Kauf Cardinal Health und Altria

Heute habe ich mir zwei Nachkäufe gegönnt. Ein Kauf war für August noch vorgesehen. Den zweiten Kauf habe ich mir gegönnt, da ich zusätzlich 3.000 € sparen konnte.

 

Ich habe mal wieder Kassensturz gemacht und einige Kunden haben pünktlich mein Honorar überwiesen. Meine Reserve ist gut gefüllt und die kommenden Ausgaben sind gesichert.

Cardinal Health wollte ich schon seit einiger Zeit aufstocken. Ich habe meine Position um 20 Aktien aufgestockt und somit fast verdoppelt. Im Depot liegen nun 41 Aktien. Bezahlt habe ich dafür 1.462,79 € incl. Gebühr und meine Investition steigt auf 2.983,52 €.

 

Laut dividend.com liegt die Rendite bei 2,20 % und die Ausschüttungsquote bei 31,9 %. Also noch viel Luft für Wachstum.

 

Insgesamt liefert mir CAH künftig 47,55 € netto im Jahr. Sollte das Dividendenwachstum beibehalten werden, dürfte ich mich in 15 Jahren über 12,5 % Nettorendite freuen.

 

Durch die Investition von 1.500 € habe ich nun einen glatten Tausenderbetrag und kann künftig in 1.000 € Schritten mein Investment erhöhen. Nach meiner Planung fehlen noch 45 Aktien, was sich aber bei einer Neuberechnung zum Jahreswechsel ändern wird.

 

 

Der zweite Kauf war ausgesprochen schwierig, da ich einfach nicht wusste, welchen Wert ich noch kaufen sollte. Ich saß wie ein Kaninchen vor der Schlange vor meiner Planungstabelle und war hin- und hergerissen. 21 Werte warten nur darauf, gekauft zu werden.

 

Letztendlich ist dann doch meine Wahl auf Altria gefallen. Gibt es dafür einen bestimmten Grund? Eigentlich nicht. Altria ist die erste Aktie im Alphabet, sie hat eine relativ hohe Dividendenrendite, die nächste Dividendenerhöhung steht bald an, durch die Investition komme ich hier auch auf einen "glatten Tausender". Kurz gesagt, es war eine reine Bauchentscheidung.

 

Die Zahlen:

Ich habe 26 Stück für 1.541,42 € incl. Gebühr gekauft. Insgesamt habe ich nun 121 Aktien bei einer Gesamtinvestition von 6.044,02 € davon im Depot. Die letzte Quartalsdividende betrug 0,565 $ pro Aktie, was mir auf Sicht von 12 Monaten ca. 177 € netto bescheren sollte. Die Nettorendite berechnet sich zu 2,92 %.

 

Was mir besonders gefällt ist, dass ich nur noch 8 Altria brauche, um theoretisch keine Nachkäufe mehr tätigen zu müssen, d. h. die Investition liegt derzeit unter 500 €.

 

 

Dann habe ich noch eine klasse Grafik, die mein Gesamtportfolio widerspiegelt. Die habe ich nicht selber gemacht, sondern Torsten von WachstumsWerte.net.  Er führt auch mein Portfolio auf seinem Blog und ich schaue mir immer gern die Auswertungen an, da ich die nicht selber machen muss. Danke dafür.

 

Die Grafik weist auf der X-Achse die durchschnittliche Dividendensteigerungsrate aus und auf der Y-Achse die Dividendenhöhe der letzten 12 Monate in Prozent. Das "Fadenkreuz" sind jeweils die Durchschnitte. Die Größe der einzelnen Kreise entspricht der Größe meiner Position.

 

Hier sieht man ganz gut, dass Cisco den anderen Werten deutlich voraus und Kraft Heinz ziemlich lahm ist. Nun wäre es aber nicht unbedingt klug, deswegen alles in Cisco umzuschichten. Das ist immer eine Momentaufnahme und nächstes Jahr schaut es schon wieder anders aus.

