McDonald´s zahlt Dividende

McDonalds hat mir heute 14,22 € überwiesen. Man könnte nun meinen, es wird langsam langweilig, ständig Dividenden zu bekommen, aber was soll ich sagen? Mir gefällt es :)


Wir haben erst Mitte März und ich habe im ersten Quartal bereits 188,79 € kassiert. Dies sind bereits 29% von meinem Ziel von 650 € dieses Jahr. Zwar schlägt ab Mai die Abgeltungssteuer zu, aber ich habe noch Cash für mindestens 6 Zukäufe und der Sparplan läuft weiter. Also alles im grünen Bereich.



Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Alex von Reich-mit-Plan.de (Mittwoch, 18 März 2015 10:57)

    Du, mit der Zeit und wachsenden Ausschüttungen sowie mehr Auszahlungsterminen kann das schon zur sucht werden ;-)

    Gruß
    Alex

  • #2

    Alexander (Donnerstag, 19 März 2015 18:15)

    Ja, aber eine sehr angenehme Sucht. Und das Gesunde ist, dass ich kaum noch auf die Kurse schaue.

  • #3

    Ralf (Donnerstag, 26 März 2015 14:10)

    Hi,

    bin per Zufall hier gelandet.
    Interessantes Grunddepot, mit m.E. soliden "Dickschiffen".
    Um das ganze etwas aufzupeppen könntest du evtl. noch etwas auf "kleinere" Werte schauen. Habe selbst ein kleines Depot am laufen, welches ich letztes Jahr fast komplett aus meinem richtigen Depot finanziert habe. Sozusagen nur mal um zu schauen, was auf längere Sicht besser läuft. Klar, dass mein Minidepot ( auch so um die 40t€ ) in % gerechnet an Dividenden aktuell mehr bringt, wie mein Depot mit den Dickschiffen aus DAX & Co. Ist halt eine Frage, ob man die höhere Volatilität aushalten kann/möchte. Wie gesagt, ich sehs als "Spieldepot" ( zwar mit realem Geld) an, aber wenn da was in die Hose gehen sollte, dann ist mir höchstens 1 Jahr an Dividende futsch vom großen Depot. Aber wenn ich mir dein Depot so anschaue, dann solltest du auf alle Fälle noch ein paar Werte mehr dazu nehmen, denn durch geschickte kombination kann man hier schon mit den Quartalszahlern einen relativ gleichbleibenden Strom an Einnahmen genereieren. Beim kleinen Depot liege ich aktuell bei rund 200€ im Monat ( bester Monat 285€, schlechtester Monat 174€). Noch ein weiterer Tipp. Schau auch mal gen Australien ( hier achtgeben darauf, wieviel franked bei der Dividende angegeben ist). Desweiteren gibt´s sowohl in den USA als auch Kanada einige REITS die durchaus eine nähere Betrachtung wert sind.

    Gruß Ralf

  • #4

    Alexander (Freitag, 27 März 2015 17:09)

    Hallo Ralf,
    ich habe das Depot bewusst mit Dickschiffen besetzt, da ich weniger an Kursgewinnen interessiert bin als an regelmäßigen Dividendeneinkommen. Ich werde langfristig noch einige Werte dazu nehmen, um die "schwachen" Monate etwas aufzupeppen. Der März ist im Vergleich schon sehr stark.
    Ein Spieldepot hab ich auch noch, ich habe aber die Depots bewusst getrennt. Hohe Vola halte ich inzwischen aus, 20 Jahre Börse lassen einen etwas ruhiger werden. REITS fasse ich später ins Auge, da diese in der Regel hohe Ausschüttungen bieten, aber wenig wachsen. Wird dann interessant, wenn die arbeitsfreie Phase näher rückt.

    Ich muss gestehen, mit Australien habe ich mich bisher nicht befasst, da muss ich mich erst mit der Steuer beschäftigen. Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich mein Depot die nächsten Jahre entwickelt.

    Gruß Alexander