News zu ExxonMobil, Target und Fastenal

Exxon fährt die Investitionen um 12% auf 34 Mrd. Dollar zurück, sagte Exxon-Chef Tillerson auf der Analystenkonferenz am Mittwoch. Die langfristige Investitionsstrategie sei aber davon nicht betroffen.


Gut, aufgehoben ist nicht aufgeschoben und wenn man momentan etwas langsamer an die Sache herangeht, ist das durchaus vernünftig.



Target hat angekündigt, 26.000 Stellen abzubauen und will in den nächsten zwei Jahren 2 Mrd. Dollar einsparen. Target hat insgesamt weltweit 350.000 Angestellte. Künftig soll das Online-Geschäft weiter ausgebaut werden, was verstärkte Investitionen erfordert.



Fastenal hat seinen Monatsbericht Februar veröffentlicht. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2014 um 8,6%, obwohl es leichte Währungsverluste auf Grund der Dollarstärke gab und das Wetter extrem schlecht war. Also alles im grünen Bereich.


Richtig was Neues gibt es derzeit nicht zu berichten, aber wenn es etwas ruhiger zu geht, ist das auch kein Schaden.


Gute Investments.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0