

Meine Erwartungen:

Mein erster Kauf 2014 weist eine Dividendenrendite von ca. 2,9 % auf. Die Dividenden wuchsen im Schnitt in den letzten Jahren um rd. 9 %. Meine Rendite würde in 15 Jahren bei rd. 10 % brutto liegen, was nicht meiner Zielvorgabe von 10 % netto entspricht. Coca-Cola bietet dafür aber relativ große Sicherheit und Konstanz, was auch zu würdigen ist. Die Eigenkapitalrendite liegt bei ca. 25 %, die Ausschüttungsquote bei ca. 66 % und die Eigenkapitalquote lag in den letzten Jahren zwischen 40 % und 50 %. Es werden auch jedes Jahr eigene Aktien zurückgekauft, was meinen Firmenanteil wachsen lässt.  

 

Coca-Cola Aktie

Coca-Cola Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

ConocoPhillips

 

ConocoPhillips entstand 2002 aus der Fusion von Conoco Inc. und Phillips Petroleum Company. Hauptgeschäftsfeld ist die Exploration und Förderung von Öl und Gas (upstream).  Die Öl- und Gasfelder befinden sich rund um den Globus. ConocoPhillips zählt zu den sichersten Unternehmen weltweit.

 

Meine Erwartungen:

Öl- und Gas werden vermutlich auch die nächsten Jahre gebraucht. Ich denke dabei nicht nur an die Mobilität oder Heizung. Die chemische Industrie benötigt ebenfalls sehr viele Erdölprodukte. Ölförderer halte ich langfristig für ein sicheres Investment. Die Kennzahlen genügen meinen Ansprüchen. Eigenkapitalquote über 40%, Eigenkapitalrendite der letzten Jahre zwischen 16% und 19%, Dividendensteigerung der letzten 5 Jahre 13%/Jahr und auf 10 Jahre 16%/Jahr. Die Ausschüttungsquote liegt bei ca. 42%.  Mein erster Kauf 2014 hat eine Dividendenrendite von ca. 3,3%. Sollte die Dividende mit angenommenen 10%/Jahr steigen, hätte ich in 15 Jahren eine Bruttorendite von ca. 14% bzw. netto ca. 10%, was meiner Zielvorgabe entspricht. 

 

Update 2016:

Die Erwartungen haben sich leider nicht erfüllt. ConocoPhillips hat die Dividende auf 0,25 $ von 0,76 $ pro Quartal gekürzt. Langfristig halte ich an der Aktie fest, da ich davon überzeugt bin, dass der Ölpreis wieder steigen wird.

 

ConocoPhillips Aktie

ConocoPhillips Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

CVS Health

 

CVS Health ist eine amerikanische Drogerie- und Pharmaziehandelskette. 1963 wurde der erste Laden von den Brüdern Stanley und Sidney Goldstein und ihrem Partner Ralph Hoagland in Lowell Massachusetts gegründet. CVS steht für Consumer Value Stores und ursprünglich wurden Gesundheits- und Schönheitsprodukte vertrieben.

 

Inzwischen beschäftigt CVS über 243.000 Mitarbeiter, betreibt über 9.600 Läden in 49 Staaten und über 1.100 "Minutenkliniken" (ambulante Versorgung). Diese sollen bis 2017 auf 1.500 Kliniken anwachsen.

 

Das Geschäft teilt sich in vier Bereiche auf:

CVS Pharmacy

CVS Caremark

CVS MinuteKlinik

CVS Speciality

 

Die Kennzahlen:

CVS wächst seit Jahren kontinuierlich. Die EK-Rendite ist die letzten von Jahre von 9 % auf 14 % gestiegen, da die EK-Quote von ca. 60 % auf 40 % gefallen ist. Die Gesamtkapitalrendite ist mit einer Spanne von 5,5 % bis 6,5 % ziemlich konstant geblieben. Die Dividende wird seit 13 Jahren kontinuierlich gesteigert und in den letzten 5 Jahren um durchschnittlich 32 % erhöht. Die Ausschüttungsquote liegt bei ca. 30 %.

 

 

Meine Erwartungen:

CVS ist nach wie vor stark am Wachsen. Die EK-Quote ist durchaus noch im Rahmen und die Ausschüttungsquote mit 30 % lässt noch viel Spielraum nach oben. CVS bekommt man nie wirklich günstig. Die Dividendenrendite der letzten 5 Jahre lag im Schnitt bei 1,33 %. Bei meinem ersten Kauf liegt diese mit über 1,7 % sogar im komfortablen Bereich.

 

Lege ich eine durchschnittliche Steigerungsrate von "nur" 20 % zu Grunde, würde die Dividendenrendite in 15 Jahren bei ca. 25 % auf den Erstkauf liegen.

 

Gesundheit wird immer gefragt sein, ob in wirtschaftlich schwierigen oder Boomphasen. Es mögen dann zwar die Gewinne schwanken, aber ich sehe das Geschäftsmodel nicht in Gefahr. CVS könnte durchaus eine Aktie für die "Ewigkeit" sein.

 

Stand 06/2016

 

CVS Health Aktie

CVS Health Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Donaldson Company wurde 1915 als Dreimannwerkstatt von Frank Donaldson gegründet. Das erste Produkt war ein Luftfilter für Dieseltraktoren. In der 100jährigen Geschichte wurde das Produktangebot an Filtersystemen durch Eigenentwicklungen und verschiedenen Übernahmen ständig erweitert.

 

 

Das heutige Produktsortiment umfasst alle Bereiche, in denen Filter, Abscheider etc. benötigt werden. Dies geht von einfachen Kraftfahrzeugfiltern bis zu kompletten Filteranlagen für Kraftwerke. Die Filtertechnologie deckt alle Bereiche wie Luft, Öl, Gas, Wasser, Hydraulikflüssigkeiten ab.

 

Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 12.000 Mitarbeiter und ist in 44 Ländern vertreten. Donaldson hat über 1.600 Patente und entwickelt auch Speziallösungen auf Kundenwunsch. Es werden alle Bereiche wie z. B.  Agrarkultur, Medizin, Verteidigung, It-Technik, Transport, Energieerzeugung u. v. mehr abgedeckt.

 

Die Kennzahlen:

Bei meinem ersten Kauf 2015 liegen folgende Kennzahlen zu Grunde. Die Dividendenrendite beträgt rd. 2,3 %, die Ausschüttungsquote liegt bei 44 %. Die Eigenkapitalrendite liegt bei beachtlichen 23 % und die Gesamtkapitalrentabilität bei 10 %. Die Eigenkapitalquote mit ca. 43 % ist durchaus im Rahmen. Donaldson erhöht seit 29 Jahren die Dividende ohne Unterbrechung und zählt somit zu den Aristokraten. Die Steigerungsrate der letzten 10 Jahre liegt im Schnitt bei 18,9 % pro Jahr.

