Nachkauf Caterpillar

Nachdem ich etwas mehr sparen konnte als geplant. Gibt mein Cash-Konto einen zusätzlichen Kauf her.


Ich habe mich dazu entschlossen, meine Position von CAT aufzustocken. CAT lag mit 16% im Minus in meinem Depot, daher war durchaus die Überlegung, die Position zu verbilligen. Die Rohstoffbranche ist derzeit in einer schwierigen Phase und darunter haben auch die Zulieferer zu leiden. Caterpillar ist ein zyklischer Wert und wird auch mehr schwanken als z. B.  ein Nahrungsmittelhersteller. Darüber muss man sich bei diesem Investment klar sein.


Caterpillar steuert dem Ganzen durch Einsparungen und Restrukturierungsmaßnahmen gegen. Die Firma hat keine existenziellen Probleme, daher sollte es irgendwann auch wieder mit einer anziehenden Konjunktur besser werden. Die Ausschüttungsquote beträgt aktuell knapp 50% und es sind genug Reserven vorhanden, um zumindest die Dividende beizubehalten. Sollte keine Erhöhung erfolgen, kann ich ganz gut damit leben.



Ich habe heute 23 Aktien gekauft und dafür incl. Gebühr 1.524,44 € bezahlt. Mein Bestand erhöht sich somit auf 42 Stück und die gesamte Investition auf 3.025,00 €. Meine Position ist durch den Nachkauf nur noch 8 % im minus.


Diese Jahr werde ich wohl keine Dividende mehr bekommen, da ich den Ex-Tag verpasst habe, aber dafür ist es nächstes Jahr doch recht erfreulich.  Die letzte Quartalsdividende lag bei 0,77 $ und auf das Jahr hochgerechnet rechne ich mit einer Ausschüttung von 70,84 $, was bei dem aktuellen Umrechnungskurs etwa 64,40 € vor Steuer entspricht.  Ein weiterer Grund war die Dividendenrendite. Diese liegt aktuell bei 4,22 % und sollte in den nächsten Jahren die 5 % Marke knacken.


Alle 42 Aktien steuern künftig 129,36 $ an Einkommen bei, was fast 10 €/Monat entspricht.


Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Christoph (Donnerstag, 29 Oktober 2015 23:54)

    Gute Entscheidung
    Ich hab auch aktien von cat.
    Gebuddelt wird ja immer, mal mehr mal weniger. Aber auf lange Sicht geht es ohne Rohstoffe nicht.
    Ich selbst verkaufe mineralische Rohstoffe und weiß wie abhängig die Industrie davon ist. Von Auto, über feuerfest- bis brandschutzindustrie.Allein da sieht man wieviele Industriezweige Bagger etc indirekt brauchen.
    Dazu überstand cat Weltkriege(cat hat sogar in kriegen Bagger der Armee geliefert) und Wirtschaftskrisen.
    Meiner Meinung nach ein auf lange Sicht gesehen, sehr sicheres Investment was auch leicht verständlich ist.
    Gruß

  • #2

    Raphael (Freitag, 30 Oktober 2015 06:27)

    Sehr gute Wahl. Habe bei Cat letztens auch zugeschlagen. Das Aktienrückkaufprogramm sollte den Kurs wohl auch wieder nach oben bringen? Wobei der Kurs für uns Dividendenjäger ja nun nicht so Wichtig ist :)

  • #3

    Alexander (Freitag, 30 Oktober 2015 15:14)

    Und wenn nicht so viel gebuddelt wird und weniger neue Maschinen verkauft werden, dann muss in Ersatzteile, Wartung und Pflege investiert werde. A bissl was geht immer ;)