Buchrezension: DIE DIVIDENDENFIBEL

Dieser Tage habe ich Die Dividendenfibel von Markus Bohme gelesen. Vorab, das Buch (eBook) entspricht in weiten Teilen meinen von mir gemachten Erfahrungen und spiegelt meine Meinung in vielen Bereichen wieder. Vielleicht ist es logisch, dass gleiche Erfahrungen und Auswertungen zum zwangsläufig gleichen Ergebnis führen (müssen)?

 

Zunächst geht Markus auf die Grundlagen einer Dividenden-strategie ein und gibt auch verschiedene Ratschläge, wie man an die Sache herangehen kann bzw. sollte. Besonders gut gefällt mir, dass er einen Plan für unabdingbar hält. Ich predige auch immer, dass man einen Plan braucht. Ohne Plan hat es nur wenig Sinn und bei einem Crash macht man sonst unsinnige Fehler.

 

Seine Strategie mit einem Kernportfolio, einem inneren Ring und einen Außenring an Unternehmen habe ich schon mal ähnlich beschrieben, nur hatte ich es eben mit einem Planetensystem verglichen (Sonne, Planeten und Monde). Mein Portfolio habe ich nach einem ähnlichen Prinzip aufgebaut, allerdings mangelt es mir an der Länderdiversifikation, dieses Risiko gehe ich aber BEWUSST ein.

 

Die Tabellen und Berechnungen decken sich mit meinen eigenen Untersuchungen und können größtenteils mit meinen Excel-Tabellen, die im Downloadbereich zur Verfügung stehen, nachvollzogen werden. Hier wird ausdrücklich zum Experimentieren eingeladen, damit man sieht, wohin die Reise gehen kann. Sind die Ziele realistisch oder muss man seinen Plan überarbeiten?

 

Die steuerliche Behandlung findet auch seinen Platz, wobei man das hier nur als Anregung sehen kann und eine Einzelfallprüfung je nach Land gesondert erfolgen sollte, aber erste Hinweise findet man allemal.

 

Markus stellt auch klar heraus, dass die Dividendenstrategie eine langfristige Sache ist und wer schnellen Reichtum sucht, am falschen Platz ist. Dividendeninvestoren sind nun mal ein eigenes Völkchen.

 

Einen Wermutstropfen hat das Buch leider, es sind einige wenige grammatikalische und Recht-schreibfehler vorhanden, die den Lesefluss aber nicht wirklich stören.

 

Den Preis würde ich als ambitioniert bezeichnen und an der oberen Grenze, zumal man es nicht als Printversion bekommt.

 

Insgesamt halte ich das Buch gerade für Einsteiger als ausgesprochen sinnvoll und ein "Neuling" sollte es zwei- oder dreimal lesen. Wenn man die Ratschläge umsetzt, ist man auf einem sehr guten Weg, sich eine Strategie und ein Portfolio aufzubauen, dass einem langfristig viel Freude bereiten wird.

 

 Sterne: 4 von 5

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    ILP (Montag, 01 Februar 2016 22:51)

    Hmm,...

    scheint gerade in den Blogs sehr trendy zu sein, Werbung für irgendwelche Software oder Lektüre zu machen. Finde ich schade das so eigentlich ein Blog sehr an Intresse verlieren kann!

    Ich hoffe das du wieder zu alter Stärke zurück findest und wieder mehr über deine Anlagestrategie, Watchlist, Analysen ect gibst, statt die Werbetrommel zu rühren! ;)

  • #2

    Alexander (Dienstag, 02 Februar 2016 19:51)

    Hallo ILP,
    ein bisschen enttäuschen muss ich Dich, ich werde weiterhin ab und an über Bücher berichten, die ich gelesen habe. Mein Schrank ist ziemlich voll und vielleicht interessiert es den einen oder anderen. Natürlich werde ich über meine Dividenden, das Depot usw. weiterhin berichten.

    Gastartikel, die sehr gezielt Werbung für ein Produkt machen, veröffentliche ich schon nicht mehr. Da könnte ich jeden Tag einen reinsetzen. Ich versuche eine gesunde Mischung zu finden, was nicht immer leicht ist. Werde aber deine Anregung verstärkt berücksichtigen. Vielleicht ist weniger manchmal mehr.

    Das die Dividendenfibel gerade in aller Munde bzw. Blogs ist, ist mir auch bereits aufgefallen.

    VG Alexander