 

Meine Erwartungen:

Filtersysteme werden immer gebraucht. Der Umweltschutz wird weiter an Bedeutung zunehmen und technische Systeme werden immer diffiziler, d. h. diese bedürfen immer ausgefeilterer Filtertechniken.  Filtersysteme haben viele Verbrauchskomponenten, diese müssen regelmäßig ausgetauscht werden und liefern somit immer einen Grundumsatz. Sollte die Dividende weiterhin im zweistelligen Bereich gesteigert werden, wären in 16 Jahren Renditen von 15 % bis 20 % auf meine Anlage durchaus möglich. Donaldson ist eine relativ kleine Firma mit einer Marktkapitalisierung von etwas über 4 Mrd. $ und hat durchaus das Potential weiter zu wachsen. Insgesamt stehen lediglich 150 Mio. Aktien aus und es wird seit Jahren ein Rückkaufprogramm durchgeführt. Donaldson ist daher genau nach meinem Geschmack.

 

 

Für Donaldson wird kein interaktiver Chart zur Verfügung gestellt. Den aktuellen Chart findet man hier.


Dow Chemical

 

Die Dow Chemical schaut auf eine über 100jährige Geschichte zurück. Die Firma wurde 1897 von Herbert Henry Dow gegründet und gilt heute als zweitgrößtes Chemieunternehmen der Welt (nach BASF). Dow, wie die Firma kurz genannt wird, hatte zum Stand 2015 rd. 49.500 Beschäftigte, die an 179 Standorten in 35 Ländern tätig sind. Es werden über 6.000 Produkte hergestellt, die in allen Industrie- und Lebensbereichen zu finden sind. So zum Beispiel in den Bereichen Nahrungsmittel, Agrar,  Elektronik, Möbel, Haushaltswaren, Öl und Gas, Gesundheits- und Hauspflege, Textilindustrie, Oberflächenbeschichtungen, Klebstoffe, Wasseraufbereitung, Papier und dem Baugewerbe. Im Bereich Kunststoffe gilt Dow als der größte Hersteller weltweit.

 

Im Dezember 2015 geben Dow und DuPont ihre geplante Fusion bekannt. Das neue Unternehmen  soll den Namen DowDuPont erhalten und nach ein bis zwei Jahren in drei selbständige Unternehmen für Agrarchemikalien, Spezialchemikalien und Kunststoffe aufgespalten werden. Ob und wie es letztendlich kommt, bleibt abzuwarten.

 

Die Kennzahlen:

 

Dow zahlt seit 1900 eine Dividende, zwar schwankt diese, da das Geschäft relativ zyklisch ist und wurde in den Jahren 2009 und 2010 gekürzt, wächst seitdem aber wieder.  Dow zählt deshalb nicht zu den Aristokraten. Die Dividendenhistorie der letzten 100 Jahre kann auf der Firmenhomepage als PDF heruntergeladen werden.

 

Die Eigenkapitalquote lag in den letzten fünf Jahren zwischen 30 % und 40 %. Die EK-Rendite ist ebenfalls sehr schwankungsfreudig und lag Mitte 2016 bei 25 %. Die Angaben der Ausschüttungsquote schwanken je nach Finanzseite zwischen 35 % und 53 %.

 

 

Meine Erwartungen:

 

Dow ist nicht der klassische Dividendenaristokrat und dazu auch noch zyklisch. Ich gehe jedoch davon aus, dass die Firma die nächsten Jahrzehnte weiterhin am Markt tätig ist und regelmäßig Dividenden ausschüttet. Durch die Produktvielfalt kann man sehr weite Bereiche abdecken und die mögliche Fusion bietet Chancen. Die Dividendenentwicklung ist schwer abzuschätzen, aber als Basisinvestment sollte Dow ein langfristig stabiler Baustein in meinem Depot sein.

 

 

Stand 05/2016

 

 

Dow Chemical Aktie

Dow Chemical Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Dr. Pepper Snapple Group

 

 Dr. Pepper ist einer der größten amerikanischen Softgetränkehersteller. Die Firma deckt hauptsächlich die Märkte in den USA, Kanada, Mexiko und die Karibik ab. Die Geschichte geht bis in das Jahr 1885 zurück (also noch vor Coca-Cola) und in den letzten Jahrzehnten wuchs die Firma durch neue Produkte und Zukäufe stetig.  Das Unternehmen beschäftigt inzwischen 19.000 Angestellte und vertreibt unter 50 Marken hunderte von Softdrinks, Tee´s, Fruchtsäfte, Wasser und weitere Getränke. Bekannte Marken in Deutschland sind zum Beispiel Schweppes, 7up und Sunkist, die in Lizenz hergestellt und verkauft werden.

  

Die Kennzahlen:

 

Dr. Pepper hat eine Marktkapitalisierung von etwa 17 Mrd. Dollar und einen Umsatz von rd. 6 Mrd. Dollar, also nicht ganz so klein. Die Eigenkapitalrendite stieg in den letzten Jahren von 27 % auf 35 %, wobei die EK-Quote konstant bei 25 % blieb. Die durchschnittliche Dividendenrendite der letzten 5 Jahre lag bei 2,7 % und die Ausschüttungsquote liegt bei knapp 50 %. Dr. Pepper zahlt seit 6 Jahren eine Dividende und erhöht diese regelmäßig. 

 

Meine Erwartungen:

 

Getrunken wird immer und gerade die Amerikaner lieben seltsame Softdrinks. Ich lege eine Steigerung der Dividende von 10 % im Jahr zu Grunde und hoffe, dass in 15 Jahren die Dividendenrendite auf meinen ersten Kauf auf alle Fälle zweistellig wird. Potential sehe ich langfristig in der Erweiterung des Geschäfts, vielleicht wird irgendwann die Expansion in weitere Länder erfolgen. Kenntnisse liegen mir dazu keine vor.

 

Stand 06/2016

 

Dr Pepper Snapple Group Aktie

Dr Pepper Snapple Group Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Exxon Mobil

 

Die Geschichte von ExxonMobil geht bis auf das Jahr 1870 zurück. Sie ist im Bereich Erdöl (Down- und Upstream), Erdgas und Petrochemie tätig . Sie betreibt eigene Raffinerien und Tankstellen. ExxonMobil ist mittlerweile in über 50 Ländern weltweit tätig. Bei uns sind die Marken Esso und Mobil wohl die bekanntesten.

