Exxon Mobil plant 25 Mrd. Dollar in Kanada zu investieren

Nach einer Meldung vom 12. Januar plant Exxon Mobil zusammen mit seiner kanadischen Tochter Imperial Oil Limited an der kanadischen Westküste eine Investition von 25 Mrd. Dollar in eine LNG-Anlage zu investieren. LNG steht für Natural Liquefied Gas - also verflüssigtes Erdgas. Exxon hat bereits eine 40-jährige Erfahrung mit LNG-Projekten und hofft die nächsten zwei Jahre eine Genehmigung der kanadischen Regierung für das Projekt zu erhalten, so dass die endgültige Investitionsentscheidung 2017 fallen kann. Schwierigkeiten werden hier vor allem durch die kanadischen Umwelt- und Steuergesetze erwartet. Derzeit laufen 18 weitere Vorhaben, an der kanadischen Westküste LNG-Projekte zu starten, nur hat sich bisher keiner der Sponsoren letztendlich bereit erklärt, ein Projekt zu finanzieren. Exxon wäre somit die erste Firma überhaupt. Bis zu einer Förderung und Vermarktung des Gases würden wohl bis zu 10 Jahre vergehen.


Natürlich ist alles offen, aber an diesem Beispiel sieht man die langen Vorlauf- und Planungszeiten bis zur endgültigen Betriebsaufnahme. Im Gegensatz zu unserer schnelllebigen Zeit, wird hier mit Jahren bis Jahrzehnten gerechnet. Ob das was wird, steht in den Sternen. Jedoch wird für die Zukunft geplant und das gefällt mir bei einem Langzeitinvestment.



Kommentar schreiben

Kommentare: 0