Nachkauf Altria

Eigentlich hatte ich vor, von meiner Sondersparrate einen Neuerwerb für das Depot zu tätigen. Konkret habe ich noch Home Depot auf meiner Wunschliste, aber nach eingehender Betrachtung der Kennzahlen, bleibt Home Depot auf der Wunschliste.


Da ich genug Cash habe, stocke ich eben mein vorhandenes Depot auf. Hier habe ich die Qual der Wahl. Ich schließe zunächst Kraft aus, da die Übernahme bzw. Fusion mit Heinz offen ist und sollte eine Sonderdividende gezahlt werden, müsste ich die versteuern. Ziemlich unsinnig. Weiterhin habe ich keine Lust, einen Wert zu kaufen, der um    40 % oder 50 % im Plus notiert. Einige interessante Aktien habe ich bereits aufgestockt, da habe ich auch nicht vor, einen dritten Kauf zu tätigen.


Nach etwas hin und her, habe ich heute Altria aufgestockt. Es wanderten 31 Stück ins Depot, die incl. Gebühr 1.465,59 € an Investition erforderten. Damit habe ich 67 Altria, die für mich arbeiten.


Altria zahlt eine Quartalsdividende von 0,52 $ und erhöht damit meinen Dividendenstrom um 16,12 $ im Quartal. Alle Aktien sollten demnach 139,36 $ brutto im Jahr bringen und die nächste Dividendenanhebung könnte bereits übernächstes Quartal erfolgen. Die Rendite liegt aktuell bei ca. 4,2 % brutto. Sollte die Dividende wie in den letzten Jahren gesteigert werden, könnte ich theoretisch auf ca. 13 % Rendite in 15 Jahren kommen.






Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    GDL (Donnerstag, 28 Mai 2015 16:17)

    Ciao,
    haben dich irgendwelche fundamentalen oder technischen oder sonst welche Gründe zum Kauf bewogen oder war das ein Kauf aus dem Bauch heraus? Für mein Dividenden-Depot habe ich nämlich ebenfalls MO auf dem Radar (wer nicht) - nur dass es für mich zum jetzigen Zeitpunkt keine Kaufgelegenheit darstellt. Aktuell KGV 19 zu KGV Schnitt von 13 seit 2008 (Abspaltung PM) ist 50 % teurer. Dividendenrendite von brutto 4 % klingt auch gut, ist aber deutlich weniger als der Jahresdurchschnitt von 6,5 % seit 2008. ( Alle Zahlen eigene Berechnungen in € ). Also heiß gelaufen scheint mir der Titel momentan schon - wenn auch nicht wie KRFT wegen der vorstehenden Übernahme)

  • #2

    Alexander (Donnerstag, 28 Mai 2015 19:00)

    hallo GDL,
    halb aus dem Bauch heraus und halb aus Überlegungen. Aufstocken war klar, also habe ich mir einfach die vorhandenen Werte angeschaut. Nach einer gewissen Vorselektion, wie aktuelles Plus seit letzten Kauf, Dividendenrendite etc. blieben 4 oder 5 Werte übrig. Was mir ganz gut gefiel, war auch der Chart. Dieser hat bei 50 Dollar einen Doppelboden gebildet und es könnte gut sein, dass sich Altria da drüber hält. Also einen tiefergehenden Grund gibt es nicht.

    Insgesamt halte ich die Bewertungen inzwischen für ambitioniert, es kann jedoch sein, dass es die nächsten Jahre nicht deutlich runter geht. Selbst ein Abverkauf um 20% dürfte schnell wieder aufgeholt werden. Bei der durchschnittlichen Dividendenrendite von 6,5 % ist aber auch die Inflationsrate zu berücksichtigen. Liegt diese bei 2 %, verbleiben eigentlich auch nur 4,5 % Kaufkraftgewinn über. Da ich letztendlich nicht weiß, ob es weiter steigt, wir an der Spitze der Hausse angekommen sind und der Crash kommt, kaufe ich jeden Monat einmal nach (oder 2 mal, wenn ich eine Sonderzahlung auf das Cashkonto mache). Dasitzen und warten wie Warren schaff ich einfach nicht ^^.