 

Meine Erwartungen:

ExxonMobil steigert seit 32 Jahren ohne Unterbrechung die Dividende um durchschnittlich 6,4 % und in den letzten 10 Jahren um ca. 10 %. Mein erster Kauf 2014 weist eine Dividendenrendite von ca. 2,9 % auf und sollte in 15 Jahren 10 % bis 12 % brutto Dividende ermöglichen. ExxonMobil ist ein Basiswert, der ähnlich wie Coca-Cola, die nächsten Jahre kontinuierlich Dividenden ausschütten sollte und diese hoffentlich auch weiter steigert. Die Ausschüttungsquote mit 33 % lässt noch Luft nach oben. Das Unternehmen ist mit einer EK-Quote von 50 % passabel aufgestellt und die EK-Rendite von ca. 18 % ist durchaus als angenehm zu bezeichnen.

 

Exxon Mobil Aktie

Exxon Mobil Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

 

Fastenal

 

Fastenal wurde 1967 gegründet und vertreibt in mittlerweile über 2.700 Stores die verschiedensten Produkte von Industrie- und Baumaterialien. Mit über 300.000 Artikeln wird praktisch alles abgedeckt, was irgendwie für den Bau gebraucht wird. Schrauben, Farben, Werkzeuge, Elektrozubehör usw.

 

 

Meine Erwartungen:

Baumaterialien und Zubehör, d. h. die Produkte werden immer gebraucht. Alleine für eine Abdeckung des US-Marktes besteht noch Potenzial für hunderte von Stores. Die Kennzahlen für 2014 (erster Kauf) sind durchaus sehenswert. EK-Rendite 26%, EK-Quote über 80% - also fast schuldenfrei, Ausschüttungsquote 63%. Die Dividende wurde die letzten 5 Jahre um durchschnittlich 25 %/Jahr gesteigert, die letzten 10 Jahre um 33 %/Jahr. Das KGV liegt zwar bei meinem Erstkauf über 20, sollten die Wachstumsraten aber halbwegs beibehalten werden, relativiert sich das sehr schnell. Würde die Dividende weiterhin mit 20 %/Jahr wachsen, hätte ich in 10 Jahren eine Dividendenrendite von 14 %, bzw. in 15 Jahren 35 %. Die Chancen auf eine zweistellige Rendite bis zur Rente sollten relativ gut stehen.

Fastenal Aktie

Fastenal Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

General Dynamics

 

General Dynamics ist ein internationaler Rüstungskonzern. Die Geschichte geht bis in das Jahr 1899 zurück. 1952 entstand die Firma mit dem Namen GD durch den Zusammenschluss verschiedener Unternehmen.  Neben Rüstungsprojekten ist GD auch in der zivilen Luftfahrt tätig, so ist Gulfstream (Luxusjets) ein Teil des Konzerns.

 

GD stellt U-Boote, Schiffe, Kampffahrzeuge, Satelliten, Waffensysteme und Munition her. Computerlösungen, IT-Technologie und Servicelösungen haben in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Hauptauftraggeber sind die USA, beliefert werden auch deren Verbündete weltweit.

 

 

Die Kennzahlen:

GD erwirtschaftet einen Umsatz von ca. 31. Mrd. US-$. Die Eigenkapitalquote schwankte die letzten Jahre zwischen 30 % und 40 %. Eine Dividende wird seit 1993 ausgeschüttet und seit 18 Jahren kontinuierlich gesteigert. 2012 war ein sehr schwieriges Jahr, trotzdem blieb GD der Dividendenkontinuität treu. Die Ausschüttungsquote liegt je nach Informationsdienst zwischen 32 % und 38 %. Die Eigenkapitalrendite ist etwas schwankungsfreudig, liegt aber meist über 20 % (2016 bei 27 %). Die durchschnittliche Dividendenrendite der letzten 5 Jahre lag bei 2,36 % und das Dividendenwachstum bei 10 %.

 

Meine Erwartungen:

Ich habe das Gefühl, dass die Konflikte weltweit leider zunehmen, statt weniger zu werden. In den nächsten Jahren sehe ich den Bedarf an Rüstungstechnik eher weiter steigen als sinken. Der Innovationszyklus beschleunigt sich und die Staaten sind gezwungen, immer schneller auf dem Stand der Technik zu bleiben. Hochspezialisierte Unternehmen der Rüstungstechnik haben in gewissem Rahmen einen Burggraben. Die Entwicklung von neuen Systemen dauert oft Jahre und lassen sich nicht einfach kopieren. Auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten sind die Regierungen gezwungen, ihren Militäretat auf einem Mindestlevel zu halten.

 

Die relativ niedrige Ausschüttungsquote (<40%) sollte es weiterhin ermöglichen, die Dividende wie bisher zu steigern. Demnach würde die Dividendenrendite von aktuell 2,2 % in 15 Jahren auf knapp 10 % steigen. GD erfüllt damit meine Vorgaben.

 

Stand 06/2016

 

 

General Dynamics Aktie

General Dynamics Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

General Mills

 

Die Geschichte von General Mills reicht bis ins Jahr 1860 zurück. Inzwischen zählt der Konzern zu den weltweit führenden Nahrungsmittelherstellern, der unter anderem Pizza, Nudelgerichte, Suppen, Snacks etc. in über 100 Ländern vertreibt.

 

 

Meine Erwartungen:

Gegessen wird immer. General Mills steigert seine Dividende seit erst 11 Jahren im Schnitt um 10 % pro Jahr, ich gehe davon aus, dass das Unternehmen die nächsten Jahre weiterhin in mindestens gleichbleibender Höhe eine Dividende ausschütten wird. Bei meinem ersten Kauf 2014 beträgt die Dividendenrendite 3,2 %. Sollte die Dividende weiterhin um durchschnittlich 10 % gesteigert werden, hätte ich in 15 Jahren eine Rendite von 13 % brutto bzw. knapp 10 % netto. Die EK-Quote mit ca. 30 % ist passabel, die EK-Rendite mit ca. 27 % in den letzten Jahren hervorragend. Die Ausschüttungsquote mit 60 % ist bereits relativ hoch, lässt aber noch etwas Spielraum.