 

Da hätte ich doch glatt eine Idee. Wenn man jeden Monat die aktuelle Rendite nehmen würde, dazu den aktuellen Wert und gleitend die Dividendenwachstumsrate von Quartal zu Quartal (also auf 5 Jahre bezogen), dann könnte man 12 Bilder im Jahr machen und hätte einen netten Kurzfilm nach 10 Jahren. Wäre interessant, wie die einzelnen Positionen wandern und sich verändern.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Jens (Dienstag, 23 August 2016 15:33)

    Altria,hm,man soll sich ja nie in eine Aktie verlieben,aber dieser Wert ist mein persönlicher Favorit von allen.Sollten sie hier noch ins Mariuhana-Geschäft einsteigen,wovon ich mal ausgehe,sehe ich hier noch viieellll mehr Potenzial als ohnehin schon der Fall ist.

  • #2

    Delura (Dienstag, 23 August 2016 17:19)

    Hi Alex,

    Gratulation (wie immer klasse Zukäufe). Ich habe diesen Monat auch die letzten Altria gekauft - Zielgröße erreicht. Praxair ebenfalls (100%)!!

    Und last but not least IBM habe ich ebenfalls zugekauft - bin da jetzt bei 75%. Mein Dividendengarten wächst und es macht richtig Spaß.

    Ich kann den nächsten Monat gar nicht abwarten. Glück Auf!

  • #3

    Ralph (Dienstag, 23 August 2016 17:27)

    Hier lieben ja alle Altria, was für ein Zufall, auch ich habe am Montag diesen Wert in meine Depot gekauft. Haben wohl alle den kleinen Rücksetzer genutzt ;)

  • #4

    Delura (Dienstag, 23 August 2016 17:32)

    Und was ich gerade erst festgestellt habe. Deine letzten drei Zukäufe (Chisco, Altria und Cardinal Health) sind alle 01/04/07/10 Zahler. Damit wirst Du auch Deine "Delle" in diesen Monaten spürbar reduzieren!

  • #5

    Marko (Dienstag, 23 August 2016 19:28)

    Hallo Alexander,

    wie immer gute Käufe, auf lange Sicht sicherlich kein Fehler. Weiter so!

    @ Delura: Wieviel Stücke Altria hast du denn nun wenn ich fragen darf?
    Wie hast du deine Zielpositionen bestimmt? Hast du auch so eine Planungstabelle wie Alexander?

    Beste Grüße,
    Marko

  • #6

    Claudio (Dienstag, 23 August 2016 19:34)

    Leute , bei aller Begeisterung für Altria, die Firma ist super, aber mit einem KGV von 21 mehr als ausgereizt! Und nur die 3,5% Dividende, rechtfertigen aktuell keinen Kauf!

  • #7

    Alexander (Dienstag, 23 August 2016 20:17)

    Danke allen

    @Jens
    Das mit dem Mariuhana ist eine klasse Idee. Ich stell mir grad die Hauptversammlung vor, wenn jeder ein Pfeifchen am Eingang kriegt ^^

    @Delura
    Klasse, wenn man bei einem Wert seine Zielgröße erreicht, gibt das immer ein gutes Gefühl. Auf die Monate hatte ich gar nicht geschaut. Ich hatte mir mal kurz überlegt, ob ich gezielt für einen Ausgleich sorge, hab es dann aber wieder aus den Augen verloren.

    @Claudio
    So gesehen hast du recht, die Durchschnittsrendite lag die letzten Jahre bei über 5 %. Ich habe aber keine Lust zu warten, bis ein Crash kommt, inzwischen könnte der Wert nochmals 20 % steigen und dann auf den heutigen Stand fallen. Lieber 3,6 % mit Wachstumsaussichten als 0 % am Tagesgeld. Sollte es mal richtig runter gehen, dann schmeiß ich meine Tabelle ins Eck und kaufe massiv nach. Danach kann ich ja neu planen.

  • #8

    Marco (Dienstag, 23 August 2016 20:46)

    Hallo Alexander,

    Glückwunsch zu deinen Käufen!

    Aber Altria wäre mir derzeit echt zu teuer. Aber vielleicht bin ich da zu sehr durch Dividend Growth Investor und Tim McAleenan geprägt …
    Zumindest wenn man auf das historische KGV schaut. Da wäre vielleicht Johnson & Johnson die bessere Alternative gewesen. Naja. Du hast noch einige Käufe vor dir und es wird sowieso nicht immer rund laufen. Wer weiß schon was kommt? Und wenn die Bewertung die nächsten Jahre weiter zunimmt, hast du ja trotzdem ein Schnäppchen gemacht. ;-)

    Nächsten Monat möchte ich gern meine neu eröffnete Position der Bank of Nova Scotia weiter ausbauen. Hoffentlich stagniert der Kurs bis dahin so wie bisher.
    Und die Kürzung von BHP Billiton wirft mich leider wieder ein klein wenig zurück.

