Verkauf Airgas

Wie bereits bekannt, will Air Liquide Airgas übernehmen. Ich habe etwas nachgedacht und bin zu dem Entschluss gekommen, mich von Airgas zu trennen, obwohl ich mit diesem Investment sehr zufrieden bin und mir vorstellen kann, damit "alt" zu werden. 


Das ist der erste Verkauf in diesem Depot überhaupt.


Ich gehe davon aus, dass die Übernahme klappt. Vielleicht müssen einzelne Teile der Firmen verkauft werden, aber es wird wohl nicht an Behördenauflagen scheitern. Ich vermute auch, dass es keinen weiteren Aufschlag auf das doch recht großzügige Angebot geben wird. Sollte die Übernahme nicht klappen, dann könnte es wie bei K+S und Monsanto auch wieder schnell runter gehen.


Ich hatte 35 Aktien im Rahmen von zwei Käufen erworben, die nun einen neuen Besitzer haben. Mein Einkauf inclusive Gebühren belief sich auf 2.983,88 € und mein Verkaufserlös beträgt nach Steuern und Gebühren 4.121,06 €. Demnach habe ich einen Nettogewinn von 1.137,18 €. Dies entspricht einem prozentualen Gewinn von rd. 38 %.


Airgas hat zuletzt eine Dividende von 2,40 $ (2,24 €) bezahlt. Also brauche ich ein vergleichbares Investment, das bei einer Anlage von jetzt 4.121,06 € mir künftig 78,40 € abwirft. Dies entspricht einer Vorsteuerrendite von 1,90 %. Das sollte zu schaffen sein.


Bei einer Investition von 1.500 € pro Titel, kann ich also fast drei neue Käufe tätigen. Da ich mir zufällig die letzten Tagen Gedanken um mögliche Kaufkandidaten gemacht habe, fiel die Entscheidung nicht schwer und ich habe zwei neue Titel in mein Depot aufgenommen, die ich in den nächsten Tagen ausführlich vorstellen werde.





Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Nero84 (Samstag, 21 November 2015 15:06)

    Durch den Verkauf dieses Investments und dem Kauf von 3 neuen Unternehmen sinkt auch gleich noch dein Risiko. Ich finde das war eine gute Entscheidung.

  • #2

    Alexander (Samstag, 21 November 2015 15:34)

    Wobei ich "nur" 2 neue Unternehmen gekauft habe. Im Dezember habe ich vor ein bestehendes Unternehmen aufzustocken.

  • #3

    Alex von Reich-mit-Plan.de (Sonntag, 22 November 2015 13:27)

    Mich würde interessieren wie du das rechnest, also ob der erzielte Gewinn von 38 % inkl. der ausgeschütteten Dividenden sind oder exklusive.
    Gruß
    Alex

  • #4

    Alexander (Sonntag, 22 November 2015 14:20)

    Der Gewinn ist ohne die erhaltenen Dividenden, also reiner Kursgewinn. Ich habe nur etwas über 34 € erhalten, das ändert an den Prozenten fast nichts. Ob nun 38, 39 oder 40 % spielt nicht so die Rolle. Mich ärgert es eher etwas, dass ich mich von Airgas trennen musste. Sollte die Übernahme scheitern, habe ich zwar "Pech", aber ich kann ja in einer Marktschwäche wieder zuschlagen.

    Gruß Alexander