 

General Mills Aktie

General Mills Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Genuine Parts

 

Genuine Parts Company wurde 1926 gegründet und hatte gerade einmal sechs Angestellte. In den darauffolgenden Jahren wuchs GPC kontinuierlich und hat heute rund 39.000 Mitarbeiter in 2.600 Stützpunkten. GPC vertreibt in den USA, Kanada, Mexiko, Australien und Neuseeland Autoersatzteile für alle möglichen Modelle.

 

Durch den Zukauf weiterer Firmen wurde das Angebot erheblich ausgeweitet.

 

Mit Motion Industries wurde das Sortiment um Ersatzteile für die Industrie erweitert. Es werden z. B. Teile für die Nahrungsmittelherstellung, Papierindustrie, Bergbau, Öl-und Gas,  Chemie oder Medizintechnik angeboten.

 

S.P. Richards vertreibt Büromaterial, Büromöbel, Reinigungsprodukte und technische Produkte wie Toner, Tintenpatronen usw.

 

EIS bietet elektrisches und elektronisches Equipment an, wie Kabel und Motoren. Die Produktvielfalt reicht von einfachen Werkzeugen bis zum Verbrauchsmaterial für alle möglichen Anwendungen.

 

Um einen Eindruck der Produktvielfalt zu bekommen, sollte die Homepage von GPC und deren Töchter besucht werden.

 

Die Kennzahlen zu meinem ersten Kauf im April 2016 sind durchaus solide. Das Unternehmen hat eine Marktkapitalisierung von ca. 15 Mrd. $ und eine EK-Quote von 82 %, ist damit fast schuldenfrei. Die EK-Rendite von 21,8 % ist hervorragend und die Ausschüttungsquote von rd. 55 % lässt noch Spielraum für weitere Dividendenerhöhungen. Die Dividende wird seit 59 Jahren ohne Unterbrechung gesteigert, also ein echter Aristokrat. Das durchschnittliche Dividendenwachstum der letzten 5 Jahre liegt bei 8,25 % und die durchschnittliche Dividendenrendite bei 2,76 %. Sollte die Dividende weiterhin um 8 % wachsen, wäre in 15 Jahre eine Rendite von ca. 9 % - 10 % möglich.

 

Genuine Parts Company Aktie

Genuine Parts Company Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Hormel Foods

 

Die Geschichte von Hormel Foods geht bis in das Jahr 1891 zurück. Durch Expansion und Übernahmen ist Hormel inzwischen weltweit mit seinen Produkten vertreten. Die Produktpalette umfasst hauptsächlich Fleisch- und Wurstwaren, die in Plastikverpackungen und Dosen ausgeliefert werden. Ein Übersicht über die Produktpalette ist auf der Homepage zu finden. Hormel beliefert den Einzel- und Großhandel, Restaurants und öffentliche Einrichtungen. Die Firma beschäftigt über 20.000 Mitarbeiter und hat einen Jahresumsatz von 9 Mrd. $

 

 

Die Kennzahlen:

Die Eigenkapitalquote pendelte die letzten fünf Jahre um die 65 %, was ich als ausgesprochen komfortabel bezeichne. Die Eigenkapitalrendite liegt trotzdem bei hohen 15 % bis 17 % und die Gesamtkapitalrendite bei ca. 11 %. Die Dividendenrendite lag die letzten Jahre nur bei durchschnittlich 1,6 %, was durch die Dividendensteigerungen aber wettgemacht wird. Die Ausschüttungsquote mit ca. 37 % ist moderat.

 

Meine Erwartungen:

Essen ist lebensnotwendig. Die weltweite Bevölkerung wächst und durch  den zunehmenden Wohlstand werden Fleischprodukte verstärkt nachgefragt. Ich erwarte in den nächsten Jahre hier gute Chancen auf weiteres Wachstum. Die Dividendensteigerungen von 15 % bis 20 % pro Jahr sollten noch einige Zeit möglich sein. Die Dividendenrendite sollte in 15 Jahren durchaus im zweistelligen Bereich auf meine Erstinvestition liegen.

 

Stand 06/2016

 

Hormel Foods Aktie

Hormel Foods Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

IBM

 

International Business Machines Corp. (IBM) ist einer der weltweit größten Anbieter in den Bereichen Informationstechnologie. IBM bietet neben Hard- und Software auch entsprechende Services und  e-Business-Lösungen an, wie z. B. auch die Möglichkeiten für Cloud-Computing.  Den Kunden wird eine vollständige Produktpalette an Informationstechnologie angeboten und zusätzliche Dienstleistungen wie Outsourcing und Weiterbildungen.  IBM bietet auch Leasing- und Finanzierungslösungen für Hardware und Software auch anderer Hersteller an. IBM ist weltweit in über 170 Ländern vertreten und beliefert Groß- und Kleinunternehmen praktisch in allen Branchen.  Die Geschichte von IBM geht bis nach 1896 zurück und zahlt seit 1913 ! also seit über 100 Jahren Dividende.

 

Meine Erwartungen:

IBM ist ein Gigant. Ich gehe einfach davon aus, dass es IBM solange geben wird, wie es Computer etc. gibt. Mein erster Kauf erfolgte 2014, nachdem es einen Kursrücksetzer auf Grund "schlechter" Quartalszahlen gab. Die Dividendenrendite meines Erstkaufes liegt bei ca. 2,5 % brutto. Die Steigerung der Dividende auf Sicht von 5 Jahren liegt bei durchschnittlich 14 %/Jahr und bei 10 Jahren bei durchschnittlich 20 %/Jahr. Bei einem Ansatz von 10 %/Jahr hätte ich in 15 Jahren eine Dividendenrendite von über 10%. Die weiteren Kennzahlen sind eine EK-Rendite von fantastischen 100 %. Zwar liegt die EK-Quote unter meiner Grobvorgabe von 40 %, aber die Gesamtkapitalrendite mit 25 % macht dieses "Manko" mehr als wett. Die Ausschüttungsquote von 34 % lässt Luft nach oben für weitere Dividendensteigerungen. IBM ist ein Basisinvestment, dass dem Depot etwas Stabilität und Kontinuität geben soll und die Schwankungen stärker wachsender Unternehmen etwas abfedert.

 

IBM Aktie

IBM Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Johnson & Johnson

 

Johnson & Johnson wurde 1886 von drei Brüdern in New Brunswick, New Jersey gegründet. Anfänglich wurden typische Apothekenartikel des 19. Jahrhunderts vertrieben. Inzwischen ist Johnson & Johnson ein weltweit tätiger Konzern, der Drogeriemarktprodukte und Pharma herstellt und vertreibt. Bekannte Marken in Deutschland sind    z. B. Penaten, Bebé, Listerine, Carefree oder Neutrogena.  Im Medizinbereich umfasst die Produktpalette Schmerzmittel, Augentropfen, Insulin, Kardiologie, Rheuma usw.