    Wünsche dir weiterhin viel Erfolg beim Ausbau des Depots!

    Gruß,
    Marco

  • #9

    Markus (Mittwoch, 24 August 2016 07:50)

    Hallo Alexander,

    auch von mir Glückwunsch zu Deinen Käufen. Toll, zu sehen wie sich Dein Depot entwickelt und zu erfahren warum Du wann welche Werte kaufst.

    Ich hätte da auch nochmal ne Frage an Alle:
    Habt Ihr Aktien von HCP (Reit) oder Emerson Electric?
    Wie geht Ihr mit den angekündigten Spin Offs um?
    Bei Emerson soll der ja anscheinend abgeblasen sein?! Leider bekommt man darüber ja kaum Infos und die deutsche steuerliche Behandlung ist ja nicht ganz einfach.
    Danke für Eure Ansichten und Erfahrungen!

  • #10

    Sabine (Mittwoch, 24 August 2016 10:46)

    Hallo Alexander,
    klasse Depot, ich lese bei dir schon lange mit.
    Altria habe ich leider auch noch nicht. Da ich nicht so hohe Barreserven habe,
    hoffe ich hier natürlich auch auf einen Rücksetzer.
    Cvs, Microsoft, PG, Chevron sind unter anderem auch in meinem kleinen Depot.
    By the way, du bist wohl so wie ich es gesehen habe bei der DAB Bank. Offensichtlich findet hier demnächst ein Depotuebertrag zur Consorsbank statt.
    Was hältst du davon und wie beurteilst du die Consorsbank?
    LG
    Sabine

  • #11

    Jörg (Mittwoch, 24 August 2016 12:12)

    @Markus
    Ich war im Besitzt von HCP, habe diese aber aufgrund des SpinOff und der damit verbundenen hohen deutschen steuerlichen Belastung bereits (leider zu früh) verkauft.
    EMERSON halte ich ebenfalls, diese habe ich nicht verkauft, der SpinOff wird (wahrscheinlich) nicht durchgeführt.
    Zu beiden Aktien findest Du weitere Infos auf der Page vom Divendensammler.
    Weiterhin viel Erfolg beim investieren.
    Bin ebenfalls u.a. bei CAH investiert, nächsten Monat stocke ich CAH, DIC Asset oder DT auf.
    Grüße aus Nordhessen

  • #12

    Christoph (Mittwoch, 24 August 2016 13:39)

    Hallo Sabine,

    ich bin bei der Consors. Der Kundenservice ist manchmal zum Haare raufen. So wurden in letzter Zeit einfach mal die Weboberfläche extrem verändert. Und wirklich alle Kunden im Consors Forum finden das extrem schlecht. Leider heisst es aber nur man gibt die Beschwerde weiter. Aber ändern tut sich scheinbar dennoch nichts.

    Zum Angebot kann ich nur sagen dass ich es sehr gut finde. Ich bin ja Sparplan Fan von Aktien. Und Consors hat da die (soweit ich weiß) größte Auswahl in Deutschland. Und die Gebühr von 1,5% ist auch in Ordnung.
    https://www.consorsbank.de/content/dam/de-cb/editorial/PDF/Sparplaene/Aktien-Sparplan.pdf

  • #13

    Delura (Mittwoch, 24 August 2016 16:29)

    @ Delura: Wieviel Stücke Altria hast du denn nun wenn ich fragen darf?
    Wie hast du deine Zielpositionen bestimmt? Hast du auch so eine Planungstabelle wie Alexander?

    @Marco: 400 Stk. das reicht, ich habe das ein klein wenig von Alexander abgekupfert. Er hat mal geschrieben das 40 Positionen final mind. 500€ generieren sollen.