 

Meine Erwartungen:

Johnson & Johnson steigert seit 52 Jahren ohne Unterbrechung die Dividende. Mein erster Kauf 2014 weist eine Dividendenrendite von 2,6 % auf, was unter dem Durchschnitt von 3,3 % der letzten 5 Jahre liegt. Die Dividende wurde die letzten 5 Jahre um ca. 8 %/Jahr gesteigert, was in 15 Jahren lediglich eine Rendite von 8 % bringen dürfte und unter meiner eigentlichen Zielvorgabe liegt. Die weiteren Kennzahlen sind: EK-Rendite rd. 18 %, EK-Quote rd. 55 % und eine Ausschüttungsquote von 45 %.  Ich habe mich an J & J trotzdem beteiligt, da die Firma sehr gut dasteht und ich damit rechne, diese Beteiligung "auf ewig" behalten zu können, ohne mir große Gedanken machen zu müssen.

 

Johnson & Johnson Aktie

Johnson & Johnson Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Kraft Heinz Company

 

Kraft Foods ging aus der Aufspaltung im Oktober 2012 von Kraft in die Kraft Foods Group und Mondelez International hervor.  In der Kraft Foods Group wurden die Aktivitäten für den nordamerikanischen Raum gebündelt, jedoch sind viele Marken auch in Europa erhältlich. So der Streichkäse Philadelphia oder viele Salatdressings. Kraft vertreibt Fertiggerichte, Saucen, Kaffee und vieles mehr. Das Kraft-Logo prangt auf vielen Produkten und Markenartikeln in den Supermärkten der Welt. 2015 fusionierte Kraft mit Heinz zur Kraft Heinz Co.

 

Meine Erwartungen:

Durch die Fusion gibt es praktisch keine Historie und es wäre schwierig aus den früheren Geschäftsberichten annähernd vernünftige Kennzahlen herauszuarbeiten. Ich gehe davon aus, dass die starken Marken weiterhin für gute Gewinne stehen und die nächsten Jahre rel. schwankungsarm ausfallen. Mein Kauf 2014 weist eine Dividendenrendite von ca. 3,4 % auf. Hauptaktionär ist Warren Buffet, daher sehe ich das Risiko als überschaubar an und lasse mich die nächsten Jahre überraschen.

 

Update 2015:

Durch die Fusion mit Heinz muss ich das erst neu bewerten.

Da erst ein Vergleich der Dividende 2016 gegenüber 2015 möglich ist, kann der 5-Jahresdurchschnitt nicht gerechnet werden (die Angabe in der Grafik erfolgt automatisch).

 

The Kraft Heinz Company Aktie

The Kraft Heinz Company Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

McDonald´s 

 

McDonald´s ist eine der bekanntesten und größten Fast-Food-Ketten weltweit. Insgesamt gibt es über 35.000 Restaurants in mehr als 100 Ländern weltweit.  Sie werden überwiegend als Franchise-Unternehmen (über 80 %) betrieben. Gegründet wurde das Unternehmen 1940 von den Brüdern Dick und Mac McDonald in Kalifornien (USA) und ging 1965 an die Börse. Seit 1976 erhöht McDonald´s die Dividende jedes Jahr kontinuierlich.

 

Meine Erwartungen:

McDonald´s hat es immer wieder geschafft, sich dem Zeitgeist anzupassen. Sei es durch Produktänderungen, neuen Geschäftsteilen wie McCafe oder verschiedenen Aktionen. Trotz wachsender Konkurrenz halte ich das Unternehmen für langfristig aussichtsreich und das Fast-Food-Prinzip für weiterhin erfolgreich. Die Dividendenrendite meines ersten Kaufes 2014 lag bei ca. 3,3 %/Jahr. Die Dividende erhöhte sich die letzten 5 Jahre um durchschnittlich 14 %/Jahr und die letzten 14 Jahre um ca. 23 %/Jahr. Diese Steigerungsraten werden in Zukunft vermutlich nicht zu halten sein, ich gehe daher von einer Steigerung der Dividende von durchschnittlich 8 %/Jahr aus. Meine Rendite würde in 15 Jahren theoretisch bei ca. 10% brutto bzw. bei 7,7 % netto liegen.  Die Nettorendite liegt damit zwar unter meinen anvisierten 10 %/Jahr netto, jedoch sehe ich McDonald´s als ein Basisinvestment und so lange Prognosen sind mit erheblicher Unsicherheit belastet.

 

McDonald's Aktie

McDonald's Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Microsoft

 

Zu Microsoft muss man nicht viel sagen. Jeder kennt das Betriebssystem Windows und die meisten dürften mit dem Office-Paket in Berührung gekommen sein. Im Spielekonsolenbereich ist die X-Box bekannt und Skype gehört ebenfalls zu Microsoft.

 

Meine Erwartungen:

Als Betriebssystem dürfte Windows die nächsten Jahre die Nr. 1 bleiben und zum Officepaket gibt es für viele Firmen kaum eine Alternative. Ich erwarte, dass es die nächsten Jahre so bleibt. Die Dividendenrendite meines ersten Kaufes 2014 lag bei ca. 2,5 %/Jahr. Die Dividende wurde die letzten 5 Jahre um durchschnittlich 16 %/Jahr gesteigert und die letzten 10 Jahre um ca. 22 %/Jahr. Ich gehe von einer Steigerung von 12 %/Jahr aus. Meine Rendite würde dann in 15 Jahren bei ca. 13,6 % brutto bzw. bei 10% netto liegen. Die Eigenkapitalquote liegt bei ca. 55 %, die Eigenkapitalrendite bei ca. 27 % und die Ausschüttungsquote bei ca. 42 %. Es ist also noch "Luft" für eine Dividendensteigerung vorhanden.

 

Microsoft Aktie

Microsoft Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Parker-Hannifin wurde 1918 gegründet und weist für 2014 einen Jahresumsatz von 13 Milliarden Dollar aus.  Parker beschäftigt rund 57.500 Mitarbeiter in 50 Ländern und ist ein weltweit führende Hersteller in der Antriebs- und Steuerungstechnologie. Das Unternehmen entwickelt und konstruiert Systeme und Präzisionslösungen für mobile und industrielle Anwendungen sowie den Luft- und Raumfahrtsektor.


Das Produktsortiment der Gesellschaft umfasst Antriebssysteme, Verbindungen für Fluidsysteme und Rohrverschraubungen über Schnellkupplungen,  Adapter sowie Gummi- und Kunststoffschläuche. Weiterhin werden Werkzeuge, Hydraulikkomponenten und elektrische und pneumatischen Zylindern, Wegeventile sowie Wartungsgeräte in verschiedensten Baugrößen angeboten. Weiterhin werden hydraulische, kraftstoffbetriebene und pneumatische Systeme, die in kommerziellen wie auch militärischen Flugzeugen und Triebwerken zum Einsatz kommen angeboten.  Produkte aus dem Bereich Klima- und Regelungstechnik runden das Bild ab.


Parker erhöht seit 58 Jahren die Dividende ohne Unterbrechung.



Meine Erwartungen:

Wenn man bewusst die Augen aufhält, dann sieht man ab und an ein Auto von Parker. Das Unternehmen deckt vielfältigste Bereiche ab und die lange Dividendenhistorie spricht für sich. Die Dividende wurde in den letzten 5 Jahren um durchschnittlich 19 %/Jahr gesteigert. Bei meinem Kauf 2015 lag die Dividendenrendite bei rd. 2,4 %. Bei einer angenommen Steigerung der Dividende um   15 %/Jahr, würde ich in 16 Jahren eine Rendite von über 22 % einfahren. Die Eigenkapitalrendite liegt bei a. 16 % und die Eigenkapitalquote bei ca. 40 %. Die Ausschüttungsquote lässt mit 40 % noch genug Luft nach oben. Insgesamt passt das Unternehmen perfekt zu meinen Anforderungen.


Parker-Hannifin Aktie

Parker-Hannifin Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Patterson Companies

 

1877 eröffneten die Brüder John und M.F. Patterson in Milwaukee ihr erstes Geschäft. Das Geschäft teilt sich auf zwei Hauptbereiche auf. Zum Einen beliefert Patterson Zahnärzte in ganz Nordamerika mit Produkten für Praxen, angefangen von Verbrauchsmaterial wie Materialien für Füllungen und Kronen bis hin zu ganzen Praxiseinrichtungen. Der zweite Teil ist die Veterinärmedizin, welche sich in die Bereiche Haustiere und Nutztiere aufteilt und auch in England tätig ist. Das gesamte Angebot umfasst weiterhin Medikamente, Dienstleistungen und Softwarelösungen zur Optimierung von Bestell- und Organisationsabläufen.

 

 

Die Kennzahlen:

 

Das Unternehmen ist relativ klein und hat lediglich eine Marktkapitalisierung von rd. 4,5 Mrd. $. Die Eigenkapitalquote lag in den letzten 5 Jahren zwischen 50 % und 60 % und die EK-Rendite liegt bei ca. 15 %. Die Dividendenrendite lag in den letzten 5 Jahren bei durchschnittlich 1,6 % und die Steigerung der Dividende bei durchschnittlich 24 %, was aber durch die erste Erhöhung im Vergleich zu 2010 mit 50 % verfälscht. Eine Steigerung von 15 % sollte realistischer sein. Die Ausschüttungsquote mit 40 % lässt für weitere Steigerungen durchaus Spielraum.

 

Meine Erwartungen:

 

Patterson ist in seinem Bereich der Zahnmedizin Marktführer und wer Zahnschmerzen hat, geht zum Zahnarzt, egal wie die Konjunktur läuft. Der Bereich Veterinärmedizin ist ein Wachstumsmarkt, gerade im Bereich der Haustiere. Bei weiterhin steigenden Gewinnen und unter der Annahme einer Steigerung der Dividende in den nächsten Jahren, ist eine zweistellige Dividendenrendite durchaus erreichbar. Das Geschäft ist relativ konjunkturunabhängig und sollte für mein Depot eine gewisse Stabilität liefern.

 

 

Stand 05/2016

Patterson Companies Aktie

Patterson Companies Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Procter & Gamble

 

1837 gründeten William Procter und James Gamble das Unternehmen in Cincinnati, USA. Das erste Produkt war eine Seife mit dem Markennamen "Ivory". Im Laufe der letzten 175 Jahre kamen vielfältige Produkte in den Bereichen Schönheitspflege, Haushalt, Hygiene, Gesundheit usw. dazu. Viele der Marken sind auch in Deutschland bekannt. Beispiele sind Ariel, Pampers, Pantene Pro-V, Oral B, Always, Wick, Swiffers und Gilette, um nur einige zu nennen.

 

Meine Erwartungen:

Ich denke, die Erfolgsgeschichte geht noch viele Jahre weiter. Die Alltagsprodukte werden immer gebraucht und genutzt werden. P&G steigert seit 58 Jahren ohne Unterbrechung die Dividende, in den letzten 15 Jahren um durchschnittlich 10 %/Jahr. Bei meinem ersten Kauf 2014 belief sich die Dividendenrendite auf ca. 2,8 %. Bei einer angenommenen Steigerung der Dividende um 8 %/Jahr, könnte ich in 15 Jahren ca. 9 % Bruttodividende erhalten. P&G liegt damit zwar unter 10 % netto, die ich im Schnitt anvisiere, jedoch ist diese Beteiligung ein Investment, dass ich vermutlich den Rest meines Lebens halten kann. Die weiteren Kennzahlen sind: EK-Rendite ca. 16 %, EK-Quote ca. 50 % und Auszahlungsquote ca. 68 %.

 

Procter & Gamble Aktie

Procter & Gamble Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Qualcomm

 

Qualcomm wurde erst 1985 gegründet, zählt aber mittlerweile zu den weltweit führenden Unternehmen im Bereich von Mobilfunkstandards. Das Unternehmen entwickelt verschiedene Lösungen für die drahtlose Sprach- und Datenkommunikation. Im Bereich der Mobilfunk-Chips zählt Qualcomm zu den Weltmarktführern und in praktisch jedem Smartphone steckt Technik von Qualcomm. Die Firma betreibt nicht nur eigene Produktionsstätten, sondern entwickelt und lizensiert die Technik. Insgesamt sind weltweit 31.000 Mitarbeiter tätig (Stand 2014).