    40 Positionen sind mir persönlich zu viel. Habe jetzt 19 verschieden Companys, Ziel sind ca. 30. In meiner Version habe ich "ganze" Positionen > 20 T€, "halbe" Positionen 10-12,5 T€ und "viertel" Positionen 6,0-7,0 T€. Ich versuche alle Branchen abzudecken, entweder mit dem Weltmarktführer oder mit einem vergleichbaren Unternehmen. Marktkapitalisierung >10 Milliarden Dollar.

    Und die Gewichtung versuche ich ein bisschen nach der "Wichtigkeit" zu staffeln. Beispiel: Wasser, Bekleidung oder Eisenbahn sind Nebenbranchen, da reicht aus meiner Sicht eine "viertel" Position. Aber Versorger und Konsumgüter sind "ganze" Positionen.

    Wo ich sehr drauf achte, ist eine gleichmäßige Verteilung der Dividendenströme. Auch wenn das nicht immer möglich ist.

    Glück Auf!

  • #14

    Friedrich (Mittwoch, 24 August 2016 16:46)

    Hallo Alexander,

    sehr gute Idee, die Dividendenrendite und die Dividendensteigerung mal in einer Grafik darzustellen - das ergibt einen ganz neuen Blickwinkel auf das Depot. M.E. wäre die Grafik noch aussagekräftiger und übersichtlicher, wenn statt der verschieden großen Kreise nur ein kleineres Kästchen pro Aktie mit dem jeweiligen Tickersymbol erscheint.

    In der Grafik beeindruckt CSCO mit einer jährlichen Dividendensteigerung von ca. 40%. Dieser Wert kommt allerdings z.T. durch einen besonderen Basiseffekt zustande: CSCO hat erstmalig in 2011 Dividende gezahlt, aber nur 3x und zudem in sehr geringer Höhe (es waren 3 Zahlungen mit je 6 Cent, also insgesamt 18 Cent). Im folgenden Jahr wurden schon 50 Cent ausgeschüttet, und in 2016 werden es 99 Cent sein.

    Mathematisch ist die Steigerungsrate von 40% seit 2011 korrekt berechnet. Ich halte diesen Wert dennoch für eine übertrieben. Läßt man das Jahr 2011 weg und beginnt erst ab 2012 mit der Berechnung, so ergibt sich eine immer noch beachtliche Steigerungsrate von ca. 19% p.a., und dieser Wert erscheint doch realistischer. Aber egal, wie man rechnet: CSCO ist für mich eine der besten Dividenden-Wachstumsaktien überhaupt.

    Viele Grüße

  • #15

    Alexander (Mittwoch, 24 August 2016 18:00)

    @Marco
    Danke

    @Markus
    Ich habe im Familiendepot eine kleine Position, lasse die aber stehen. Evtl. steuerliche Verluste gleiche ich dann mit einer anderen Position aus. Ich warte einfach mal ab.

    @Sabine
    Freut mich, dass sich ein Mädel für Aktien interessiert. Sollten viel mehr machen.
    Ich schreibe noch einen Beitrag zum Wechsel, da ich noch nicht weiß, was ich machen werde.

    @Friedrich
    Wie geschrieben, hat die Grafik Torsten gemacht. Vielleicht fällt mir etwas ähnliches ein.
    Ich habe bei meinen "Berechnungen" die ersten Dividenden ganz außen vor gelassen. Im Prinzip habe ich erst die Zahlungen 2013 und 2014 hergenommen und da die prozentuale Erhöhung gerechnet. Die liegt bei 10 %, mal schauen wenn ich 2016 auswerte, wie sich CSCO entwickelt.

    Danke allen und gute Investments

  • #16

    Torsten (Mittwoch, 24 August 2016 18:26)

    @Friedrich

    was die Übersichtlichkeit angeht, kann ich bei Gelegenheit mal probieren, die Kreise zu ersetzen. Allerdings ist die Grafik ist eigentlich interaktiv - d.h. du kannst da rein- und rauszoomen und es gibt noch Popups. Das mit den Symbolen hatte ich mir auch kurz überlegt. Aber viele werden z.B. nicht wissen, dass MO nicht Philip Morris ist, sondern Altria.

    Du kannst ja mal hier schauen:

    http://wachstumswerte.net/echtportfolio-rente-mit-dividende.html

    Gruß!

    Torsten