 

Meine Erwartungen:

Der Kauf von Qualcomm fällt etwas aus meinem Anlageuniversum für Unternehmen, die handfeste Alltagsprodukte herstellen oder vertreiben. Die Gründe warum ich trotzdem gekauft habe, sind die Geschäftszahlen. Ich werde ein besonderes Auge auf die Entwicklung haben und gegebenenfalls in einigen Jahren auch verkaufen (müssen). Durch die Lizensen ist Qualcomm praktisch eine Gelddruckmaschine, die unter Umständen noch lange drucken kann. Ein Leben ohne Smartphones und Tablets ist heute kaum noch vorstellbar. Qualcomm ist praktisch schuldenfrei. Die Eigenkapitalquote liegt über 80 % und die EK-Rendite bei ca. 20 %.  Der durchschnittliche Dividendenertrag der letzten 5 Jahre lag bei ca. 1,9 %. Mein erster Kauf 2014 weist eine Rendite von ca. 2,1 % auf. Die Dividenden wurden in den letzten 5 bzw. 10 Jahren um durchschnittlich 20 %/Jahr gesteigert. Die Auszahlungsquote liegt bei moderaten 33 %. Sollte die Steigerung der Dividenden beibehalten werden, würde sich in 15 Jahren eine Rendite von über 30 % brutto bzw. rd. 24 % netto ergeben. Die Chancen, die von mir angestrebten 10 % netto zu erreichen, stehen zumindest nicht schlecht. 

 

Qualcomm Aktie

Qualcomm Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Starbucks

 

Starbucks wurde 1971 als kleine Kaffeerösterei gegründet und handelte mit Kaffee, Tee und Gewürzen. Es gab gerade mal ein Geschäft am Pike Place Market in Seattle. In den nächsten Jahren wuchs Starbucks auf über 22.500 Standorte in mehr als 50 Ländern (Stand Juni 2015). In den Stores werden inzwischen auch Sandwiches, Backwaren, Salate usw. verkauft, Merchandising Produkte runden das Angebot ab. Die Stores werden teilweise selber betrieben und laufen teilweise als Franchise, die letzte mir bekannte Aufteilung lag grob bei 50 : 50 (2011).

 

 

Die Kennzahlen:

 

Die Eigenkapitalquote schwankte die letzten 5 Jahre zwischen 40 % und 60 % und die Eigenkapitalrendite lag außer 2013 immer deutlich über 20 %. Starbucks zahlt erst seit 2010 eine Dividende, erhöht diese aber regelmäßige über 20 %. Die durchschnittliche Dividendenrendite der letzten 5 Jahre lag bei 1,24 % und die Ausschüttungsquote bei rd. 40 %. Eine gute Übersicht findet man bei verschiedenen Finanzseiten wie z. B. bei ariva.

 

 

Meine Erwartungen:

 

Starbucks ist ein Newcomer bei den Dividendenzahlungen. Ich erwarte, dass die Dividenden weiterhin steigen und sich langfristig die Dividendenrendite dadurch erhöht. Es ist durchaus Potential für weiteres Storewachstum gegeben und die Erfolgsgeschichte sollte noch einige Jahre anhalten. Der Verkauf von Kaffee, Tee, Snacks usw. ist weniger zyklisch, es dürften zwar in konjunkturell schwachen Zeiten die Umsätze leiden, aber letztlich wird immer etwas verdient sein. Sollte die Dividende in den nächsten Jahren um ca. 20 % pro Jahr gesteigert werden, könnte eine Dividendenrendite in 15 Jahren von 19,25 % auf die Erstinvestition möglich sein.

 

Stand 05/2016

 

Starbucks Aktie

Starbucks Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Target

 

Target ist ein Einzelhandelsunternehmen im Westen der USA und wurde 1902 gegründet. In miilerweile 1900 Geschäften werden Lebensmittel, Haushaltswaren, Bekleidung, Möbel, Elektrogeräte und Körperpflegeprodukte verkauft. Einzelne Bereiche der Ladenflächen werden an kleine Läden wie Bäckereien, Fotogeschäfte usw. weitervermietet. Neben dem klassischen Geschäften vor Ort werden die Produkte auch über Kataloge und  Internet angeboten. 2013 erfolgte die Expansion nach Kanada und es ist geplant bis 2015 mindestens 200 neue Filialen zu eröffnen. Target gilt als das zweitgrößte Handelsunternehmen der USA.


Update 2015:

Die Expansion nach Kanada wurde aufgegeben, die Läden geschlossen. Target konzentriert sich wieder mehr auf den nordamerikanischen Raum (USA).

 

Meine Erwartungen:

Einzelhandelsketten sind so eine Sache für sich und oftmals schwierig zu bewerten. Ich habe trotzdem den Schritt gewagt und 2014 in Target investiert. Die Zahlen schauen auf den ersten Blick zum Kaufzeitpunkt auch nicht so berauschend aus. Die EK-Quote liegt mit ca. 35 % im unteren von mir anvisierten Bereich, ist aber auf Grund des aktuellen Zinsniveaus ok. Die EK-Rendite liegt bei moderaten 9 % und die Gesamtkapitalrendite der letzten Jahre zwischen 5 % und 6 %, was für Einzelhändler ok ist. Die Dividende wurde in den letzten 5 Jahren um durchschnittlich 21 %/Jahr und die letzten 14 Jahre um durchschnittlich 16 %/Jahr gesteigert. Die Ausschüttungsquote lag zuletzt bei stattlichen 73 %. Ich gehe davon aus, dass in den nächsten Jahren weitere Geschäfte eröffnet werden und die Expansion in Kanada vorangetrieben wird. Die bisherige Steigerung der Dividende dürfte vermutlich nicht zu halten sein, ich rechne deshalb in den nächsten Jahren mit 10 %/Jahr. Meine Bruttorendite zum Kaufzeitpunkt liegt bei 2,9 %, in 15 Jahre würde meine Rendite bei 12% auf das investierte Kapital liegen und damit Nahe an die von mir anvisierten 10% netto kommen.

 

Target Aktie

Target Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Texas Instruments

 

Geschichte:

1930: Texas Instruments wurde als kleine Öl- und Gasfirma gegründet.

1946: TI begann mit der Herstellung von Elektronikbauteilen, Radargeräten etc.

1958: Jack Kilby von TI erfindet den integrierten Schaltkreis.

1967: TI entwickelt den ersten Taschenrechner und war bei der Apollo Mondmission mit an Board.

1970: Seit den 70ern entwickelt TI immer neue Chips und ist in vielen Bereichen führend. 

 

Die Firma beschäftigt weltweit über 30.000 Menschen, bietet 100.000 Produkte an und besitzt über 40.000 Patente. Die Halbleiter von TI sind nicht auf Computer beschränkt. Sie befinden sich praktisch in allen Dingen unseres täglichen Lebens wie Kaffeeautomaten, Rasierer, Uhren, Autos, in der Industrie und natürlich eben Taschenrechnern.

 

Kennzahlen und meine Erwartung:

TI bezahlt seit 1962 ohne Unterbrechung eine Dividende. Seit 11 Jahren wurde diese jedes Jahr erhöht, die letzte Erhöhung lag bei 13 %. Die durchschnittliche Erhöhung der letzten 5 Jahre lag bei 22,5 % und der letzten 10 Jahre bei 30,1 %. Die Ausschüttungsquote von 46 % lässt weiterhin eine Steigerung zu. Die Eigenkapitalrendite mit 28,5 % ist sehr gut und die Gesamtkapitalrendite mit 14,4 % passt hervorragend zu meinen Vorgaben. Die Eigenkapitalquote lag die letzten Jahre immer über 50 % und TI kann daher als solide finanziert gesehen werden.

 

Die durchschnittliche Dividendenrendite der letzten 5 Jahre lag bei 2,4 %  wie bei meinem ersten Kauf 2015. Sollte die Dividende die nächsten Jahre weiterhin gesteigert werden, ist eine zweistellige Rendite auf meine Investition gut erreichbar. In unserer modernen Welt, werden Halbleiter-Chips immer gebraucht bzw. erwarte ich sogar eine Zunahme. Ohne Halbleiter wäre das uns bekannte Leben so nicht möglich. Halbleiter sind inzwischen fast so lebensnotwendig wie Essen und Trinken.

 

 

Texas Instruments Aktie

Texas Instruments Aktie Chart
                    Kursanbieter: L&S RT

Walgreens Boots Alliance

 

Wallgreens wurde bereits im Jahre 1901 in Dixon gegründet. Bis heute wurden 8.200 Läden  und mehrere Healthcare-Kliniken eröffnet. Die Produktpalette umfasst von Arzneimitteln, Babynahrung, Pflegeprodukte, Makeup bis zur Vorsorge alles, was man weitläufig unter den Begriff "Drogeriemarkt" fassen könnte. Walgreen steigert seit 38 Jahren kontinuierlich die Dividende.

 

Update Firmenprofil 2015:

Walgreens hat zum 31. Dezember 2014 die Fa. Alliance Boots vollständig übernommen und firmiert nun unter dem Namen Walgreens Boots Alliance. Die Aktien wurden 1:1 in die neu entstandene Firma getauscht. Die neue Firma hat jetzt 370.000 Beschäftigte und betreibt weltweit 12.800 Geschäfte.

 

 

Meine Erwartungen:

Als eine der größten Drogeriemarktketten in den USA ist das Wachstum weiterhin aussichtsreich. Die Dividende wurde in den letzten 5 Jahren um 23 %/Jahr und in den letzten 14 Jahren um durchschnittlich 17 %/Jahr gesteigert (bezogen auf meinen Erstkauf 2014) . In der Annahme, dass die Dividendensteigerungen in den nächsten Jahren geringer ausfallen werden, sollte die Dividendenrendite in 15 Jahren dennoch mindestens 10 % netto betragen. Die EK-Quote liegt bei ca. 50% und die Ausschüttungsquote knapp über 40 %. Die Eigenkaptalrendite von ca. 14 % ist für ein Handelsunternehmen respektabel. 

 

Update meine Erwartungen 2015:

Nach der Fusion gilt es die weitere Entwicklung abzuwarten. Ich habe jedenfalls keinen Anlass zur Sorge und bleibe weiterhin investiert. Im Grunde genommen begrüße ich die Entwicklung.

 

 

Walgreens Boots Alliance Aktie

Walgreens Boots Alliance Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Wal-Mart

 

Wal-Mart Stores Inc. ist ein Kaufhauskonzern, der in eigenen Warenhäusern praktisch alles anbietet wie Nahrung, Kleidung, Schmuck, Bücher, Elektronik usw. In Deutschland wären z. B. die real,- Märkte damit vergleichbar. Der Schwerpunkt von Wal-Mart liegt in Nordamerika, es werden jedoch auch Filialen in Kanada, Brasilien, Mexiko, China und weiteren Staaten betrieben. Wal-Mart betreibt fast 11.000 Geschäfte in insgesamt 27 Ländern. Wöchentlich kaufen mehr als 200 Mio. Kunden bei Wal-Mart ein.

 

Meine Erwartungen:

Wal-Mart steigert seit 41 Jahren ohne Unterbrechung die Dividende. Das durchschnittliche Dividendenwachstum der letzten 10 Jahre lag bei etwa 15 %/Jahr. Mein erster Kauf 2014 weißt eine Rendite von ca. 2,2 % auf und würde bei gleichbleibender Steigerung in 15 Jahren bei ca. 18 % liegen. Die Chancen langfristig 10 % netto pro Jahr zu erreichen liegen rel. gut. Die EK-Rendite lag die letzten Jahre bei ca. 20 %, die EK-Quote bei ca. 40 % und die Ausschüttungsquote bei rd. 40 %. Wal-Mart passt damit sehr gut zu meinen Vorgaben für mein Dividendendepot.

Wal-Mart Aktie

Wal-Mart Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

YUM! Brands

 

YUM! Brands wurde 1997 im Rahmen eines Spinouts von PepsiCo gegründet. Die Firma ist die weltweit größte Fast-Food Kette mit über 40.000 Restaurants in 125 Ländern. Bekannte Namen sind Kentucky Fried Chicken, Taco Bells und Pizza Hut. Die Restaurants werden als Franchise betrieben.

 

Meine Erwartungen:

Das große Wachstum dürfte vermutlich vorbei sein, jedoch könnten Übernahmen oder neue Marken, die andere Kundengruppen ansprechen, entstehen. Die EK-Quote liegt bei ca. 25 %, was zwar relativ niedrig ist, jedoch stellt dies durch die EK-Rendite von ca. 60 % kein Problem dar. Die Auszahlungsquote liegt bei 46 % und es besteht noch Potential nach oben. Die Dividendenrendite meines ersten Kaufs 2014 liegt bei ca. 2,1 %, was dem Fünfjahresdurchschnitt entspricht. Die Dividende wurde in den letzten 5 Jahren im Schnitt um ca. 14,3 %/Jahr gesteigert. Bei Beibehaltung der Dividendenerhöhung hätte ich in 15 Jahren eine Rendite von ca. 15,5 % brutto bzw. 11 % netto. Dies würde meine Vorgaben ziemlich genau treffen.

 

 

Yum Brands Aktie

Yum Brands Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT